1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Security
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » OpenX-Server: BSI warnt vor…

Werbung? Kenn ich nich!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbung? Kenn ich nich!

    Autor dEEkAy 19.01.13 - 18:52

    Für sowas gibt es AdBlocker.

    Nachdem viele Webseite ihre Werbegier etwas übertrieben hab, habe ich nur noch in seltensten Fällen mein AdBlock+ deaktiviert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor kn3rd 19.01.13 - 19:05

    Bist ja voll der Hacker ...

    ... schon gewusst, dass man als Seitenbetreiber herausfinden kann, ob jemand einen Adblocker nutzt oder nicht. Wenn es also zuviele machen, macht der Seitenbetreiber folgendes: Wenn du ein Adblocker einsetzt, bekommst du einen Hinweis ihn auszuschalten und kannst erst dann den Content einsehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor RheinPirat 19.01.13 - 19:14

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Wenn es also zuviele machen, macht
    > der Seitenbetreiber folgendes: Wenn du ein Adblocker einsetzt, bekommst du
    > einen Hinweis ihn auszuschalten und kannst erst dann den Content einsehen.


    Und das soll mich dann dazu "zwingen" mir Werbung anzutun? Bzw. solche Massnahmen bringen mich erst recht dazu alternative Seiten zu Suchen welche die selben Infos bieten.

    Aber bis jetzt kenne ich nur eine Seite die solche Massnahen zum Teil umsetzt. Nähmilch Computerbase.de bei deren Gewinnspielen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor dEEkAy 19.01.13 - 19:15

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist ja voll der Hacker ...
    >
    > ... schon gewusst, dass man als Seitenbetreiber herausfinden kann, ob
    > jemand einen Adblocker nutzt oder nicht. Wenn es also zuviele machen, macht
    > der Seitenbetreiber folgendes: Wenn du ein Adblocker einsetzt, bekommst du
    > einen Hinweis ihn auszuschalten und kannst erst dann den Content einsehen.


    Und dann? Dann geh ich halt auf ne andere Seite... gibt ja genug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor kn3rd 19.01.13 - 19:31

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kn3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bist ja voll der Hacker ...
    > >
    > > ... schon gewusst, dass man als Seitenbetreiber herausfinden kann, ob
    > > jemand einen Adblocker nutzt oder nicht. Wenn es also zuviele machen,
    > macht
    > > der Seitenbetreiber folgendes: Wenn du ein Adblocker einsetzt, bekommst
    > du
    > > einen Hinweis ihn auszuschalten und kannst erst dann den Content
    > einsehen.
    >
    > Und dann? Dann geh ich halt auf ne andere Seite... gibt ja genug.

    Gut so, denn genau das möchte man als Seitenbetreiber. Schmarotzer brauch keiner :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor dEEkAy 19.01.13 - 19:39

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > kn3rd schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bist ja voll der Hacker ...
    > > >
    > > > ... schon gewusst, dass man als Seitenbetreiber herausfinden kann, ob
    > > > jemand einen Adblocker nutzt oder nicht. Wenn es also zuviele machen,
    > > macht
    > > > der Seitenbetreiber folgendes: Wenn du ein Adblocker einsetzt,
    > bekommst
    > > du
    > > > einen Hinweis ihn auszuschalten und kannst erst dann den Content
    > > einsehen.
    > >
    > >
    > > Und dann? Dann geh ich halt auf ne andere Seite... gibt ja genug.
    >
    > Gut so, denn genau das möchte man als Seitenbetreiber. Schmarotzer brauch
    > keiner :)


    Schlechte Seiten braucht auch keiner. Weißt schon, Seiten auf denen 80-90% CPU last auf die ach so tollen ,funkelnden ,durch die Gegend springenden und aufklappenden Werbebannern verbraten wird. Seiten die schon fast einen Epileptischen Anfall auslösen, noch bevor man den Inhalt den man eigentlich sehen wollte zu Gesicht bekommt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor kn3rd 19.01.13 - 19:46

    lol immer dieses "braucht keiner" Gelaber, aber dann selbst auf genau solche Seiten gehen. Na was nun? Braucht die nun keiner oder doch :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor dEEkAy 19.01.13 - 19:58

