1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud-Speicher: Boxcryptor 1.5 auf…

Wie sicher ist die Verschlüsselung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie sicher ist die Verschlüsselung?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.12.12 - 15:17

    Mich würde interessieren, wie gut letztentlich die Verschlüsselung ist. Kann ich selber ein Passwort festlegen oder wird das vorgegeben und einfach mit einem aus der PC-Hard- und Software generierten Hash verschlüsselt? (Unsicher!!)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie sicher ist die Verschlüsselung?

    Autor: robfreudenreich 07.12.12 - 16:25

    Hi Lala,

    Wir haben Informationen zu unserer Verschlüsselung (die kompatibel mit dem Open Source Projekt EncFS ist) in unserer Knowledge Base, u.a. hier:

    https://boxcryptor.desk.com/customer/portal/articles/565947

    Grundsätzlich wird mit AES-256 verschlüsselt wobei der Schlüssel für einen BoxCryptor Ordner mit einem Secure Random Generator per Zufall erzeugt wird. Dieser Schlüssel wird danach durch Dein selbst gewähltes Passwort geschützt. Dabei verwenden wir PBKDF2 mit 5000 Iterationen und eigenem Salt um Brute Force Attacken zu erschweren.

    Viele Grüße,
    Robert

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie sicher ist die Verschlüsselung?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.12.12 - 17:34

    Danke!

    Mein Tipp: Man sollte die Anzahl der Interationen dynamischer wählen, heißt:

    Man fragt den Benutzer, auf welchen Geräten er die Box nutzen will. Will er nur auf Notebooks oder PC nutzen, sollte man weit mehr Interationen wählen. Möchte der Nutzer auch auf den lahmen Andorid-Geräten oder iOS geräten arbeiten, sollten dann weniger genutzt werden. Fände ich sinnvoll.

    Auch sollte man bei den Zufallsschlüsseln aufpassen: Man sollte noch zusätzlich Mausbewegungen des Benutzers dafür einsammeln.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs zu senden, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06