1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forensic Disk Decryptor: Elcomsoft…

Was machen Strafverfolgungsbehörden bei Betriebssystemen ohne "Windows" im Namen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was machen Strafverfolgungsbehörden bei Betriebssystemen ohne "Windows" im Namen?

    Autor Atalanttore 25.12.12 - 11:19

    Die verbreiteten Forensikprogramme laufen darauf nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was machen Strafverfolgungsbehörden bei Betriebssystemen ohne "Windows" im Namen?

    Autor Kwyjibo 09.01.13 - 01:03

    Man kann ja auch Festplatten, auf denen ein anderes OS installiert war an einen Windows-Rechner anschließen. Üblicherweise wird für die Forensikprogramme ohnehin nicht der Originalrechner verwendet, da man einen speziellen Controller nutzt, der auf die HDD im Read-Only-modus zugreift, um zu verhindern, dass Windows wie es das sonst gerne macht irgendwas auf die HDD schreibt und damit eventuell "gelöschte" aber noch nicht überschriebene Dateien verschwinden. Das Problem könnte nur das Dateisystem sein, in dem allerdings gibts für die meisten *nix-Dateisysteme schon Windows-Treiber und ansonsten können die Forensikprogramme auch dateisystemunabhängig arbeiten (es wird ein Image erstellt und das dann mit heuristischen Methoden nach gelöschten Dateien durchsucht, damit findet man selbst auf HDDs, auf denen die Partitionstabelle gelöscht wurde noch die Daten, wenn sie nicht nachher z.B. per Zerofill überschrieben wurden).

    Im Konkreten Beispiel kann man bei Rechnern ohne Windows falls das Tool für die keine Treiber für Firewire, PCIe, etc. hat eventuell noch die Ruhezustandsdatei benutzten, falls der Ruhezustand eingesetzt wurde (den gibts z.B. auch unter Linux).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

Apples iOS 8 im Test: Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
Apples iOS 8 im Test
Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
  1. Potenzielles Sicherheitsproblem iOS-8-Tastaturen wollen mithören
  2. Apple Update auf iOS 8 macht das iPhone 4S träger
  3. Watchever und Dropbox Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Ultra High Definition Scharf allein ist nicht genug

  1. Android: Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an
    Android
    Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an

    Googles persönlicher Assistent Google Now gibt jetzt auch Hinweise zu günstigen Flügen: Wer über Google Flights nach Flugverbindungen sucht, bekommt bei Preisänderungen automatisch eine Karte mit dem neuen Angebot angezeigt. Mit anderen Flugsuchmaschinen funktioniert der Service nicht.

  2. Abstimmung: Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert
    Abstimmung
    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

    Die Streikenden bei Amazon Deutschland haben dafür abgestimmt, statt an zwei gleich an drei Tagen zu streiken.

  3. Eemshaven: Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa
    Eemshaven
    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

    Google investiert 600 Millionen Euro in ein neues Rechenzentrum in den Niederlanden. Laut Medienberichten soll es auf einer Fläche von 44 Hektar oder 440.000 Quadratmeter stehen.


  1. 14:51

  2. 14:16

  3. 13:36

  4. 13:06

  5. 12:50

  6. 12:02

  7. 11:58

  8. 11:54