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol immer dieses "braucht keiner" Gelaber, aber dann selbst auf genau
    > solche Seiten gehen. Na was nun? Braucht die nun keiner oder doch :D


    Sagte ich das golem.de eine schlechte Seite ist? Ich kann mich nicht daran erinnern dies gesagt/geschrieben zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor Spaghetticode 19.01.13 - 20:32

    Benutzt du stattdessen etwa PayPal, um den Seitenbetreiber zu bezahlen, falls ein solcher Knopf vorhanden ist?

    ___________________________________________________
    Dieser Benutzer besitzt ein paar Coinadressen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor JTR 20.01.13 - 01:13

    Nein, das Internet ist eigentlich eine Idee von Hobbyisten und wer von mir Geld will soll mir ein richtiges Produkt verkaufen. Aber Dienste die gerade so gut von Fans, Privaten und Newsgroup erfüllt werden können, müssen sich nicht wundern, wenn sie kein Geld verdienen. Jedenfalls habe ich kein schlechtes Gewissen wenn ich jegliche Werbung blocke. Das Problem ist doch, dass Anfang 2000 die Werbeindustrie den Hals nicht voll bekommen hat, und massiv das Internet zugemüllt haben. Danach haben die Anwender sich halt gewehrt und inzwischen sehr effektive Methoden gefunden sich dagegen zu wehren. Wenn sie Geld wollen, sollen sie sich bei den ISPs holen, schliesslich ist für den Endanwender das Internet nicht gratis, er bezahlt jeden Monat für seine Flatrate.

    Aber wie gesagt: Newssites gibt es wie Sand am Meer und es wird immer eine in die Lücke springen, selbst wenn man damit kein Geld verdienen kann. Denn so hat das Internet sein Anfang genommen. Daher bringt die Angstmacherei nichts. Aber ich verstehe die Angst der Verlage kein Geld mehr zu sehen, aber daran sind sie selber Schuld. Nur den potentiellen Kunden zu drohen, war noch nie eine gute Idee. Scheint aber in der gesamten Unterhaltungsindustrie niemand zu kapieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor kn3rd 20.01.13 - 01:59

    Ähm einfach nur nein. Lies dich vllt. nochmal ein wie das Internet entstanden ist. Das Internet entstand als millionenschweres Forschungsprojekt im Auftrag des US Militärs, um einen Weg zu finden einen robusten Kommunikationskanal zu entwickeln, der auch funktioniert, wenn große Teile davon zerstört wird. Aber eins zeigt dein Kommentar schön: Wenn sich Kommentare auch nur mal 5min Zeit nehmen würden sich zu informieren, bevor sie den Blödsinn schreiben, den ihnen gerade als Gedanke durch den Kopf saust, dann wären solche Userbeiträge interessanter und die wenigen Kommentare von Usern, die das machen, würden nicht im Meer von Blödsinn und Quatsch wie dem ihren untergehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor dEEkAy 20.01.13 - 02:16

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm einfach nur nein. Lies dich vllt. nochmal ein wie das Internet
    > entstanden ist. Das Internet entstand als millionenschweres
    > Forschungsprojekt im Auftrag des US Militärs, um einen Weg zu finden einen
    > robusten Kommunikationskanal zu entwickeln, der auch funktioniert, wenn
    > große Teile davon zerstört wird. Aber eins zeigt dein Kommentar schön: Wenn
    > sich Kommentare auch nur mal 5min Zeit nehmen würden sich zu informieren,
    > bevor sie den Blödsinn schreiben, den ihnen gerade als Gedanke durch den
    > Kopf saust, dann wären solche Userbeiträge interessanter und die wenigen
    > Kommentare von Usern, die das machen, würden nicht im Meer von Blödsinn und
    > Quatsch wie dem ihren untergehen.


