1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eurograbber: Botnetz stiehlt 36…

Zielkonto - Geldfluss ist doch nachvollziehbar?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zielkonto - Geldfluss ist doch nachvollziehbar?

    Autor: petameter 06.12.12 - 23:49

    Eine anonyme Finanztransaktion dürfte nicht besonder einfach sein. Ich frage mich ernsthaft wie die das anstellen, dass all die Überweisungen zuverlässig auf deren Konto ankommen - schliesslich dürfte das schnell auffalllen.

    Andererseits ist ein Konto doch nicht anonym zu bekommen, daher dürfte der Empfänger oder der Mittelsmann im Ausland schnell greifbar werden.

    Wie sollen die diese beiden Probleme gelöst haben?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Zielkonto - Geldfluss ist doch nachvollziehbar?

    Autor: Schalk81 07.12.12 - 00:44

    Sehr geehrte Herr Petameter,

    Wir vervalten die Stiftung eines Millionär. Der ist leider tod. Er hat keine angehörigen niemenad vermisst das Geld. Um die großen Steuern in (generisches Land weit weg) einzusparen, möchten wir sie um Ihre Hilfe beten. Für eine Provision leiten wir das Geld über ihren Konto.

    Hochachtungsvoll

    Greed Trust
    (keine Betrüger)

    Ein paar Strohmänner und das ein oder andere Steuerparadies, das das Bankgeheimnis sehr ernst nimmt, und schon verliert sich die Spur...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Zielkonto - Geldfluss ist doch nachvollziehbar?

    Autor: Dragnet 07.12.12 - 00:53

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine anonyme Finanztransaktion dürfte nicht besonder einfach sein. Ich
    > frage mich ernsthaft wie die das anstellen, dass all die Überweisungen
    > zuverlässig auf deren Konto ankommen - schliesslich dürfte das schnell
    > auffalllen.

    Nicht jede Bank in der EU nimmt das so ernst wie hier in Deutschland. Das dürfte noch ein ziemlicher Spaß werden, wenn erstmal die SEPA Lastschriften kommen. Aber immerhin wird man auch die wohl selber problemlos zurückbuchen können, sofern es den Betroffenden denn rechtzeitig auffällt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.12 00:56 durch Dragnet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Zielkonto - Geldfluss ist doch nachvollziehbar?

    Autor: uruguay 05.01.13 - 23:32

    hallo

    ja klar geht das

    das Guthaben wird auf an ein Sammel-Konto Offshore geschickt. Dort geht es zusammen mit vielen tausend anderen Transaktionen in einen Pool (hier verschwindet die Herkunft des Geldes)
    daraufhin wird der Betrag wieder auf das Konto einer legalen Rechtskörperschaft (zB. Stiftung oder AG) weitergeleitet. Die Stiftungen und AGs müssen natürlich von unabhängigen Personen geführt werden.

    gruss Uruguay

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Zielkonto - Geldfluss ist doch nachvollziehbar?

    Autor: uruguay 08.01.13 - 19:34

    uruguay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hallo
    >
    > ja klar geht das
    >
    > das Guthaben wird auf an ein Sammel-Konto Offshore geschickt. Dort geht es
    > zusammen mit vielen tausend anderen Transaktionen in einen Pool (hier
    > verschwindet die Herkunft des Geldes)
    > daraufhin wird der Betrag wieder auf das Konto einer legalen
    > Rechtskörperschaft (zB. Stiftung oder AG) weitergeleitet. Die Stiftungen
    > und AGs müssen natürlich von unabhängigen Personen geführt werden.
    >
    > gruss Uruguay

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. CD Projekt Red The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One
  2. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  3. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer

FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Hack auf Datingplattform Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht
  2. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  3. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Elektromobilität: Elektroautos sind etwas fürs Land
    Elektromobilität
    Elektroautos sind etwas fürs Land

    Junge, hippe Metropolbewohner fahren Elektroauto, und Großunternehmen treiben die Elektromobilität voran - so lautet das Klischee. Falsch! Eine aktuelle Studie des DLR zeigt, dass andere zuerst umsteigen.

  2. TV-Kabelnetz: Primacom will auf 500 MBit/s beschleunigen
    TV-Kabelnetz
    Primacom will auf 500 MBit/s beschleunigen

    Primacom hat auf einem Branchentreff die Stärken des TV-Kabelnetzes herausgestellt und Versprechungen für eine höhere Datenrate gemacht. In der Konkurrenz mit DSL wolle Primacom in Führung gehen.

  3. Linux-Distribution: Fedora 22 ist ein Release für Admins
    Linux-Distribution
    Fedora 22 ist ein Release für Admins

    Fedora 22 bietet zwar einige Neuerungen für Desktop-Nutzer, mit der neuen Paketverwaltung und XFS als Standard müssen sich jedoch vor allem Admins umgewöhnen. Das Team bietet zudem Werkzeuge, die die Arbeit erleichtern sollen, aber auch neue Herausforderungen schaffen.


  1. 20:29

  2. 20:22

  3. 17:21

  4. 16:26

  5. 16:20

  6. 15:22

  7. 13:57

  8. 13:45