Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch außerhalb des Browsers: Internet…

von wegen sicherheitslücke

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. von wegen sicherheitslücke

    Autor: h1j4ck3r 13.12.12 - 01:58

    80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen" usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig und wer mag schon die frage nach den admin rechten... rechte verwaltung ist immernoch ne sache die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...

    Wiedermal Prinzip feature statt bug...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 02:00 durch h1j4ck3r.

  2. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: benji83 13.12.12 - 07:24

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen"
    Schonmal programmiert? Du bekommst beim Drop-Event ein Objekt mit ua dem Dateipfad/dem Text oder was auch immer gedropt wurde. Keine Anwendung die Drag & Drop unterstützen möchte muss die Mauswege ausserhalb des Fensters studieren und nachvollziehen (wie stellst du dir das vor? Soll die Webseite dann auch Vollzugriff auf das "Dragfenster" haben und dort alles auslesen können oder gleich den ganzen Speicher auslesen dürfen?)

    > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig
    Stichwörter
    Kapselung.
    Aufgaben des Betriebssystems.

    > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der
    > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...
    gnarf :-)

    > Wiedermal Prinzip feature statt bug...
    Ne, sorry...
    Bei so viel Halbwissen ist so eine Aussage mehr als gewagt.

  3. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: h1j4ck3r 13.12.12 - 07:44

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h1j4ck3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag
    > einfügen"
    > Schonmal programmiert?
    Ja, du auch schon mehr als flash und js?
    >Du bekommst beim Drop-Event ein Objekt mit ua dem
    > Dateipfad/dem Text oder was auch immer gedropt wurde. Keine Anwendung die
    > Drag & Drop unterstützen möchte muss die Mauswege ausserhalb des Fensters
    > studieren und nachvollziehen (wie stellst du dir das vor? Soll die Webseite
    > dann auch Vollzugriff auf das "Dragfenster" haben und dort alles auslesen
    > können oder gleich den ganzen Speicher auslesen dürfen?)
    >
    > > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig
    > Stichwörter
    > Kapselung.
    > Aufgaben des Betriebssystems.
    Genau aber windows setzt jedes konzept "auf grund von usability" nur halb um, der nutzer könnte ja einen klick zu viel machen.
    wenn es auf os ebene so abgesichert wäre, dass eine echte kapselung vorhanden wäre, dann könnte bzw. dürfte der ie das garnicht machen, denn der ist auch nur ein prozess!
    >
    > > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines
    > der
    > > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...
    > gnarf :-)
    >
    > > Wiedermal Prinzip feature statt bug...
    > Ne, sorry...
    > Bei so viel Halbwissen ist so eine Aussage mehr als gewagt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 07:48 durch h1j4ck3r.

  4. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: fratze123 13.12.12 - 09:10

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, du auch schon mehr als flash und js?

    Du auch schon mehr als Web-Kram?

    > Genau aber windows setzt jedes konzept "auf grund von usability" nur halb
    > um, der nutzer könnte ja einen klick zu viel machen.

    Mit solchen Phrasen wirst du der König an jedem Anti-MS-Stammtisch. ^^

    > wenn es auf os ebene so abgesichert wäre, dass eine echte kapselung
    > vorhanden wäre, dann könnte bzw. dürfte der ie das garnicht machen, denn
    > der ist auch nur ein prozess!

    Du merkst auch alles. Darum geht es doch in dem Artikel: der IE dürfte das nicht machen. benji83 hat's doch eigentlich schon ganz gut erklärt. Was war daran nicht zu verstehen?

  5. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: h1j4ck3r 13.12.12 - 12:58

    Na dann <°))><
    > Du auch schon mehr als Web-Kram?
    Ja sonst hätte ich den satz ja nicht geschrieben.
    > Mit solchen Phrasen wirst du der König an jedem Anti-MS-Stammtisch. ^^
    Ich bin nicht anti-ms aber es stimmt ja wohl leider, sonst würden solche dinge nicht passieren

    > Du merkst auch alles. Darum geht es doch in dem Artikel: der IE dürfte das
    > nicht machen. benji83 hat's doch eigentlich schon ganz gut erklärt. Was war
    > daran nicht zu verstehen?

    Ich hab es auch schon vorher verstanden mir ist das prinzip der kapselung bekannt, ich schrieb aber, dass ms solche konzepte aber nicht vollst. umsetzt, was man durch diesen vorfall einmal mehr bewiesen hat.
    Auch In anderen produkten ist das wiederzufinden z.b. ein system das zur internen verwaltung und teaminteraktion geschaffen wurde ohne echten parallelen schreibzugriff bzw. fehlt hier der wechselseitige ausschluss...
    Mir ging es darum, dass das konzept sehr wahrscheinlich mal richtig implementiert wurde, aberzur t du4ch solche späße die dann gehen müssen kaputtgefrickelt werden

  6. Re: von wegen sicherheitslücke

    Autor: nille02 13.12.12 - 15:43

    h1j4ck3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80% der user wollen doch funktionalitäten wie
    > "Per drag am drop bilder in nen blog-/foren-/facebookpost-eintrag einfügen"
    > usw. tja dazu sind übergreifende berechtigungen nötig und wer mag schon die
    > frage nach den admin rechten...

    Warum sollte ich Admin Rechte benötigen, wenn ich eine Datei mit dem Browser öffne?

    > rechte verwaltung ist immernoch ne sache
    > die bei linux(außer kaputt konfoguriert) wenigstens hinhaut und eines der
    > wichtigen sicherheitskonzepte schlechthin ist...

    Und was soll an den Windows ACLs nicht Funktionieren?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  3. EBERHARD AG, Schlierbach
  4. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. 94,90€ statt 109,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Handmade: Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda
    Handmade
    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

    Amazon ist mit seiner Handmade-Rubrik auch in Deutschland an den Start gegangen. Dort finden Kunden ausschließlich handgefertigte Produkte. Kunsthandwerker erhalten eine neue Plattform für den Vertrieb. Im Vergleich zu Dawanda und Co. ist der Vertrieb über Amazon aber deutlich teurer.

  2. Dice: Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten
    Dice
    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

    Bislang hat sich Electronic Arts bei der Marketingkampagne für Battlefield 1 auf den Multiplayermodus konzentriert - aber es gibt auch eine Kampagne. Der offizielle Trailer zeigt, wie Helden an mehreren Fronten im Ersten Weltkrieg kämpfen.

  3. NBase-T alias 802.3bz: 2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard
    NBase-T alias 802.3bz
    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

    Der Prozess ist abgeschlossen: Die beiden Stufen zwischen 1- und 10-Gigabit-Ethernet sind nicht mehr proprietär, sondern ein Standard. Die NBase-T-Alliance ist vor allem froh darüber, dass alles so schnell ging.


  1. 06:36

  2. 20:57

  3. 18:35

  4. 18:03

  5. 17:50

  6. 17:41

  7. 15:51

  8. 15:35