Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AV-Test: Microsoft Security…

Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.12 - 20:25

    Ich find's von der Bedienung her wirklich das beste Antivirenprogramm. Keine Werbung (Stinkefinger an Antivir), keine komplizierten Menüs und Einstellungen.

  2. Re: Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: BlackPhantom 01.12.12 - 23:31

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find's von der Bedienung her wirklich das beste Antivirenprogramm.
    > Keine Werbung (Stinkefinger an Antivir), keine komplizierten Menüs und
    > Einstellungen.

    Und was bringt dir ein Antivirensystem das sich zwar absolut super bedienen lässt aber nicht richtig schützt?

    MFG

  3. Re: Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: Freiheit statt Apple 01.12.12 - 23:51

    BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was bringt dir ein Antivirensystem das sich zwar absolut super bedienen
    > lässt aber nicht richtig schützt?

    Kennst du ein Alternatives Antivirfensystem, das _richtig_ schützt? ;)

  4. Re: Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: BlackPhantom 02.12.12 - 00:14

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlackPhantom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was bringt dir ein Antivirensystem das sich zwar absolut super
    > bedienen
    > > lässt aber nicht richtig schützt?
    >
    > Kennst du ein Alternatives Antivirfensystem, das _richtig_ schützt? ;)

    _richtig_ gibts nicht. Aber es gibt weitaus bessere Antivirenprogramme. ;-)

  5. Re: Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: Freiheit statt Apple 02.12.12 - 00:41

    BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _richtig_ gibts nicht. Aber es gibt weitaus bessere Antivirenprogramme. ;-)

    Es mag sein, dass es welche mit etwas besseren theoretischen Erkennungsquoten gibt. Ob die eswegen 'besser' sind ist jedoch eine ganz andere Frage. Denn angesichts ihres geringen Mehr- (bzw. Gesamt-)nutzens ist ihre unverschämte Störung des reibungslosen PC-Betreibs meistens alles andere als etwas, das man als 'besser' oder gar 'gut' bezeichnen könnte.

    Kurz gesagt: MSE ist _gut_ weil es zwar ähnlich wenig nützt wie die anderen, aber dafür weniger Störungen mit sich bringt.

  6. Re: Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: a user 03.12.12 - 14:37

    was für störungen?

  7. Re: Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: Anonymer Nutzer 03.12.12 - 15:20

    BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was bringt dir ein Antivirensystem das sich zwar absolut super bedienen
    > lässt aber nicht richtig schützt?

    Was nützt mir ein Antivirenprogramm, welches erst richtig schützt, nachdem man kryptische Funktionen in verschachtelten Menüs gefunden hat?

  8. Re: Dabei hat MSE die beste, wirklich minimale Benutzeroberfläche

    Autor: Freiheit statt Apple 03.12.12 - 15:50

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was für störungen?

    Also zuerst einmal wird ein System durch einen Virenscanner schlicht langsamer. Wenn er zudem noch extraviele "blingbling" Features mitbringt - und darin versuchen sich die kommerziellen ja von Jahr zu Jahr erneut zu übertreffen - vergrössert sich der negative Effekt natürlich.

    Dazu kommt, dass Virenscanner verschiedenster Hersteller dazu neigen, in irgend einer Art und Weise nicht reibungslos zu funktionieren (muss einem nicht passieren, passiert aber sehr oft). Dies kann sich in einer zusätzlichen Verlangsamung oder sogar in einer Beschädigung oder Zerstörung von Funktionen des Betriebssystems ausdrücken.

    Aus dem Berufsalltag kann ich sagen, dass ich in der Zeit vor der BKA-Trojaner-Epdidemie ziemlich sicher mehr Schäden die durch Virenscanner verursacht wurden beseitigen musste als solche, die durch Viren verursacht wurden.

    Um mal ein typisches Beispiel zu nennen:
    Internet funktioniert komplett nicht mehr, weil die Firewall irgendwie durchdreht (relativ häufig und schon bei verschiedenen Herstellern, u.a. McAffee, erlebt)

    Auch grauenhafte Erfahrungen habe ich in letzter Zeit mit F-Secure & Panda gemacht.
    Ich habe in den letzten Monaten drei Rechner mit F-Secure gesehen und in allen drei Fällen war F-Secure eine der Ursachen für die fehlerhafte Funktion des Geräts. F-Secure glänzt zudem damit, dass es nach der Deinstallation noch da ist (fast vollständig) und dann erstmal die Internetverbindung komplett blockiert.
    Panda war ein wenig harmlolser. Es erkennt einen "flase positive" und lässt sich nicht dazu bewegen, diesen NICHT in die Quarantäne zu verschieben. Deaktiviert man sämtliche Funktionen von Panda sind diese in Wirklichkeit TROTZDEM nicht deaktiviert, auch wenn man explizit sagt dass diese wärhend den nächsten xy Minuten ausgeschaltet sein sollen. Völlig wirkungslos. Einzig ein manuelles Beenden des Dienstes in der Systemsteuerung schafft Abhilfe. Totale Zumutung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. NOBILIS Group GmbH, Wiesbaden
  2. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. access Automotive Career Event, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 142,44€
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Modulare Geräte: Phonebloks will nicht aufgeben
    Modulare Geräte
    Phonebloks will nicht aufgeben

    Das Phonebloks-Team will weiter an der Idee eines voll modularen Smartphones festhalten. Das Projekt hat mit dem Rückzug von Google einen herben Rückschlag erlitten. Das Team hofft auf Unterstützer, die mehr Mut und Weitsicht als Google beweisen und das Projekt fortführen.

  2. Smart Lock: Amazon will den Schlüssel zur Haustür
    Smart Lock
    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

    Amazon will gegen das Problem gestohlener Pakete oder langer Wege zur Post mit Smartlocks vorgehen, welche die heimische Garage oder gar die Haustür für den Paketboten öffnen.

  3. Propilot Chair: Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen
    Propilot Chair
    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

    Der Propilot Chair von Nissan nimmt dem Nutzer das Warten in der Schlange zwar nicht ab, aber immerhin das Anstehen. Die Stühle rücken automatisch nach, wenn es weitergeht.


  1. 08:52

  2. 08:01

  3. 07:44

  4. 07:31

  5. 07:17

  6. 06:36

  7. 20:57

  8. 18:35