Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberghost: VPN soll per Crowdfunding…

Bezahlen für etwas kostenloses?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezahlen für etwas kostenloses?

    Autor: fratze123 20.11.12 - 12:36

    Das Wort "kostenlos" wird irgendwie sehr oft sehr seltsam benutzt.
    Ob ich mit persönlichen Daten, Werbungskonsum oder per Spende zahlen soll - kostenlos ist das alles nicht.

  2. Re: Bezahlen für etwas kostenloses?

    Autor: GmaWelt 20.11.12 - 13:22

    ich versteh's einfach so, dass die firma geld sammelt, wenn genug zusammenkommt machense dass und es ist für alle kostenlos.

  3. Re: Bezahlen für etwas kostenloses?

    Autor: theWhip 20.11.12 - 13:41

    Also sollen wenige bezahlen damit es dann alle anderen kostenlos erhalten? Was das für eine Logik. Besser wäre die machen es und es wird dann kostenlos zu verfügung gestellt....

  4. Re: Bezahlen für etwas kostenloses?

    Autor: mochiman 20.11.12 - 14:16

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sollen wenige bezahlen damit es dann alle anderen kostenlos erhalten?
    > Was das für eine Logik. Besser wäre die machen es und es wird dann
    > kostenlos zu verfügung gestellt....

    Und wer kommt dann für deren Kosten auf?

  5. Re: Bezahlen für etwas kostenloses?

    Autor: chrulri 20.11.12 - 15:12

    Die, welche die Pro Version abonniert haben. Gleich wie bei Spotify & Co.

  6. Re: Bezahlen für etwas kostenloses?

    Autor: Nephtys 20.11.12 - 16:16

    mochiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theWhip schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also sollen wenige bezahlen damit es dann alle anderen kostenlos
    > erhalten?
    > > Was das für eine Logik. Besser wäre die machen es und es wird dann
    > > kostenlos zu verfügung gestellt....
    >
    > Und wer kommt dann für deren Kosten auf?

    Die Feen! Das ist ja das wunderbare daran!

  7. Re: Bezahlen für etwas kostenloses?

    Autor: rolfi 20.11.12 - 17:05

    Ich denke, es geht um die Solidärität mit Menschen die in ihren Ländern der Zensur unterliegen. Diesen stehen auch sicherlich nur eingeschränkte Geldmittel zur Verfügung stehen. Das scheint der Hintergedanke zu sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. The unbelievable Machine Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Vaillant GmbH, Remscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 733,59€
  2. und 15€ Cashback erhalten
  3. 162,11€ mit Coupon: prohi16


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Online-Hundefutter: 150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung
    Online-Hundefutter
    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

    Unerlaubte Werbeanrufe werden für CenturyBiz aus Nürnberg sehr teuer. Verbraucher wurden aufgefordert, Hundefutter zu bestellen, obwohl sie keine Haustiere hatten, erklärte die Bundesnetzagentur.

  2. Huawei: Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt
    Huawei
    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

    Laut Huawei wird Super Vectoring mit bis zu 300 MBit/s in Deutschland bereits angewandt. Nur von wem, ist nicht bekannt.

  3. The Dash: Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff
    The Dash
    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

    Die komplett drahtlos arbeitenden Ohrstöpsel The Dash von Bragi haben weiterhin Schwierigkeiten mit der Bluetooth-Verbindung. Die Probleme könnten bauartbedingt sein und wären somit nicht mit Firmware-Updates lösbar.


  1. 16:42

  2. 15:05

  3. 14:54

  4. 14:50

  5. 14:14

  6. 14:00

  7. 13:56

  8. 13:30