Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browser: preventDefault() ermöglicht…

lol ... wasn Bullshit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lol ... wasn Bullshit

    Autor: derVerzweifler 04.12.12 - 19:14

    Mal ernsthaft... ganz schön peinlich darüber eine Meldung zu machen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: lol ... wasn Bullshit

    Autor: TheUnichi 05.12.12 - 13:16

    Ganz schön peinlich es nicht einmal zu verstehen, es aber sinnlos zu kommentieren.

    Aber füll nur weiter die Rainbow Tables der Hacker-Generation, auch du wirst irgendwann damit auf den Mund fallen und dann vergeht dir das lachen

    Die Technik, die hier benutzt wird, ist nicht dumm durchdacht und es gibt leider mehr als genug Leute, die auf so was reinfallen, wäre das nicht so, würde das und zusätzlich noch Phishing und Spam gar nicht existieren...und ja, man kann nun pauschal sagen, alle Menschen sind dumm, man kann aber auch einfach einsehen, dass nicht jeder sich sehr stark mit Computern beschäftigt und für viele ein Computer irgend ein Ding ist, dass Farben auf eine komische Leinwand zeichnet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: lol ... wasn Bullshit

    Autor: derVerzweifler 05.12.12 - 13:36

    Willst du mir ernsthaft unterstellen, dass ich das Vorgehen nicht verstehe?

    Hast du schon mal eine Zeile Code geschrieben? Es ist keine Hexerei Events abzufangen und mit einem return false die Weiterverarbeitung zu verhindern. Der Tenor der Meldung: Passwortklau in allen Browsern möglich ist einfach gequirlte Kacke. Genauso gut wie: Hey, schicken sie mir Ihr Passwort und ich schaue nach, ob es schon irgendwo geknackt wurde...würden auch nicht Wenige reinfallen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Leiter IT-Transformationsprojekte (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  2. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  3. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  4. Controller International SAP Solutions (m/w)
    Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumbahnhöfe: Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
Weltraumbahnhöfe
Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
  1. Raumfahrt Erste Rakete in Wostotschny gestartet
  2. Raumfahrt Embryonen wachsen im All
  3. Raumfahrt Erdrutsch auf Ceres

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

  1. Quantum Break: 27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling
    Quantum Break
    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

    Remedy hat ein Update für Quantum Break veröffentlicht. Das erlaubt es, das interne Upscaling abzuschalten. Die Bildqualität verbessert sich leicht, die Framerate sinkt drastisch. Allerdings läuft das Spiel aufgrund einer Besonderheit gefühlt noch schlechter.

  2. Torsploit: Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI
    Torsploit
    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

    Operation Torpedo zum Aufspüren von Pädokriminellen im Tor-Netzwerk ist vor allem durch die Arbeiten eines früheren Tor-Mitglieds erfolgreich geworden. Im Jahr 2008 arbeitete er noch an Tor selbst, 2012 wurde er indirekt für die US-Bundespolizei FBI tätig.

  3. Emulation: Windows 95 auf der Apple Watch
    Emulation
    Windows 95 auf der Apple Watch

    Einem Entwickler ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, Windows 95 auf einer Apple Watch zu installieren. Basis waren Vorarbeiten von Steven Troughton-Smith. Die Emulation braucht allerdings sehr lange zum Booten.


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01