1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Browsersicherheit: Firefox…

Browsersicherheit: Firefox deaktiviert alle Java-Plugins

Mozilla hat angekündigt, dass der Firefox-Browser bis auf weiteres alle Versionen des Java-Plugins blockieren wird. Grund ist eine Sicherheitslücke, die die Systeme der Nutzer kompromittieren könnte.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. OT: Was ist der Vorteil von Java auf dem Server? 5

    hutzlibu | 14.01.13 17:56 15.01.13 09:12

  2. Java raus aus dem clientseitigem Web! 5

    redmord | 12.01.13 11:12 14.01.13 18:07

  3. Google, Microsoft, Mozilla und Opera sollten mal Click-to-play standardmäßig aktivieren. 7

    Spaghetticode | 12.01.13 12:34 14.01.13 17:46

  4. Java? Kann man das trinken? 15

    KleinerWolf | 12.01.13 11:20 14.01.13 08:04

  5. PlugsIns generell aus ! 13

    lisgoem8 | 12.01.13 09:14 14.01.13 07:56

  6. Wer kennt noch Java Webseiten? 9

    sn0 | 12.01.13 11:18 14.01.13 07:43

  7. Das ist das Ende... 1

    Fozzybär | 12.01.13 16:37 12.01.13 16:37

  8. Java für Webbrowser lohnt sich sowieso nicht 4

    Akatosh | 12.01.13 00:41 12.01.13 13:46

  9. Java soll sich jetzt endlich abspalten 2

    renegade334 | 12.01.13 11:52 12.01.13 12:07

  10. Das macht Oracle bestimmt extra 1

    renegade334 | 12.01.13 11:50 12.01.13 11:50

  11. Nicht bei mir 7

    Neutrinoseuche | 12.01.13 00:39 12.01.13 11:20

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

  1. Sony: Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher
    Sony
    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

    Sony hat seine Finanzerwartungen zum Fiskaljahr 2014 drastisch korrigiert: Der erwartete Verlust soll von zunächst erwarteten 360 Millionen Euro auf 1,65 Milliarden Euro steigen. Hauptursache ist offenbar der schwache Absatz bei den Mittelklasse-Mobilgeräten.

  2. Satoshi Nakamoto: Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten
    Satoshi Nakamoto
    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

    In einer Fragerunde auf Reddit und in seinem neuen Buch berichtet Julian Assange, dass der geheimnisvolle Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto gebeten habe, Bitcoin zunächst nicht als Zahlungsmittel für Wikileaks zu verwenden. So habe die noch junge Kryptowährung geschützt werden sollen.

  3. UI-Framework: Digias Qt wird zur Qt-Company
    UI-Framework
    Digias Qt wird zur Qt-Company

    Die Ausgründung des Qt-Geschäfts von Digia wird den schlichten Namen The Qt Company tragen. Eine neue Webseite, die Informationen zur kommerziellen und freien Qt-Version bündelt, gibt es bereits.


  1. 16:11

  2. 15:56

  3. 15:06

  4. 14:29

  5. 14:19

  6. 14:09

  7. 13:51

  8. 13:01