1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cybersicherheitsplan: Branche aus…

Teilweise verständlich aber dumm

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teilweise verständlich aber dumm

    Autor: yudothat 08.02.13 - 07:12

    Wie schon in einigen anderen Posts angesprochen verursacht es erheblich mehr Schaden Sicherheitslücken und kompromittierte System zu verschweigen anstatt diese öffentlich bekannt zu geben und Kunden darüber zu informieren. Ein ideales Beispiel ist hierfür Sonys PSN. Es wurde eine Sammelklage eingereicht weil es durch diesen Einbruch möglich war Identitätsdiebstahl zu begehen. Nicht nur alleine durch das nicht wahrnehmen der Sicherheitslücken sondern durch das komplett ungewollte offline nehmen und die Sammelklage hat Sony so viele Miesen gemacht das es das Image nicht nur beschädigt ( da die Plaintext Übertragung von stümperhaften Inkompetenz zeugt) hat sondern auch das Vertrauen der Kunden.

    Ich persönlich habe arbeitsbedingt unzählige Male mitbkommen das kleine Firmen die Nieschen Webshops betreiben durch solche Fälle zumachen mussten. Teilweise sind diese auch komplett ignorant und fahren trotz allem ihr Debian 3.1 komplett ungepatcht durch die gegen und betreiben Steinzeit CMS oder Shops, benachrichtigen weder Ihre Kunden, noch Mitarbeiter. Das ist fahrlässig, rücksichtlos und teilweise sogar gefährlich.

    So sehr mir der Überwachungsdrang unserer Regierung und das dadurch erzwungene Mitteilungsbedürfnis missfällt, halte ich dieses Konzept für vernünftig und angebracht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Teilweise verständlich aber dumm

    Autor: posix 08.02.13 - 16:55

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Musik-Streaming-Dienste: Apple Music klingt wie alle anderen
Musik-Streaming-Dienste
Apple Music klingt wie alle anderen
  1. Apple Music iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
  2. Apple Music Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden
  3. Musik-Streaming Apple einigt sich offenbar mit Indie-Labels

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Geheimdienst NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus
  2. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  3. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Trotz einstweiliger Verfügung: Mytaxi brüskiert Taxizentralen wieder mit 50-Prozent-Rabatt
    Trotz einstweiliger Verfügung
    Mytaxi brüskiert Taxizentralen wieder mit 50-Prozent-Rabatt

    Die Daimler-Tochter Mytaxi macht mit ihrer Halber-Preis-Aktion weiter - mit Ausnahme von Stuttgart. Eine Taxizentrale hat den Preisnachlass dort per einstweiliger Verfügung verbieten lassen.

  2. The Witcher 3: Neue Kisten für alle Plattformen
    The Witcher 3
    Neue Kisten für alle Plattformen

    CD Projekt Red stellt den bislang größten Funktionspatch für The Witcher 3 vor. Er soll unter anderem Änderungen bei den Bewegungsmöglichkeiten von Hauptfigur Geralt sowie bei der Inventarverwaltung bieten.

  3. Android 5.1: Paranoid Android veröffentlicht neuen Lollipop-Build
    Android 5.1
    Paranoid Android veröffentlicht neuen Lollipop-Build

    Für Nexus-Geräte steht ein neuer Paranoid-Android-Build zur Verfügung, der auf Android 5.1 basiert. Nach dem Weggang des Kernteams zu Oneplus suchen die verbliebenen Programmierer dringend nach Unterstützung, die wöchentliche Veröffentlichung ist nicht mehr möglich.


  1. 10:37

  2. 10:34

  3. 10:19

  4. 10:03

  5. 09:51

  6. 08:47

  7. 08:34

  8. 08:30