Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Gesichtserkennung mit…

Im Casino

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Casino

    Autor: LinuxMcBook 01.06.13 - 23:28

    "Caesars Palace in Las Vegas hatte erklärt, dass Nutzer von Google Glass in dem Spielkasino wegen Verletzung staatlicher Glücksspielverordnungen verhaftet würden, wenn sie damit erwischt werden."

    Das hört sich so nach einem privaten Betreiber an?
    Seit wann dürfen die selbstständig Leute verhaften? Naja USA...

    Und steht das wirklich in US Amerikanischen Gesetzen oder haben die sich das zur Abschreckung ausgedacht?

  2. Re: Im Casino

    Autor: Junior-Consultant 01.06.13 - 23:29

    Wenn die Security-Muskelmänner dich festhalten, bis die Polizei in 2min da ist, macht das keinen Unterschied m.e.

  3. Re: Im Casino

    Autor: GodsBoss 02.06.13 - 08:37

    > "Caesars Palace in Las Vegas hatte erklärt, dass Nutzer von Google Glass in
    > dem Spielkasino wegen Verletzung staatlicher Glücksspielverordnungen
    > verhaftet würden, wenn sie damit erwischt werden."
    >
    > Das hört sich so nach einem privaten Betreiber an?
    > Seit wann dürfen die selbstständig Leute verhaften? Naja USA...

    In dem von dir zitierten Satz steht nicht, dass es das Kasino ist, dass die Leute verhaftet.

    > Und steht das wirklich in US Amerikanischen Gesetzen oder haben die sich
    > das zur Abschreckung ausgedacht?

    Durchaus denkbar, vielleicht irgendwas bezüglich Aufzeichnungsgeräten oder technischer Hilfsmittel. Ein Kasino lebt ja unter anderem davon, Spiele anzubieten, die Menschen soweit überfordern, dass sie im Kasino durchschnittlich keinen Gewinn mehr damit machen können.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  4. Re: Im Casino

    Autor: mdka 02.06.13 - 10:11

    Selbst in Deutschland dürfen Privatpersonen unter gewissen Bedingungen Leute, die auf frischer Tat bei einer Straftat ertappt wurden, vorläufig festnehmen bis die Polizei eintrifft.
    Von diesem Recht macht z.B. jeder Kaufhausdetektiv von Gebrauch, wenn ein Ladendieb erwischt wird.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Festnahme#Jedermann-Festnahme
    Warum sollte dies in den USA nicht erlaubt sein?

    Und was die Gesetze betrifft: Tourismus ist in Las Vegas, Nevada eine Haupteinnahmequelle. Und dafür sind die riesigen Kasinos mitverantwortlich. Ich halte es für gut möglich, dass es da spezielle Gesetze gibt, die auf deren "Bedürfnisse" eingehen.

  5. Re: Im Casino

    Autor: LinuxMcBook 02.06.13 - 16:22

    mdka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von diesem Recht macht z.B. jeder Kaufhausdetektiv von Gebrauch, wenn ein
    > Ladendieb erwischt wird.
    > de.wikipedia.org#Jedermann-Festnahme
    > Warum sollte dies in den USA nicht erlaubt sein?

    Danke. Dass es eine Jedermann-Festnahme gibt, war mir bekannt.
    Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass mir das mal jemand (BW-Rechtskundeunterricht) so erklärt hat, dass man zwar der Person sagen darf, dass man sie jetzt verhaftet hat und sie dableiben muss, bis die Polizei eintritt, man aber keinen Zwang (Fesseln) anwenden darf.
    Gut zu wissen fürs nächste mal.
    Die Frage ist ja wieder, ob eine Videoaufnahme schwerwiegend genug, um jemanden zu fesseln...

    OT: Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich einen Fahrer flüchtigen mit dem Auto verfolge? Sind da leichte Geschwindigkeitsüberschreitungen und das Telefonieren mit dem Handy (Polizei) gestattet?

  6. Re: Im Casino

    Autor: Milchkanne 02.06.13 - 19:01

    LinuxMcBook schrieb:

    > OT: Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich einen Fahrer flüchtigen mit dem
    > Auto verfolge? Sind da leichte Geschwindigkeitsüberschreitungen und das
    > Telefonieren mit dem Handy (Polizei) gestattet?

    warum sollte das erlaubt sein? ist doch beides per gesetz verboten.
    die polizei wird vermutlich bei dem telefonat ein auge zudrücken aber ich denke nicht das du mit der geschwindigkeitsüberschreitung davon kommst. den damit gefährdest du ja wieder andere verkehrsteilnehmer.

  7. Re: Im Casino

    Autor: VeldSpar 03.06.13 - 02:32

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OT: Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich einen Fahrer flüchtigen mit dem
    > Auto verfolge? Sind da leichte Geschwindigkeitsüberschreitungen und das
    > Telefonieren mit dem Handy (Polizei) gestattet?


    nein, weil:

    1. Die polizei auch keine geschwindigkeitsübertretungen begehen darf(zumindest nicht ohne blaulicht, und mit haftet der fahrer des polizeiwagens)
    2. siehe (1)

    Was das festhalten angeht, nach Nevada Provision NRS 465-075(http://www.leg.state.nv.us/NRS/NRS-465.html) bedeutet das filmen im casino (siehe unterabschnitt 2) die benutzung eines gerätes zur erhöhung der eigenen chancen. das ist betrug, betrug ist ein verbrechen. nach amerikanischem recht darf man jemanden festhalten(detainment), wenn der dringende verdacht besteht, dass dieser ein verbrechen begangen hat. das geht auch mit gewalt, falls nötig. Der übersetzer des Artikels kannte wohl den unterschied zwischen to detain und to arrest nicht. Das gesetz ist aber insofern auch nur in privaten kasinos relevant. In öffentlichen kasinos wäre das gesetz verfassungswidrig, da es in öffentlichen plätzen keine erwartung für privatsphäre gibt, und kameras somit unter die rede und pressefreiheit fallen.

  8. Re: Im Casino

    Autor: LinuxMcBook 03.06.13 - 03:52

    VeldSpar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Die polizei auch keine geschwindigkeitsübertretungen begehen
    > darf(zumindest nicht ohne blaulicht, und mit haftet der fahrer des
    > polizeiwagens)
    Das stimmt nicht. Die Berechtigung zur Geschwindigkeitsüberschreitung leitet sich aus - ich glaube §35 der StVO ab, den Sonderrechten.
    Was nur in Verbindung mit Blaulicht und Martinshorn geht, sind die Wegerechte, die andere Verkehrsteilnehmer verpflichten, platz zu machen.

    > Was das festhalten angeht, nach Nevada Provision NRS
    > 465-075(www.leg.state.nv.us bedeutet das filmen im casino (siehe
    > unterabschnitt 2) die benutzung eines gerätes zur erhöhung der eigenen
    > chancen.

    Gut, filmen ist verboten.
    Aber die Google Glass filmen ja nicht dauerhaft.
    Dann müssten ja auch alle verhaftet werden, die nur ein Fotoapparat oder gar ein Handy von 2004 oder jünger mit ins Casino nehmen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad
  3. PME Personal- und Managemententwicklung Horst Mangold, Offenbach
  4. über Robert Half Technology, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42