Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch außerhalb des Browsers: Internet…

von wegen sicherheitslücke

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. von wegen sicherheitslücke

    Autor: h1j4ck3r 13.12.12 - 01:58

    80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen" usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig und wer mag schon die frage nach den admin rechten... rechte verwaltung ist immernoch ne sache die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...

    Wiedermal Prinzip feature statt bug...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 02:00 durch h1j4ck3r.

  2. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: benji83 13.12.12 - 07:24

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen"
    Schonmal programmiert? Du bekommst beim Drop-Event ein Objekt mit ua dem Dateipfad/dem Text oder was auch immer gedropt wurde. Keine Anwendung die Drag & Drop unterstützen möchte muss die Mauswege ausserhalb des Fensters studieren und nachvollziehen (wie stellst du dir das vor? Soll die Webseite dann auch Vollzugriff auf das "Dragfenster" haben und dort alles auslesen können oder gleich den ganzen Speicher auslesen dürfen?)

    > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig
    Stichwörter
    Kapselung.
    Aufgaben des Betriebssystems.

    > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der
    > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...
    gnarf :-)

    > Wiedermal Prinzip feature statt bug...
    Ne, sorry...
    Bei so viel Halbwissen ist so eine Aussage mehr als gewagt.

  3. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: h1j4ck3r 13.12.12 - 07:44

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h1j4ck3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag
    > einfügen"
    > Schonmal programmiert?
    Ja, du auch schon mehr als flash und js?
    >Du bekommst beim Drop-Event ein Objekt mit ua dem
    > Dateipfad/dem Text oder was auch immer gedropt wurde. Keine Anwendung die
    > Drag & Drop unterstützen möchte muss die Mauswege ausserhalb des Fensters
    > studieren und nachvollziehen (wie stellst du dir das vor? Soll die Webseite
    > dann auch Vollzugriff auf das "Dragfenster" haben und dort alles auslesen
    > können oder gleich den ganzen Speicher auslesen dürfen?)
    >
    > > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig
    > Stichwörter
    > Kapselung.
    > Aufgaben des Betriebssystems.
    Genau aber windows setzt jedes konzept "auf grund von usability" nur halb um, der nutzer könnte ja einen klick zu viel machen.
    wenn es auf os ebene so abgesichert wäre, dass eine echte kapselung vorhanden wäre, dann könnte bzw. dürfte der ie das garnicht machen, denn der ist auch nur ein prozess!
    >
    > > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines
    > der
    > > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...
    > gnarf :-)
    >
    > > Wiedermal Prinzip feature statt bug...
    > Ne, sorry...
    > Bei so viel Halbwissen ist so eine Aussage mehr als gewagt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 07:48 durch h1j4ck3r.

  4. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: fratze123 13.12.12 - 09:10

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, du auch schon mehr als flash und js?

    Du auch schon mehr als Web-Kram?

    > Genau aber windows setzt jedes konzept "auf grund von usability" nur halb
    > um, der nutzer könnte ja einen klick zu viel machen.

    Mit solchen Phrasen wirst du der König an jedem Anti-MS-Stammtisch. ^^

    > wenn es auf os ebene so abgesichert wäre, dass eine echte kapselung
    > vorhanden wäre, dann könnte bzw. dürfte der ie das garnicht machen, denn
    > der ist auch nur ein prozess!

    Du merkst auch alles. Darum geht es doch in dem Artikel: der IE dürfte das nicht machen. benji83 hat's doch eigentlich schon ganz gut erklärt. Was war daran nicht zu verstehen?

  5. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: h1j4ck3r 13.12.12 - 12:58

    Na dann <°))><
    > Du auch schon mehr als Web-Kram?
    Ja sonst hätte ich den satz ja nicht geschrieben.
    > Mit solchen Phrasen wirst du der König an jedem Anti-MS-Stammtisch. ^^
    Ich bin nicht anti-ms aber es stimmt ja wohl leider, sonst würden solche dinge nicht passieren

    > Du merkst auch alles. Darum geht es doch in dem Artikel: der IE dürfte das
    > nicht machen. benji83 hat's doch eigentlich schon ganz gut erklärt. Was war
    > daran nicht zu verstehen?

    Ich hab es auch schon vorher verstanden mir ist das prinzip der kapselung bekannt, ich schrieb aber, dass ms solche konzepte aber nicht vollst. umsetzt, was man durch diesen vorfall einmal mehr bewiesen hat.
    Auch In anderen produkten ist das wiederzufinden z.b. ein system das zur internen verwaltung und teaminteraktion geschaffen wurde ohne echten parallelen schreibzugriff bzw. fehlt hier der wechselseitige ausschluss...
    Mir ging es darum, dass das konzept sehr wahrscheinlich mal richtig implementiert wurde, aberzur t du4ch solche späße die dann gehen müssen kaputtgefrickelt werden

  6. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: nille02 13.12.12 - 15:43

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen"
    > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig und wer mag schon die
    > frage nach den admin rechten...

    Warum sollte ich Admin Rechte benötigen, wenn ich eine Datei mit dem Browser öffne?

    > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der
    > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...

    Und was soll an den Windows ACLs nicht Funktionieren?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ inkl. Versand
  2. 28,70€ zzgl. USK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. Patent Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone
  2. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  3. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Werne: Adventsstreik bei Amazon brachte Verkehrsstau
    Werne
    Adventsstreik bei Amazon brachte Verkehrsstau

    Laut Verdi sollen die Streikenden über Stunden die Anlieferung verhindert haben. Eine schottische Zeitung berichtet über Lagerarbeiter bei Amazon, die im Wald in der Nähe des Standortes Dunfermline zelten.

  2. Syndicate (1993): Vier Agenten für ein Halleluja
    Syndicate (1993)
    Vier Agenten für ein Halleluja

    Golem retro_ Einmal die gesamte Erde verwalten. Diese Utopie durften Spieler 1993 tatsächlich ausleben in Syndicate, dem Echtzeit-Strategiespiel mit hohem Actionanteil aus dem Hause Bullfrog unter der Federführung von Peter Molyneux.

  3. Nintendo: Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung
    Nintendo
    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

    Bei langen Flugzeugreisen oder im Ausland läuft Super Mario Run nur mit Hindernissen: Nintendo hat wenige Tage vor der Veröffentlichung des Games für iOS bekanntgegeben, dass das Spiel immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers benötigt.


  1. 13:54

  2. 09:49

  3. 17:27

  4. 12:53

  5. 12:14

  6. 11:07

  7. 09:01

  8. 18:40