1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch außerhalb des Browsers: Internet…

Keylogger

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keylogger

    Autor Emulex 13.12.12 - 08:58

    Hier geht es doch darum dass man Anhand des Mauszeigers eine virtuelle Tastatur und die Eingaben darauf "erahnen" kann, wenn eine Webseite die Mausbewegungen analysiert.

    Nur hätte ein Keylogger doch auf Windows-Ebene mindestens dieselben Möglichkeiten und könnte sich vermutlich sogar an die Klick-Events hängen.

    Und jetzt ist es also nicht nur so dass die virtuelle Tastatur nix gegen Keylogger bringt, sie sorgt auch noch dafür dass Webseiten die Eingaben analysieren könnten.

    Das ist ja ziemlich blöd für manch paranoiden Menschen da draussen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Keylogger

    Autor fratze123 13.12.12 - 09:37

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur hätte ein Keylogger doch auf Windows-Ebene mindestens dieselben
    > Möglichkeiten und könnte sich vermutlich sogar an die Klick-Events hängen.

    1. muss der Keylogger erstmal auf den Rechner kommen und laufen.
    2. Eventhooks funktionieren nur, wenn man kein UAC eingeschaltet hat.

    > Und jetzt ist es also nicht nur so dass die virtuelle Tastatur nix gegen
    > Keylogger bringt, sie sorgt auch noch dafür dass Webseiten die Eingaben
    > analysieren könnten.
    >
    > Das ist ja ziemlich blöd für manch paranoiden Menschen da draussen ;)

    Ach? Wenn man keine Angst hat, passiert auch nix? Geile Logik. :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Keylogger

    Autor Sammie 13.12.12 - 09:47

    Ich halte das Szenario aber in der Praxis auch für wenig gefährlich. Schließlich weiß man als Angreifer ja nicht was der User gerade sonst noch offen hat, ob er überhaupt was macht oder ob er es je macht, geschweige denn wo es auf dem Screen positioniert ist, egal ob als fliegendes Fenster, 50/50 oder im Fullscreen. Das sind viel zu viele Ungewissheiten für einen Angriff, wenn man die Position des Ziels nicht kennt.

    Deren Demo klappt ja auch nur weil sie ihre Fenster genau nebeneinander anordnen und auch wissen, was genau geöffnet ist. Wären die Fenster links und rechts vertauscht, ginge das Demo schon ins Leere. Und wenn es nicht mal Klickevents oder Buchstabeneingaben abfangen kann, ist es für Angreifer noch unbrauchbarer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Keylogger

    Autor Emulex 13.12.12 - 11:14

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur hätte ein Keylogger doch auf Windows-Ebene mindestens dieselben
    > > Möglichkeiten und könnte sich vermutlich sogar an die Klick-Events
    > hängen.
    >
    > 1. muss der Keylogger erstmal auf den Rechner kommen und laufen.
    > 2. Eventhooks funktionieren nur, wenn man kein UAC eingeschaltet hat.
    >

    1. Wenn ich ne virtuelle Tastatur benutze, gehe ich ja davon aus dass einer drauf sein/kommen könnte.
    2. UAC ist das erste was ich ausschalte nach der Installation eines Windows ab Vista ;)

    > > Und jetzt ist es also nicht nur so dass die virtuelle Tastatur nix gegen
    > > Keylogger bringt, sie sorgt auch noch dafür dass Webseiten die Eingaben
    > > analysieren könnten.
    > >
    > > Das ist ja ziemlich blöd für manch paranoiden Menschen da draussen ;)
    >
    > Ach? Wenn man keine Angst hat, passiert auch nix? Geile Logik. :)

    Das hab ich nicht gesagt und ich bin ja selber relativ paranoid was Tracking angeht.
    Deshalb auch der Zwinkersmiley.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Keylogger

    Autor Emulex 13.12.12 - 11:20

    Naja beim Benutzen einer virtuellen Tastatur sind die Mauswege schon recht verräterisch.
    Und wenn du nun das Muster analysierst an den Stellen an denen die Maus stehenbleibt, kannst du ganz sicher herleiten was getippt wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Keylogger

    Autor h1j4ck3r 13.12.12 - 12:35

    > 1. Wenn ich ne virtuelle Tastatur benutze, gehe ich ja davon aus dass einer
    > drauf sein/kommen könnte.
    > 2. UAC ist das erste was ich ausschalte nach der Installation eines Windows
    > ab Vista ;)

    Das würde sich aber wiedetsprechen.
    davon ausgehen das potentiell gefahr besteht, aber allem freien lauf lassen.
    Wenn man sich keinen kopf macht dann braucht man keine virtuelle tastatur.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.

  2. Entwicklerstudio: Crytek räumt finanzielle Probleme ein
    Entwicklerstudio
    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

    Seit Wochen gibt es Gerüchte über nicht ausbezahlte Löhne, Massenkündigungen und Arbeitsniederlegungen. Jetzt äußert sich Crytek erstmals ausführlich und räumt gewisse Probleme ein - die jetzt aber behoben seien.

  3. M-net: Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
    M-net
    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

    Ein Großprojekt zum Glasfaserausbau im hessischen Main-Kinzig-Kreis ist zur Hälfte abgeschlossen. Einige Unternehmen wurden von M-net auch mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet, die bis zu 1 GBit/s und mehr ermöglichen.


  1. 19:06

  2. 18:54

  3. 18:05

  4. 16:19

  5. 16:08

  6. 16:04

  7. 15:48

  8. 15:21