Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Verbraucherschützer…

Geschäftsmodell

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschäftsmodell

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.12 - 23:15

    > Für das Unternehmen bedrohten die europäischen Vorgaben das
    > Geschäftsmodell, da Facebook von den Daten seiner Nutzer lebe.

    Tja, das zeigt doch nur, dass der Rekorderfolg von FB nur durch den Diebstahl persönlicher Daten möglich ist. Niemand will FB alle Daten nehmen. Die europäischen Vorgaben stellen lediglich sicher, dass der Nutzer auch explizit mit der Datennutzung einverstanden sein muss - das entspricht auch meinem Grundrechtsempfinden auf Selbstbestimmung. Wenn die Daten mit Zustimmung für das Geschäftsmodell von FB nicht ausreichen sollten (was ich bezweifle), würde selbst das nur belegen, dass das angebliche Geschäftsmodell gar kein profitables wäre... Aber ohne Zweifel mindern die europäischen Vorgaben den Gewinn von FB - zum Schutz aller teilnehmenden _Menschen_,

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Geschäftsmodell

    Autor: kazhar 08.12.12 - 08:50

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Tja, das zeigt doch nur, dass der Rekorderfolg von FB nur durch den
    > Diebstahl persönlicher Daten möglich ist.

    "Diebstahl" ist IMHO das falsche Wort. Mit dem selben Recht könntest du behaupten, die Tante an der Aldikasse stiehlt dein Geld. Es ist ein Handel: du gibst deine Daten her, dafür kriegst du Freunde ;)

    > Die europäischen Vorgaben stellen lediglich sicher, dass der Nutzer
    > auch explizit mit der Datennutzung einverstanden sein muss - das entspricht
    > auch meinem Grundrechtsempfinden auf Selbstbestimmung.

    Zur Selbstbestimmung gehört eine gewisse Portion Grips. Noch einen "Ja, ich habe den 95-Seitigen Vertrag in 6pt Schrift gelesen und verstanden" Haken zu setzen fördert nicht unbedingt das Verständnis...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Geschäftsmodell

    Autor: Raumzeitkrümmer 08.12.12 - 12:59

    Und wenn man den 95 zeitigen Text online gelesen hat und ablehnt, dann...

    dann könnte es heißen: Das Zeitlimit der Sitzung wurde überschritten, dies wurde als Zustimmung verstanden. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Geschäftsmodell

    Autor: matok 08.12.12 - 16:27

    Es gibt anscheinend immer noch Menschen, die glauben, dass man ihnen was schenkt. Naja, Kaffeefahrten, Gewinnbriefe usw. funktionieren ja auch immer noch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Multitest elektronische Systeme GmbH, Rosenheim
  2. BENTELER-Group, Paderborn
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. umgerechnet ca. 170,19€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 267,79€)
  2. 44,99€
  3. (u. a. Ronaldo Blu-ray 9,97€, Mia san Champions Blu-ray 7,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Für Werbezwecke: Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook
    Für Werbezwecke
    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

    Es war wohl nicht anders zu erwarten: Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook muss Whatsapp alle Telefonnummern an den Mutterkonzern weiterreichen. Die Verknüpfung mit einem Nutzer funktioniert aber nicht immer.

  2. Domino's: Die Pizza kommt per Lieferdrohne
    Domino's
    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

    Luftbrücke zum Kunden: Die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza will in Neuseeland künftig Pizzas mit unbemannten Lufttransportern zum Kunden bringen. Ein Feldversuch soll in Kürze starten.

  3. IT-Support: Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise
    IT-Support
    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

    Eigentlich sollte HP Enterprise sämtliche Endnutzergeräte der Nasa verwalten. Der Support ist aber offenbar so schlecht, dass die IT-Chefin der US-Raumfahrtbehörde mit einer beispiellosen Verzweiflungstat reagiert.


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45