Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Reader: Notfallpatch schließt…

da mir der reader 9(win) noch automatisch partout kein update anbieten will...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. da mir der reader 9(win) noch automatisch partout kein update anbieten will...

    Autor: Rulf 21.02.13 - 15:31

    hab ich mich mal selbst durchgewurstelt:

    > ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/reader/win/9.x/9.5.4/misc/

  2. Re: da mir der reader 9(win) noch automatisch partout kein update anbieten will...

    Autor: DebianFan 21.02.13 - 15:43

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab ich mich mal selbst durchgewurstelt:
    >
    > > ftp.adobe.com

    Also auf meiner Debian-Kiste habe ich debian-multimedia.org als Repository eingetragen und den Adobe-Reader 9.5.4 automatisch als Update bekommen.

    Und wer etwas anderes als Debian nimmt, ist selber schuld ...

    http://goodbye-microsoft.com/

  3. Re: da mir der reader 9(win) noch automatisch partout kein update anbieten will...

    Autor: IrgendeinNutzer 21.02.13 - 22:13

    DebianFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer etwas anderes als Debian nimmt, ist selber schuld ...
    >
    > goodbye-microsoft.com


    Etwas anderes als Debian oder etwas anderes als Linux?

  4. Re: da mir der reader 9(win) noch automatisch partout kein update anbieten will...

    Autor: Rulf 23.02.13 - 00:04

    ich nutze meinen rechner privat mit dem vollen multimediamöglichkeiten(moderne 3d-games, digitaler tv-videorekorder/bearbeitung, hifianlage)...leider unterstützt keine linuxdistri auch nur einen teil meiner eigentlich standard-hardware zufriedenstellend...die kiste ist einfach zu modern/leistungsfähig(erst 2 1/2 jahre alt)...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Vaillant GmbH, Remscheid (Home-Office möglich)
  4. Takata AG, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Neues iPhone: US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
    Neues iPhone
    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

    US-Komiker nehmen in ihren Talkshows seit der Vorstellung des iPhone 7 verstärkt Apple aufs Korn. Seien es die drahtlose Apple-Tasche, herumfliegende Airpods oder allgemeine Konsumkritik an dem Zwang, sich jedes Jahr etwas Neues zu kaufen.

  2. Festnetz: Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom
    Festnetz
    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

    Trotz Rückgang bei der Sprachtelefonie bietet die Deutsche Telekom keine reinen Internetzugänge an. Bündelangebote im Festnetz sind für den Netzbetreiber lukrativ.

  3. Zertifikate: Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen
    Zertifikate
    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

    Nach mehreren Problemen mit Startcom- und Wosign-Zertifikaten will Mozilla den Zertifikaten der Unternehmen offenbar das Vertrauen entziehen. Auch Google könnte diesem drastischen Schritt folgen.


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08