1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forensic Disk Decryptor: Elcomsoft…

„Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Spaghetticode 20.12.12 - 19:38

    ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er Zugriff darauf hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: nie (Golem.de) 20.12.12 - 19:43

    Siehe:

    http://forum.golem.de/kommentare/security/forensic-disk-decryptor-elcomsoft-knackt-truecrypt-und-bitlocker-mit-memory-dumps/ach-was-ist-total-unglaublich/69517,3207087,3207092,read.html#msg-3207092

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: robinx999 20.12.12 - 20:25

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er
    > Zugriff darauf hat.

    Zeig mir mal wie man daten von einem Angeschalteten Computer kopiert, wenn der Computer sich im gesperrten zustand befindet (z.B: Windows: Windowstaste+L)
    Das ist dann der moment wo ein Memorydump über firewire hilfreich währe

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Spaghetticode 20.12.12 - 20:35

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er
    > > Zugriff darauf hat.
    >
    > Zeig mir mal wie man daten von einem Angeschalteten Computer kopiert, wenn
    > der Computer sich im gesperrten zustand befindet (z.B: Windows:
    > Windowstaste+L)

    Theoretischer Ansatz: Computer in Ruhezustand versetzen, SAM sichern, SAM ändern (Passwort raus), Computer starten, Anmelden, Dateien kopieren, Ruhezustand, SAM zurücksichern, Computer hochfahren. Ich weiß aber nicht, ob dieser Angriff in der Praxis funktioniert. Auf jeden Fall wird er ziemlich viele Spuren hinterlassen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Bouncy 20.12.12 - 23:18

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretischer Ansatz: Computer in Ruhezustand versetzen, SAM sichern, SAM
    > ändern (Passwort raus), Computer starten, Anmelden, Dateien kopieren,
    > Ruhezustand, SAM zurücksichern, Computer hochfahren. Ich weiß aber nicht,
    > ob dieser Angriff in der Praxis funktioniert. Auf jeden Fall wird er
    > ziemlich viele Spuren hinterlassen.
    Hä? Und wo käme da das Überwinden der Verschlüsselung ins Spiel? Das würde wenn dann nur unverschlüsselt funktionieren, und in dem Fall könnte man sich den Quark mit Ruhezustand auch gleich sparen und SAM munter nach dem Runterfahren manipulieren ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Spaghetticode 20.12.12 - 23:31

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Theoretischer Ansatz: Computer in Ruhezustand versetzen, SAM sichern,
    > > SAM
    > > ändern (Passwort raus), Computer starten, Anmelden, Dateien kopieren,
    > > Ruhezustand, SAM zurücksichern, Computer hochfahren. Ich weiß aber
    > > nicht,
    > > ob dieser Angriff in der Praxis funktioniert. Auf jeden Fall wird er
    > > ziemlich viele Spuren hinterlassen.
    > Hä? Und wo käme da das Überwinden der Verschlüsselung ins Spiel? Das würde
    > wenn dann nur unverschlüsselt funktionieren, und in dem Fall könnte man
    > sich den Quark mit Ruhezustand auch gleich sparen und SAM munter nach dem
    > Runterfahren manipulieren ;)
    Ich vermute mal: Wenn du den Computer runterfährst, muss das Passwort für TrueCrypt erneut eingegeben werden. Beim Ruhezustand dürfte die Entschlüsselung nach dem Hochfahren auch ohne Passworteingabe funktionieren. (Genau weiß ich das nicht, ich habe hier kein TrueCrypt.)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: robinx999 21.12.12 - 09:20

    Ne da ist eigentlich alles verschlüsselt. Außerdem bin ich mir nichtmal sicher ob man einen gesperrten Computer ohne das Passwort zu kennen überhaupt in den Ruhezustand versetzen kann. Der Angriff über Firewire ist da sicherlich schon vielversprechender (gibt wohl auch tools die Windows dazu bringen jedes passwort zu akzeptieren, da man ja auch auf den Arbeitsspeicher schreiben kann). Wobei natürlich die chance groß ist das sich leute verschätzen und einfach den Computer ausschalten und dann mit einer LiveCD booten und dann feststellen, dass alles verschlüsselt ist.

    Wobei wenn ich meinen Aktuellen Laptop so anschaue hat sich das mit Firewire sowiso erledigt ist nicht mehr vorhanden bei dem Laptop.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Phreeze 21.12.12 - 09:23

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne da ist eigentlich alles verschlüsselt. Außerdem bin ich mir nichtmal
    > sicher ob man einen gesperrten Computer ohne das Passwort zu kennen
    > überhaupt in den Ruhezustand versetzen kann.

    15minuten warten, Ruhezustand ;) je nachdem wie das per policy oder durch die Energieoptionen eingestellt ist

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: robinx999 21.12.12 - 09:27

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne da ist eigentlich alles verschlüsselt. Außerdem bin ich mir nichtmal
    > > sicher ob man einen gesperrten Computer ohne das Passwort zu kennen
    > > überhaupt in den Ruhezustand versetzen kann.
    >
    > 15minuten warten, Ruhezustand ;) je nachdem wie das per policy oder durch
    > die Energieoptionen eingestellt ist
    Naja das kann dann natürlich auch schief gehen, könnte ja ausgeschaltet sein. Bin sowiso nicht sicher wie es sich verhält wenn der Computer im Hintergrund noch etwas macht (Video encoden / Download) und der Computer dann einfach nur per "Windowstaste - L" gespert wurde

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: „Hat der Angreifer Zugriff auf einen PC, auf dem die Containerdatei gemountet wurde ...“

    Autor: Sinnfrei 21.12.12 - 17:00

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., kann er einfach die Dateien kopieren und/oder versenden, weil er
    > > Zugriff darauf hat.
    >
    > Zeig mir mal wie man daten von einem Angeschalteten Computer kopiert, wenn
    > der Computer sich im gesperrten zustand befindet (z.B: Windows:
    > Windowstaste+L)
    > Das ist dann der moment wo ein Memorydump über firewire hilfreich währe

    Wenn das automatische installieren neuer Hardware nicht zum Beispiel per Gruppenrichtline deaktiviert wurde (sollte dann wohl bald Pflicht für kritische Systeme sein).

    __________________
    ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Palinopsia Bug: Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen
    Palinopsia Bug
    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

    Aus dem VRAM einiger Speicherkarten lassen sich Bilder des Desktops eines Rechners auslesen. Das funktioniert selbst nach einem Neustart. So lassen sich auch Fensterinhalte anzeigen.

  2. Die Woche im Video: Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
    Die Woche im Video
    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben in dieser Woche gleich zwei Topsmartphones getestet, über Autos debattiert, die sich selbstständig ans Tempolimit halten - und gebastelt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Xbox One: Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole
    Xbox One
    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

    Microsoft arbeitet an der nächsten Version seiner Firmware für die Xbox One. Die soll neben aussagekräftigeren Erfolgsmeldungen auch Sprachnachrichten sowie dedizierte Server für den Gruppenchat mitbringen.


  1. 10:55

  2. 09:02

  3. 17:09

  4. 15:52

  5. 15:22

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 13:45