1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Evernote: Passwort-Reset nach…

nutze ich ehh nich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nutze ich ehh nich

    Autor FrankTzFL1977 03.03.13 - 16:20

    Die software hat mir motorola auf meinem Xoom2me als systemsoftware aufgezwungen. Und sie ist ein über 20mb großer Speicherfresser den ich nicht wirklich brauche. Also au kein problem mit dem angriff auf die. Villt haben die hacker ja versucht so die software von ihren geräten zu entferenen. :-)

    Motorola weigert sich ja den Systemsoftware status von dieser blähware zu entfernen.

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: nutze ich ehh nich

    Autor CrushedIce 03.03.13 - 17:13

    Rooten würde helfen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: nutze ich ehh nich (ot)

    Autor FrankTzFL1977 04.03.13 - 01:34

    schon versucht die Roots die verfügbar sind funktionieren leider nicht wenn dass Tab verschlüsselt ist. :(

    und auch wird das Gerät mit aktuellen Treibern nicht mehr Unterstützt und am PC erkannt. :(
    dass hat aber nichts mit Evernote zu tun.
    doch könnte Evernote was gegen den Status Sytemsoftware bei Motorola erreichen!

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: nutze ich ehh nich (ot)

    Autor helgebruhn 04.03.13 - 08:22

    Bist du irgendwie gezwungen, die Software zu nutzen oder wie ? :-) Verstehe das Problem irgendwie nicht. Einfach ignorieren, wenn du sie nicht nutzen möchtest *kopfschüttel*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: nutze ich ehh nich (ot)

    Autor FrankTzFL1977 04.03.13 - 12:57

    Das problem ist das wegen der software 20MB verloren sind.
    Jezt kannst du sagen sind ja nur 20MB und man hat ja 16GB zur verfügung aber hey das sind 20MB die ich nicht haben will.
    Und das kann nicht angehen zumal 20MB für nen Notizzettel selbst mit online anbindung recht groß ist.
    Da trauer ich der zeit nach wo speicher noch Teuer war und die Programme klein sein mussten aber Trotzdem funktionierten!

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  1. Deutsche Grammophon: Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps
    Deutsche Grammophon
    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

    Klassische Musik aus dem Katalog des traditionsreichen Schallplattenlabels Deutsche Grammphon im Stream: Das ermöglicht die App DG Discovery, die jetzt für iOS verfügbar ist.

  2. Alibaba: Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September
    Alibaba
    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

    Es könnte der größte Börsengang der US-Geschichte werden - und dabei handelt es sich bei Alibaba um ein chinesisches Unternehmen. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass der IPO für Mitte September 2014 geplant ist.

  3. Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
    Test Infamous First Light
    Neonbunter Actionspaß

    Gleiche Stadt, andere Superkräfte: Die alleine lauffähige Erweiterung First Light für das letzte Infamous hat schick-bunte Grafik, eine schwungvolle Story - und endlich eine sympathische Hauptfigur.


  1. 13:09

  2. 12:21

  3. 12:20

  4. 11:52

  5. 11:31

  6. 19:04

  7. 18:14

  8. 18:00