1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forensic Disk Decryptor: Elcomsoft…

„Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Spaghetticode 20.12.12 - 19:38

    ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er Zugriff darauf hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: nie (Golem.de) 20.12.12 - 19:43

    Siehe:

    http://forum.golem.de/kommentare/security/forensic-disk-decryptor-elcomsoft-knackt-truecrypt-und-bitlocker-mit-memory-dumps/ach-was-ist-total-unglaublich/69517,3207087,3207092,read.html#msg-3207092

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: robinx999 20.12.12 - 20:25

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er
    > Zugriff darauf hat.

    Zeig mir mal wie man daten von einem Angeschalteten Computer kopiert, wenn der Computer sich im gesperrten zustand befindet (z.B: Windows: Windowstaste+L)
    Das ist dann der moment wo ein Memorydump über firewire hilfreich währe

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Spaghetticode 20.12.12 - 20:35

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er
    > > Zugriff darauf hat.
    >
    > Zeig mir mal wie man daten von einem Angeschalteten Computer kopiert, wenn
    > der Computer sich im gesperrten zustand befindet (z.B: Windows:
    > Windowstaste+L)

    Theoretischer Ansatz: Computer in Ruhezustand versetzen, SAM sichern, SAM ändern (Passwort raus), Computer starten, Anmelden, Dateien kopieren, Ruhezustand, SAM zurücksichern, Computer hochfahren. Ich weiß aber nicht, ob dieser Angriff in der Praxis funktioniert. Auf jeden Fall wird er ziemlich viele Spuren hinterlassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Bouncy 20.12.12 - 23:18

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretischer Ansatz: Computer in Ruhezustand versetzen, SAM sichern, SAM
    > ändern (Passwort raus), Computer starten, Anmelden, Dateien kopieren,
    > Ruhezustand, SAM zurücksichern, Computer hochfahren. Ich weiß aber nicht,
    > ob dieser Angriff in der Praxis funktioniert. Auf jeden Fall wird er
    > ziemlich viele Spuren hinterlassen.
    Hä? Und wo käme da das Überwinden der Verschlüsselung ins Spiel? Das würde wenn dann nur unverschlüsselt funktionieren, und in dem Fall könnte man sich den Quark mit Ruhezustand auch gleich sparen und SAM munter nach dem Runterfahren manipulieren ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Spaghetticode 20.12.12 - 23:31

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Theoretischer Ansatz: Computer in Ruhezustand versetzen, SAM sichern,
    > > SAM
    > > ändern (Passwort raus), Computer starten, Anmelden, Dateien kopieren,
    > > Ruhezustand, SAM zurücksichern, Computer hochfahren. Ich weiß aber
    > > nicht,
    > > ob dieser Angriff in der Praxis funktioniert. Auf jeden Fall wird er
    > > ziemlich viele Spuren hinterlassen.
    > Hä? Und wo käme da das Überwinden der Verschlüsselung ins Spiel? Das würde
    > wenn dann nur unverschlüsselt funktionieren, und in dem Fall könnte man
    > sich den Quark mit Ruhezustand auch gleich sparen und SAM munter nach dem
    > Runterfahren manipulieren ;)
    Ich vermute mal: Wenn du den Computer runterfährst, muss das Passwort für TrueCrypt erneut eingegeben werden. Beim Ruhezustand dürfte die Entschlüsselung nach dem Hochfahren auch ohne Passworteingabe funktionieren. (Genau weiß ich das nicht, ich habe hier kein TrueCrypt.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: robinx999 21.12.12 - 09:20

    Ne da ist eigentlich alles verschlüsselt. Außerdem bin ich mir nichtmal sicher ob man einen gesperrten Computer ohne das Passwort zu kennen überhaupt in den Ruhezustand versetzen kann. Der Angriff über Firewire ist da sicherlich schon vielversprechender (gibt wohl auch tools die Windows dazu bringen jedes passwort zu akzeptieren, da man ja auch auf den Arbeitsspeicher schreiben kann). Wobei natürlich die chance groß ist das sich leute verschätzen und einfach den Computer ausschalten und dann mit einer LiveCD booten und dann feststellen, dass alles verschlüsselt ist.