    Wieso, er hat doch Recht.
    Die Werbeindustrie hat es so dermaßen übertrieben mit Onlinewerbung, daraufhin kamen ja erst die ganzen Werbeblocker raus. Wenn auf jeder seite 200x200 Pixel für den Inhalt benutzt werden und der restliche Platz mit Flashwerbung, Blinkenden Bannern, sogar mit Werbebannern mit Musik und Stimmen zugepflastert wird. Dann prost Mahlzeit.

    Mal ne Frage an die an so heiligen Werbegucker hier: Klickt ihr auch schön die Werbebanner an? Anzeigen allein bringt nämlich nicht viel. Kauft ihr dann die beworbene Ware auch? Nein? Oh Schade...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor IrgendeinNutzer 20.01.13 - 02:57

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist ja voll der Hacker ...
    >
    > ... schon gewusst, dass man als Seitenbetreiber herausfinden kann, ob
    > jemand einen Adblocker nutzt oder nicht.

    Leider wahr, in meinen Augen eine Unverschämtheit warum Browser immer so viel verraten müssen. Aber wenn das passieren sollte, dann gibt es immer noch andere Methoden, die ein oder andere Schutzsoftware hat etwas bestimmtes sogar schon integriert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor paradigmshift 20.01.13 - 15:35

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... schon gewusst, dass man als Seitenbetreiber herausfinden kann, ob
    > jemand einen Adblocker nutzt oder nicht. Wenn es also zuviele machen, macht
    > der Seitenbetreiber folgendes: Wenn du ein Adblocker einsetzt, bekommst du
    > einen Hinweis ihn auszuschalten und kannst erst dann den Content einsehen.


    Du bist ja ein ganz schlauer. Schon gewusst: Wenn man Werbung nicht blocken kann, kann man sie auch schwärzen oder sonst wie ausblenden. Dann wird der Content zwar geladen ist aber schön zensiert.


    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut so, denn genau das möchte man als Seitenbetreiber. Schmarotzer brauch
    > keiner :)

    Müllseiten brauchen Nutzer genauso wenig. AdBlocker strafen nervende Websites da wo es am meisten wehtut: GELD.


    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol immer dieses "braucht keiner" Gelaber, aber dann selbst auf genau
    > solche Seiten gehen. Na was nun? Braucht die nun keiner oder doch :D

    Komm erstmal aus deinem Glashaus raus.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.13 15:38 durch paradigmshift.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Werbung? Kenn ich nich!

    Autor kn3rd 20.01.13 - 20:54

    Auch das kann man per Script feststellen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

  1. Verband: "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"
    Verband
    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

    Eine einstweilige Verfügung gegen Uber und zuvor ein Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dass 9flats aus der Stadt vertrieb. Der Startup-Verband fragt: "Wer gründet schon ein Unternehmen in Berlin, wenn er mit Verbot rechnen muss?"

  2. Kabel Deutschland: 2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen
    Kabel Deutschland
    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

    Durch einen Kabelschaden waren zweitausend Haushalte vom Netz von Kabel Deutschland getrennt. Über der Schadensstelle hatte ein parkender Wagen die Arbeiten behindert.

  3. Cridex-Trojaner: Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware
    Cridex-Trojaner
    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

    Hundertfünfzig Rechner in der Hamburger Verwaltung sind im Januar 2014 tagelang durch den Cridex-Trojaner lahmgelegt worden. Das hat der Senat bestätigt. Der Trojaner installiert auch einen Keylogger, doch einen Datenverlust hat es angeblich nicht gegeben.


  1. 20:20

  2. 19:26

  3. 19:02

  4. 17:52

  5. 17:10

  6. 17:02

  7. 17:00

  8. 16:22