1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschutz: Weiter Klarnamenpflicht…

Frage

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage

    Autor: Trollinger 15.02.13 - 18:38

    Verstehe ich das richtig?
    Wenn ich eine Adresse in den USA und eine in Irland habe, dann darf ich hier in Deutschland die neusten Blockbuster runterladen, da man die Zuständigkeit deutscher Behörden dann auch in Frage stellen muss?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Frage

    Autor: das_mav 15.02.13 - 18:46

    Gute Frage, als Este (Estländer?) hat kan Grundrecht auf freies Internet überall - der Gedankengang ist soweit ich noch deutsch verstehe schon nachvollziehbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Frage

    Autor: Neratiel 15.02.13 - 20:24

    nein, dass klappt nicht, da du keine 2 stelligen Millionenbeträge für Anwaltsgebühren zur Verfügung hast...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Frage

    Autor: elgooG 15.02.13 - 20:54

    Neratiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, dass klappt nicht, da du keine 2 stelligen Millionenbeträge für
    > Anwaltsgebühren zur Verfügung hast...

    Ganz recht. Menschen mit mehr Geld haben immer mehr Rechte als Menschen ohne, oder gar kein Geld.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Frage

    Autor: Hawkster 17.02.13 - 09:24

    Trollinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich das richtig?
    > Wenn ich eine Adresse in den USA und eine in Irland habe, dann darf ich
    > hier in Deutschland die neusten Blockbuster runterladen, da man die
    > Zuständigkeit deutscher Behörden dann auch in Frage stellen muss?

    Ich denke da gibt es einen kleinen Denkfehler in der Frage:
    Wenn Du in Deutschland etwas illegal runterlädst wurde die "Straftat" in Deutschland begangen und damit sind deutsche Gerichte zuständig :D
    Hier ist aber der Ort der Handlung Irland, also ist kein deutsches Gericht, bzw. nicht der deutsche Verbraucherschutz zuständig.
    Heisst im Umkehrschluss: Wenn Du in Irland etwas illegal herunterlädst kannst Du in Deutschland nicht dafür angeklagt werden.... es sein denn !!!!!! es gibt entsprechende Vereinbarungen im Rahmen der Strafverfolgung..... aber einer Straftat ist eine Straftat und eine Datenschutzsache ist eben Zivilrecht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Frage

    Autor: Uzzi 18.02.13 - 14:55

    Die Rechts- und Strafverfolgung im Bereich Videos in Deutschland (Europa?) bezog sich bislang auf das ***ANBIETEN*** von Inhalten (Filesharing, Tauschbörsen, kommerzielle Raubkopien etc.) und nicht auf's Runterladen. (Das Speichern spezieller Inhalte - und sei es im Cache des Browsers - könnte entsprechend strafbar sein...)

    Kleine Anekdote am Rande: Einige Studios (bzw. deren Erfüllungsgehilfen) scheinen Kopien minderer Qualität (geht schneller, mag sich niemand freiwillig anschauen) selbst bei unbedarften Nutzern hochzuladen und schieben die Abmahnung raus sobald das File sichtbar wird. (Da sie so selbst genau wissen, was sie suchen müssen, und einige Filesharer jung, verpeilt, unbeholfen, zugekifft oder besoffen sind, leichtes Spiel für die Abzocker in dieser "Branche"...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. Rockstar Games PC-Version von GTA 5 im 60-fps-Trailer
  2. Rockstar Games GTA 5 hat Grafikprobleme
  3. Make it Digital GTA im Mittelpunkt von TV-Sendung

  1. Aerofoils: Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter
    Aerofoils
    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

    Williams Advanced Engineering hat zusammen mit einem Startup eine aerodynamische Nachrüstlösung für Supermarkt-Kühlregale entwickelt. Sie soll verhindern, dass zu viel kalte Luft, die eigentlich nur die Waren kühlen soll, stattdessen in den Verkaufsraum gewirbelt wird.

  2. Force Touch: Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren
    Force Touch
    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

    Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der eine verfeinerte Version des aktuellen Force Touch Trackpads beschreibt. Mit einem Wärme- und Kälteelement ausgerüstet, könnte es unterschiedliche Oberflächen simulieren.

  3. Bodyprint: Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner
    Bodyprint
    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

    Forscher von Yahoo Labs haben eine preisgünstige Alternative zu aufwändigen Fingerabdrucksensoren für Smartphones entwickelt. Sie verwenden bei ihrem System Bodyprint lediglich kapazitative Touchscreens, können dabei aber nur ganze Körperteile wie Ohren identifizieren.


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04