    Wobei wenn ich meinen Aktuellen Laptop so anschaue hat sich das mit Firewire sowiso erledigt ist nicht mehr vorhanden bei dem Laptop.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Phreeze 21.12.12 - 09:23

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne da ist eigentlich alles verschlüsselt. Außerdem bin ich mir nichtmal
    > sicher ob man einen gesperrten Computer ohne das Passwort zu kennen
    > überhaupt in den Ruhezustand versetzen kann.

    15minuten warten, Ruhezustand ;) je nachdem wie das per policy oder durch die Energieoptionen eingestellt ist

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: robinx999 21.12.12 - 09:27

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne da ist eigentlich alles verschlüsselt. Außerdem bin ich mir nichtmal
    > > sicher ob man einen gesperrten Computer ohne das Passwort zu kennen
    > > überhaupt in den Ruhezustand versetzen kann.
    >
    > 15minuten warten, Ruhezustand ;) je nachdem wie das per policy oder durch
    > die Energieoptionen eingestellt ist
    Naja das kann dann natürlich auch schief gehen, könnte ja ausgeschaltet sein. Bin sowiso nicht sicher wie es sich verhält wenn der Computer im Hintergrund noch etwas macht (Video encoden / Download) und der Computer dann einfach nur per "Windowstaste - L" gespert wurde

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Sinnfrei 21.12.12 - 17:00

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er
    > > Zugriff darauf hat.
    >
    > Zeig mir mal wie man daten von einem Angeschalteten Computer kopiert, wenn
    > der Computer sich im gesperrten zustand befindet (z.B: Windows:
    > Windowstaste+L)
    > Das ist dann der moment wo ein Memorydump über firewire hilfreich währe

    Wenn das automatische installieren neuer Hardware nicht zum Beispiel per Gruppenrichtline deaktiviert wurde (sollte dann wohl bald Pflicht für kritische Systeme sein).

    __________________
    ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Google Handschrifteingabe im Hands on: App erkennt sogar krakelige Handschriften
Google Handschrifteingabe im Hands on
App erkennt sogar krakelige Handschriften
  1. MTCast für Android Mediathek-Cast-App kehrt nicht in den Play Store zurück
  2. Parkpocket App hilft bei der Parkplatzsuche
  3. Screenpop Neuer Messenger schickt Fotos direkt auf Sperrbildschirm

P8 im Hands On: Huawei setzt auf die Kamera
P8 im Hands On
Huawei setzt auf die Kamera
  1. Huawei P8 Max Riesen-Smartphone mit 6,8-Zoll-Display kostet 550 Euro
  2. Netzwerk und Smartphone Huawei verdient 4,5 Milliarden US-Dollar
  3. Neue Kirin-Prozessoren Nächstes Google Nexus soll von Huawei kommen

Vorratsdatenspeicherung: Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
Vorratsdatenspeicherung
Das erste Placebo mit Nebenwirkungen
  1. Überwachung Telekom begrüßt Speicherdauer der Vorratsdatenspeicherung
  2. Vorratsdatenspeicherung Regierung will Verkehrsdaten zehn Wochen lang speichern
  3. Asyl für Snowden Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

  1. Internetballons: Start von Project Loon rückt näher
    Internetballons
    Start von Project Loon rückt näher

    Google steht offenbar kurz davor, über Project Loon einen Internetzugang per Ballon anbieten zu können. Mittlerweile können die riesigen Ballons in Serie gefertigt und über einen Kran automatisch gestartet werden - über sie sollen unerschlossene Regionen einen Internetzugang per LTE erhalten.

  2. Digitale Audio Workstation: Ardour 4.0 läuft unter Windows
    Digitale Audio Workstation
    Ardour 4.0 läuft unter Windows

    Die aktuelle Version 4.0 der digitalen Audio-Workstation Ardour gibt es jetzt für Windows, auch wenn diese noch nicht offiziell unterstützt wird. Ardour ist mit dem Update zudem nicht mehr von der Schnittstelle Jack abhängig.

  3. Hydradock: Elf Ports für das Macbook 12
    Hydradock
    Elf Ports für das Macbook 12

    Das neue Macbook 12 hat eine einzige USB-C-Schnittstelle, was manchen Nutzern zu wenig sein könnte. Mit dem Kickshark Hydradock soll eine praktikable Lösung für Schreibtischnutzer entwickelt werden, die als Dockingstation 11 Anschlüsse bietet.


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13