1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Origin sammelt Daten…

Und dennoch...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dennoch...

    Autor: Altruistischer Misanthrop 25.08.11 - 14:46

    ... wird es, so glaube ich, ein voller Erfolg werden und so manch einer der hier und anderorts lautstark schreit wird dennoch zugreifen, denn auch Verzicht zu üben will gelernt sein. (Das Beispiel lehrte bereits)

    Für mich ist BF3 ohnehin uninteressant seitdem ich weiß, dass "die Engine zu kompliziert sei" und man deshalb keine Modtools zur Verfügung stellen werde. Ein Schelm der "DLCs incoming" schreien möchte.

    Einen (weiteren) Kopierschutz à la Origin möchte ich auch nicht nutzen, also bleibt mir nur abzuwarten bis einige Jahre ins Land gezogen sind.

    Aber gut, ich scheine generell eher die Ausnahme zu sein, kaufe ich doch schon seit Jahren erst am Grabbeltisch für 5-15¤, zumindest die Mainstream-Ware die mich interessiert und selbst die in Maßen. Zu oft fiel ich auf Versprechen hinein die sich als Lügen und Übertreibungen entpuppten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Und dennoch...

    Autor: Charles Marlow 25.08.11 - 14:52

    Ich stimme Dir im Wesentlichen zu. Klar, einige sehen Cracks usw. als "Lösung", aber letztendlich unterstützt das auch diese Entwicklung.

    So blauäugig wie dieser Typ allerdings sollte man es auf keinen Fall sehen:

    http://www.youtube.com/watch?v=TmFHL8d_JnM

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Und dennoch...

    Autor: Rapmaster 3000 25.08.11 - 14:57

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wird es, so glaube ich, ein voller Erfolg werden und so manch einer der
    > hier und anderorts lautstark schreit wird dennoch zugreifen, denn auch
    > Verzicht zu üben will gelernt sein. (Das Beispiel lehrte bereits)


    Tja denn der Publisher hat mit 40¤ weniger am Ende des Jahres weniger Einschränkung als der glühende BF-Fan, der mal eben sein langersehntes Lieblingsspiel im Laden stehen lassen soll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Und dennoch...

    Autor: Charles Marlow 25.08.11 - 15:00

    > Tja denn der Publisher hat mit 40¤ weniger am Ende des Jahres weniger
    > Einschränkung als der glühende BF-Fan, der mal eben sein langersehntes
    > Lieblingsspiel im Laden stehen lassen soll.

    Das ist auch eine Altersfrage. Fanboy ist man nicht ewig. Wobei ich da eine Menge Konsumenten sehe, die sich ohne Scham die gecrackte Version ziehen UND das Original kaufen. Nur dummerweise ist das keine Lösung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Und dennoch...

    Autor: Altruistischer Misanthrop 25.08.11 - 15:30

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Tja denn der Publisher hat mit 40¤ weniger am Ende des Jahres weniger
    > > Einschränkung als der glühende BF-Fan, der mal eben sein langersehntes
    > > Lieblingsspiel im Laden stehen lassen soll.
    >
    > Das ist auch eine Altersfrage. Fanboy ist man nicht ewig. Wobei ich da eine
    > Menge Konsumenten sehe, die sich ohne Scham die gecrackte Version ziehen
    > UND das Original kaufen. Nur dummerweise ist das keine Lösung.

    Es mag eine Lösung sein, wenn das Problem für jemanden individuell "nur" die Kopierschutzmaßnahmen und damit verbundenen Schwierigkeiten sind.

    Mir jedoch geht es um's Prinzip.

    Früher mal, da war ich ein Spieler, doch heute investier ich mein Geld lieber in anderes, hauptsächlich Bücher. Sollte es mich dennoch wieder einmal überkommen habe ich Spiele genug für ein ganzes Leben :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Und dennoch...

    Autor: tingelchen 25.08.11 - 17:34

    Das letzte Game von EA war SimCity 4 Rush Hour. Seit dem gibt es keine Spiele mehr von EA. Drecksladen. Auch Ubisoft hab ich gefressen. Hätte mir liebendgern Anno 1404 geholt, aber bis heute nicht.

    Generell muss ich sagen, wenn man den ersten Hype einmal hinter sich gelassen hat, ist der Drang sich das Spiel zu holen auf einmal weg :) Spiel ich halt weiter andere Spiele. Hab kürzlich erst wieder OpenTTD wieder entdeckt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Und dennoch...

    Autor: Hotohori 25.08.11 - 17:41

    Sehe ich leider auch so: BF3 wird sich trotzdem wie verrückt verkaufen.

