Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: preventDefault() ermöglicht…

ähm

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ähm

    Autor: azeu 04.12.12 - 13:49

    wer gibt denn Passwörter in Suchstrings ein?

    Auf die Idee bin ja noch nie gekommen :)

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ähm

    Autor: lottikarotti 04.12.12 - 14:02

    Na ja, unter dem Vorwand, dass der ahnungslose User prüfen kann, ob sein Kennwort in einer Liste von "geleakten" Kennwörtern auftaucht, birgt diese Methode doch eine ganze Menge Potential. Blöd ist nur, dass der "Angreifer" danach eine Liste von Kennwörtern hat und a) nicht weiß ob diese überhaupt vollständig/ korrekt eingetippt wurden und b) nicht weiß zu welchen Accounts diese Kennwörter überhaupt gehören. Insofern lässt sich über diese Lücke doch weitestgehend hinwegsehen :-D

    R.I.P. Fisch :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ähm

    Autor: azeu 04.12.12 - 14:16

    wie "unbedarft" muss man sein, um auf einer Seite zu prüfen, ob dort das eigene Kennwort vorkommt :)

    Ist ja so, also ob jemand in der Fußgängerzone einen Automaten aufstellen würde, mit der Aufschrift:

    Stecken Sie ihre EC-Karte hier ein und prüfen sie nach, ob ihre PIN bereits geknackt wurde.

    Obwohl, ich glaub, ein paar würden es machen...

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ähm

    Autor: IScream 04.12.12 - 15:09

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie "unbedarft" muss man sein, um auf einer Seite zu prüfen, ob dort das
    > eigene Kennwort vorkommt :)
    >
    > Ist ja so, also ob jemand in der Fußgängerzone einen Automaten aufstellen
    > würde, mit der Aufschrift:
    >
    > Stecken Sie ihre EC-Karte hier ein und prüfen sie nach, ob ihre PIN bereits
    > geknackt wurde.
    >
    > Obwohl, ich glaub, ein paar würden es machen...


    Mit dem Unterschied, dass die EC-Karte der dazugehörige Benutzername und Anbieter ist, der bei preventDefault() leider noch fehlt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: ähm

    Autor: der_wahre_hannes 04.12.12 - 15:16

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie "unbedarft" muss man sein, um auf einer Seite zu prüfen, ob dort das
    > eigene Kennwort vorkommt :)

    Überhaupt ist es doch etwas kontraproduktiv: Auf der verlinkten Seite wird ja jeder Suchstring als "Treffer" auf der Seite selbst angezeigt. Dann denkt sich der unbedarfte User: "Oh, mein Passwort steht da ja auch, also ändere ich das mal".

    Dann hat der Angreifer ja ein Passwort, welches nicht mehr aktuell ist. :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: ähm

    Autor: a user 04.12.12 - 15:30

    geile idee.... :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: ähm

    Autor: lottikarotti 04.12.12 - 19:40

    +1 :-D

    R.I.P. Fisch :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: ähm

    Autor: azeu 04.12.12 - 20:43

    > Dann denkt sich der unbedarfte User: "Oh, mein Passwort steht da ja auch, also ändere ich das mal".

    Erstellt sich ein neues Passwort und prüft dieses wieder nach und stellt fest, dass es schon wieder geknackt wurde; und wenn sie nicht gestorben sind, dann tippen sie noch heute :)

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: ähm

    Autor: Ovaron 05.12.12 - 09:14

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja so, also ob jemand in der Fußgängerzone einen Automaten aufstellen
    > würde, mit der Aufschrift:
    >
    > Stecken Sie ihre EC-Karte hier ein und prüfen sie nach, ob ihre PIN bereits
    > geknackt wurde.
    >
    > Obwohl, ich glaub, ein paar würden es machen...

    True Story: Schulkamerad hat in einer Firma gearbeitet die Geldautomaten repariert. Er am Automaten der außen in der Mauer eingelassen ist am Arbeiten. Außen ein Schild: "Defekt".

    Während er dran arbeitete kahmen nacheinander drei(!) Karten durch den Schlitz.

    Soviel zu Einstein... :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Referent (m/w) Data Warehousing / Business Reporting
    ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. IT-Berater (m/w) - Netzwerke und Systeme / Cisco
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg
  4. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Hamburg

Detailsuche



Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: The Expendables Trilogy - Steelbook/Uncut [Blu-ray] [Limited Edition] FSK 18
    37,47€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NUR BIS MONTAG 9:00 UHR: Saturn Online Only Offers
    (alle Angebote versandkostenfrei u. solange der Vorrat reicht, u. a. Nikon 1 J5 für 444,00€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  2. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer
  3. Tembo the Badass Elephant im Test Elefant im Elite-Einsatz

Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Kaspersky Antivirus: Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer
    Kaspersky Antivirus
    Sicherheitssoftware warnt vor Änderungen am Computer

    Ifa 2015 Kaspersky Lab aktualisiert seine Sicherheitslösungen und will die neuen Lösungen in Kürze auf den Markt bringen. Damit sollen sich Windows-Computer besser vor Angriffen schützen lassen.

  2. Supernerds: Angst schüren gegen den Überwachungswahn
    Supernerds
    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

    Die Regisseurin Angela Richter spricht auf der Owncloud-Konferenz über die Erfahrungen mit ihrem Stück Supernerds. Ihr Vortrag lässt wohl nur eine Konsequenz zu: Nerds und Hacker müssen Menschen persönlich betroffen machen, damit sich alle in der Gesellschaft mit der überbordenden Überwachung auseinandersetzen.

  3. O2-Netz: Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt
    O2-Netz
    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

    Bisher konnten Kabel-Deutschland-Kunden Mobilfunk ohne Grundgebühr im O2-Netz nutzen. Doch jetzt bekamen alle eine Kündigung. Die SIM-Karte ist bald nicht mehr nutzbar.


  1. 00:01

  2. 12:57

  3. 11:23

  4. 10:08

  5. 09:35

  6. 12:46

  7. 11:30

  8. 11:21