Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angriff von innen: Router per E-Mail…

Angriff von innen: Router per E-Mail hacken

Mit einer einfachen E-Mail, die der Adressat öffnet, ohne darin etwas anzuklicken, lassen sich Router verschiedener Hersteller kompromittieren. Schuld daran seien aber nicht die Routerhersteller, sondern die Anbieter der E-Mail-Clients, allen voran Apple, so der Entdecker der Sicherheitslücke.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ich habe auch eine Sicherheitslücke in Android gefunden! 7

    G-Tech | 30.11.12 14:58 03.12.12 11:44

  2. Bester Hack des Jahrhunderts 2

    PaulGerbsch | 30.11.12 20:29 03.12.12 10:13

  3. GET vs. PUT (Seiten: 1 2 ) 22

    hartnegg | 30.11.12 09:10 01.12.12 22:09

  4. Das Haupt-Problem SIND die Router-Hersteller 16

    xviper | 30.11.12 10:31 01.12.12 09:37

  5. dafür bräuchte es doch gar keine email 7

    EwAld | 30.11.12 08:39 30.11.12 22:50

  6. Der Angriff wäre auch mit einer Webseite und einem Browser möglich. 1

    Spaghetticode | 30.11.12 19:20 30.11.12 19:20

  7. HTTP PUT + CSRF + Alt 1

    space | 30.11.12 18:48 30.11.12 18:48

  8. CSRF? 2

    Tolstis | 30.11.12 09:18 30.11.12 17:10

  9. Demo-Email? 7

    BlackPhantom | 30.11.12 13:36 30.11.12 16:41

  10. @Golem: "sehr dafür häufig genutzte IP-Adresse" 4

    wrecked | 30.11.12 09:16 30.11.12 15:40

  11. DNS-Eintrag auf Router ändern? 5

    cyberdm91 | 30.11.12 10:43 30.11.12 14:28

  12. Blöder Artikel 13

    TechnicalCE | 30.11.12 09:06 30.11.12 13:41

  13. Und dann wäre da noch die 192.168.178.1 :) 5

    caldeum | 30.11.12 09:16 30.11.12 13:39

  14. Ist der Typ völlig verblödet? 1

    fratze123 | 30.11.12 13:16 30.11.12 13:16

  15. Direkt mal das Kommentar wegzensiert 3

    Kugelfisch_dergln | 30.11.12 09:49 30.11.12 10:26

  16. Man könnte damit auch ganz andere Sachen machen ... 2

    1st1 | 30.11.12 08:47 30.11.12 09:02

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Manager IT-Sicherheit (m/w) im Bereich Energieversorger
    über Senator HR Management GmbH, Süddeutschland
  2. Senior Inhouse Consultant / Developer DWH, Data Warehouse (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt, München
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    Kendrion (Villingen) GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. Informatiker/-in für den Bereich Vertriebssysteme
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Google Nexus 6P
    549,00€ statt 649,00€
  2. NEU: 100€ Rabatt auf Mifcom-AMD-PCs
  3. Microsoft und Nokia-Smartphones günstiger

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. BSD: Lumina Desktop rüstet sich für FreeBSD 11.0
    BSD
    Lumina Desktop rüstet sich für FreeBSD 11.0

    Der soeben erschienene Lumina Desktop 0.8.8 soll der letzte Schritt vor der stabilen Version 1.0 sein. Die wird, wenn alles gut geht, im Juli zusammen mit FreeBSD 11.0 veröffentlicht.

  2. Deep Sea Mining: Die Tiefsee ist die Zukunft der Technik
    Deep Sea Mining
    Die Tiefsee ist die Zukunft der Technik

    Im Wasser schwimmen Fische - und darunter liegen edle Metalle: Kupfer, Kobalt, Elemente der Seltenen Erden. Stoffe, die für die moderne Technik wichtig sind. Der Run darauf hat schon begonnen.

  3. Ubisoft: Assassin's Creed setzt aus
    Ubisoft
    Assassin's Creed setzt aus

    Ubisoft hat bestätigt, dass Ende 2016 kein Assassin's Creed erscheint. Stattdessen ist ziemlich sicher mit Watch Dogs 2 zu rechnen - und, unter anderem, mit einem bislang nicht angekündigten Blockbuster-Titel mit Onlinekomponenten.


  1. 12:40

  2. 12:04

  3. 12:00

  4. 11:22

  5. 11:17

  6. 10:49

  7. 10:46

  8. 10:43