1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Security
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Auch außerhalb des Browsers: Internet…

von wegen sicherheitslücke

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. von wegen sicherheitslücke

    Autor h1j4ck3r 13.12.12 - 01:58

    80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen" usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig und wer mag schon die frage nach den admin rechten... rechte verwaltung ist immernoch ne sache die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...

    Wiedermal Prinzip feature statt bug...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 02:00 durch h1j4ck3r.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor benji83 13.12.12 - 07:24

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen"
    Schonmal programmiert? Du bekommst beim Drop-Event ein Objekt mit ua dem Dateipfad/dem Text oder was auch immer gedropt wurde. Keine Anwendung die Drag & Drop unterstützen möchte muss die Mauswege ausserhalb des Fensters studieren und nachvollziehen (wie stellst du dir das vor? Soll die Webseite dann auch Vollzugriff auf das "Dragfenster" haben und dort alles auslesen können oder gleich den ganzen Speicher auslesen dürfen?)

    > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig
    Stichwörter
    Kapselung.
    Aufgaben des Betriebssystems.

    > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der
    > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...
    gnarf :-)

    > Wiedermal Prinzip feature statt bug...
    Ne, sorry...
    Bei so viel Halbwissen ist so eine Aussage mehr als gewagt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor h1j4ck3r 13.12.12 - 07:44

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h1j4ck3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag
    > einfügen"
    > Schonmal programmiert?
    Ja, du auch schon mehr als flash und js?
    >Du bekommst beim Drop-Event ein Objekt mit ua dem
    > Dateipfad/dem Text oder was auch immer gedropt wurde. Keine Anwendung die
    > Drag & Drop unterstützen möchte muss die Mauswege ausserhalb des Fensters
    > studieren und nachvollziehen (wie stellst du dir das vor? Soll die Webseite
    > dann auch Vollzugriff auf das "Dragfenster" haben und dort alles auslesen
    > können oder gleich den ganzen Speicher auslesen dürfen?)
    >
    > > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig
    > Stichwörter
    > Kapselung.
    > Aufgaben des Betriebssystems.
    Genau aber windows setzt jedes konzept "auf grund von usability" nur halb um, der nutzer könnte ja einen klick zu viel machen.
    wenn es auf os ebene so abgesichert wäre, dass eine echte kapselung vorhanden wäre, dann könnte bzw. dürfte der ie das garnicht machen, denn der ist auch nur ein prozess!
    >
    > > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines
    > der
    > > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...
    > gnarf :-)
    >
    > > Wiedermal Prinzip feature statt bug...
    > Ne, sorry...
    > Bei so viel Halbwissen ist so eine Aussage mehr als gewagt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 07:48 durch h1j4ck3r.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor fratze123 13.12.12 - 09:10

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, du auch schon mehr als flash und js?

    Du auch schon mehr als Web-Kram?

    > Genau aber windows setzt jedes konzept "auf grund von usability" nur halb
    > um, der nutzer könnte ja einen klick zu viel machen.

    Mit solchen Phrasen wirst du der König an jedem Anti-MS-Stammtisch. ^^

    > wenn es auf os ebene so abgesichert wäre, dass eine echte kapselung
    > vorhanden wäre, dann könnte bzw. dürfte der ie das garnicht machen, denn
    > der ist auch nur ein prozess!

    Du merkst auch alles. Darum geht es doch in dem Artikel: der IE dürfte das nicht machen. benji83 hat's doch eigentlich schon ganz gut erklärt. Was war daran nicht zu verstehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor h1j4ck3r 13.12.12 - 12:58

    Na dann <°))><
    > Du auch schon mehr als Web-Kram?
    Ja sonst hätte ich den satz ja nicht geschrieben.
    > Mit solchen Phrasen wirst du der König an jedem Anti-MS-Stammtisch. ^^
    Ich bin nicht anti-ms aber es stimmt ja wohl leider, sonst würden solche dinge nicht passieren

    > Du merkst auch alles. Darum geht es doch in dem Artikel: der IE dürfte das
    > nicht machen. benji83 hat's doch eigentlich schon ganz gut erklärt. Was war
    > daran nicht zu verstehen?

    Ich hab es auch schon vorher verstanden mir ist das prinzip der kapselung bekannt, ich schrieb aber, dass ms solche konzepte aber nicht vollst. umsetzt, was man durch diesen vorfall einmal mehr bewiesen hat.
    Auch In anderen produkten ist das wiederzufinden z.b. ein system das zur internen verwaltung und teaminteraktion geschaffen wurde ohne echten parallelen schreibzugriff bzw. fehlt hier der wechselseitige ausschluss...
    Mir ging es darum, dass das konzept sehr wahrscheinlich mal richtig implementiert wurde, aberzur t du4ch solche späße die dann gehen müssen kaputtgefrickelt werden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor nille02 13.12.12 - 15:43

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen"
    > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig und wer mag schon die
    > frage nach den admin rechten...

    Warum sollte ich Admin Rechte benötigen, wenn ich eine Datei mit dem Browser öffne?

    > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der
    > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...

    Und was soll an den Windows ACLs nicht Funktionieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

  1. Vic Gundotra: Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen
    Vic Gundotra
    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

    Der Google-Manager Vic Gundotra hat bei Google gekündigt. Er hatte das soziale Netzwerk Google Plus mit aufgebaut. Gründe nannte der Gründer der Entwicklerkonferenz Google I/O nicht.

  2. Quartalsbericht: Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn
    Quartalsbericht
    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

    Amazon gab für Technologie und Inhalte 1,99 Milliarden US-Dollar aus. Damit blieb vom Gewinn erneut wenig übrig.

  3. Quartalsbericht: Microsofts Gewinn und Umsatz fallen
    Quartalsbericht
    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

    Microsofts Gewinn fällt um 6,5 Prozent und auch der Umsatz geht leicht zurück. Microsoft wolle schnell "mutige, innovative Produkte herausbringen, die die Nutzer lieben", so der neue Firmenchef Nadella.


  1. 00:08

  2. 23:42

  3. 22:56

  4. 21:14

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 15:52

  8. 15:49