    Mich würde ja interessieren wozu sie die Daten genau haben wollen? Rein zum sammeln sicher nicht, könnte auch gut sein, dass es dann heißt "Dein Konto wurde vorüber gehend gesperrt, weil Software X auf deinem System installiert ist.". Wenn es irgendwelche Cheat Software ist, ok, gerne, da können sie den Account auch gleich auf Lebenszeit sperren, aber es lässt doch zu viele Möglichkeiten offen. Am Ende passt es EA schon nicht, dass ich zum Beispiel eine Logitech G19 benutzte, welche ja Makro Tasten hat, die man zum cheaten nutzen könnte (was ich aber aus Prinzip bei online Spielen nicht nutze) und sie verlangen von mir die Treiber Software zu entfernen, wenn ich spielen will. Ne danke. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Und dennoch...

    Autor: Altruistischer Misanthrop 25.08.11 - 17:56

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich leider auch so: BF3 wird sich trotzdem wie verrückt verkaufen.
    >
    > Mich würde ja interessieren wozu sie die Daten genau haben wollen? Rein zum
    > sammeln sicher nicht, könnte auch gut sein, dass es dann heißt "Dein Konto
    > wurde vorüber gehend gesperrt, weil Software X auf deinem System
    > installiert ist.". Wenn es irgendwelche Cheat Software ist, ok, gerne, da
    > können sie den Account auch gleich auf Lebenszeit sperren, aber es lässt
    > doch zu viele Möglichkeiten offen.

    Ahja? Ich cheate in den GTA Teilen zum Beispiel sehr gerne mal, wenn ich sie durch habe. Oder in manch altem Strategie-Spiel. Das ist offline und tut niemandem weh. Genausogut könnte man mal in irgendeinem Bot-Spiel cheaten, aus welchen Gründen auch immer.

    Solange man keinen anderen Spielern den Spaß nicht, etwa dadurch, dass man sich unbesiegbar schummelt, sollte "Cheat-Software" auf einem Rechner keine Auswirkung haben, finde ich zumindest.

    > Am Ende passt es EA schon nicht, dass
    > ich zum Beispiel eine Logitech G19 benutzte, welche ja Makro Tasten hat,
    > die man zum cheaten nutzen könnte (was ich aber aus Prinzip bei online
    > Spielen nicht nutze) und sie verlangen von mir die Treiber Software zu
    > entfernen, wenn ich spielen will. Ne danke. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Und dennoch...

    Autor: Hotohori 25.08.11 - 18:00

    Japp, alles klar, nur du könntest es ja trotzdem bei BF3 nutzen... war ja auch nur eine Vermutung für was es EA nutzen könnte. ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Und dennoch...

    Autor: blaub4r 25.08.11 - 23:41

    Origin als Cheat Schutz ?

    Selten so gelacht. Genauso wie Vac bei MW2 oder was .... ?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Und dennoch...

    Autor: Dadie 26.08.11 - 00:21

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist BF3 ohnehin uninteressant seitdem ich weiß, dass "die Engine
    > zu kompliziert sei" und man deshalb keine Modtools zur Verfügung stellen
    > werde. Ein Schelm der "DLCs incoming" schreien möchte.

    Was soll man mit einem Modtool groß anrichten? Es gibt keine Dedicated Server. Und die verifizierten Vertreiber bzw. die von EA zur verfügunggestellte Software wird zu 100% keine eigenen Maps erlauben.

    Selbst wenn du also Modtools hättest könntest du dir damit den Hintern abwischen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Und dennoch...

    Autor: Hotohori 26.08.11 - 15:32

    Was weiß ich denn was in den kranken Köpfen von EA vor sich geht, denkbar wäre es. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

  1. Dying Light: Performance-Patch reduziert Sichtweite
    Dying Light
    Performance-Patch reduziert Sichtweite

    Mehr Bilder pro Sekunde durch schlechtere Distanzdarstellung: Techlands Update für Dying Light verringert die Sichtweite und entlastet den Prozessor. Auf dem PC sieht das Zombie-Spiel weiterhin besser aus als auf den Konsolen, wo die Playstation 4 Vorteile hat.

  2. Project Tango: Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus
    Project Tango
    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

    Das Team von Project Tango wechselt von der Experimentierabteilung ATAP zum Google-Hauptkonzern: Damit dürfte die weitere Entwicklung von Smartphones und Tablets, die aktiv ihre Umgebung scannen und in Echtzeit darstellen, gesichert sein.

  3. Messenger: Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer
    Messenger
    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

    Erst der Web-Client, jetzt die Möglichkeit zu telefonieren: Offenbar erreicht die neue Telefoniefunktion von Whatsapp erste Nutzer. Das Feature wird allerdings nicht flächendeckend freigeschaltet, sondern wie Android-Updates schrittweise.


  1. 21:26

  2. 15:28

  3. 13:52

  4. 12:47

  5. 12:42

  6. 12:22

  7. 10:05

  8. 09:01