Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Botnetz: Microsoft zerschlägt Kelihos

Absolut dagegen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolut dagegen

    Autor: likely 28.09.11 - 18:38

    "von ihren Kunden Name, Anschrift und einen gültigen Ausweis verlangen"

    Anfangs wollte ich über meine eigene Domain E-Mails senden und empfangen. Doch inzwischen nutze nr noch Freemail-Dienste. Leider sind die Persönlichen Daten im Internet über eine Domain nach wie vor nicht geschützt.

    Und nun will man das noch verstärken. SCHANDE! für den Datenschutz.

    Die Botnetzbetreiber werden auch dann noch anderen Lösungen finden. Peer2Peer wird bei denen immer beliebter. Theoretisch bräuchten die sich nur in sowas wie Gnutella reinklinken und das Netz wird unabschaltbar.

    Ich finde nur Firmen die HTTPS Nutzen wollen sollten die Adressdaten veröffentlichen müssen. Wer eine Zahlungsabwicklung ohne SSL macht ist selber Schuld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Absolut dagegen

    Autor: fratze123 29.09.11 - 09:19

    hä? ich kann in deinem beitrag keinen sinn entdecken.
    domain-inhaber DÜRFEN NICHT anonym sein. das wäre vollkommen unlogisch.

    was soll der quark mit peer2peer? jedes botnetz ist abschaltbar, da es immer eine instanz geben muss, die anweisungen an die bots gibt. wenn die greifbar ist, ist es das ganze botnetz auch. egal ob und wie bots untereinander kommunizieren.

    und der letzte absatz ist erst recht blanker unfug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Absolut dagegen

    Autor: Tautologiker 29.09.11 - 11:28

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hä? ich kann in deinem beitrag keinen sinn entdecken.
    > domain-inhaber DÜRFEN NICHT anonym sein. das wäre vollkommen unlogisch.

    http://silentregister.com/
    https://www.domainsbyproxy.com/

    usw. usf.

    Natürlich wird es zwangsläufig irgendwo in der Kette jemanden geben, der den "echten" Registrar kennt (und dieser Jemand wird vermutlich auch mit Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeiten). Allerdings ging es dem OP wohl eher um die öffentlich einsehbaren WHOIS-Daten -- und die sind durch solche Dienste hinreichend geschützt. Kostet auch nicht die Welt! :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. Continental AG, Markdorf
  4. T-Systems International GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  2. Kluge Uhren Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40