Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glenn Greenwald: "Da kommt noch viel…

Was soll da eigentlich noch schlimmer werden?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll da eigentlich noch schlimmer werden?

    Autor: chriz.koch 19.07.13 - 08:19

    Wir wissen ja nun schon das die NSA (und GB) praktisch alle ausspähen.

    Wir wissen schon seit langen Dinge wie:
    - USA befeuert Terror im Ausland (Mossadegh in Iran etwa)
    - Die USA hatten geheime Armeen in Europa (http://www.amazon.de/Nato-Geheimarmeen-Europa-Inszenierter-verdeckte-Kriegsf%C3%BChrung/dp/3280061067/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1374214478&sr=8-1&keywords=nato+geheimarmeen+in+europa)
    - diverse krumme Geschäfte, etwa Waffenverkäufe an Diktatoren (Saddam Hussein lässt grüßen)
    -Ne ordentliche Runde an Folter is auch dabei
    etc bla bla

    Was kann da eigentlich noch so erschreckend werden? Mir gehn da die Ideen aus...

    (Vielleicht kommt er ja damit
    http://rsv.daten-web.de/Germanien/IDR_-_DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Was soll da eigentlich noch schlimmer werden?

    Autor: m1ch4 19.07.13 - 08:37

    Schau mal in den Himmel und frage dich das noch einmal ;-P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was soll da eigentlich noch schlimmer werden?

    Autor: RedCap1976 19.07.13 - 08:46

    Manchmal ist Unwissenheit ein segen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was soll da eigentlich noch schlimmer werden?

    Autor: ra-hoch3 19.07.13 - 08:57

    Die nächste große Enthüllung wird sein, dass das FBI bzw. Homeland Security ihr eigenes PRISM haben oder das von der NSA innerhalb der USA nutzen.
    Klingt unspektakulär wird aber in den USA ein heiße Thema.

    Ein paar Antworten zu Gladio, 12C bzw. der ganzen Nato Stay-Behind-Organization wäre aber auch ganz cool.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Was soll da eigentlich noch schlimmer werden?

    Autor: chriz.koch 19.07.13 - 09:19

    ra-hoch3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die nächste große Enthüllung wird sein, dass das FBI bzw. Homeland Security
    > ihr eigenes PRISM haben oder das von der NSA innerhalb der USA nutzen.
    > Klingt unspektakulär wird aber in den USA ein heiße Thema.
    >
    > Ein paar Antworten zu Gladio, 12C bzw. der ganzen Nato
    > Stay-Behind-Organization wäre aber auch ganz cool.

    hmm das könnte tatsächlich stimmen

    Ich hätte gedacht das Greenwald ehe rauf Europe konzentriert (Guardian is ja britisch un so); aber so eine Enthülung würde tatsächlich Sinn ergeben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Was soll da eigentlich noch schlimmer werden?

    Autor: elend0r 19.07.13 - 11:39

    Das ist vllt zu abgedreht, aber was wäre, wenn sich heraus stellt, dass Wirtschaftsspionage und entsprechende, gezielte Aktionen dafür gesorgt haben, dass die EU in Form von der Finanzkrise geschwächt wird?

    Motivation wäre, die Weiterentwicklung der EU zu verhindern, da die Probleme untereinander zu Zwist führen, anstatt die Gemeinschaft zu stärken.

    Man überlege nur, wie die EU aussehen würde, wenn es allen super ginge und man sich endlich auf wichtige Dinge konzentrieren könnte und das Konzept voran bringen würde - da hätte die USA bald nichts mehr zu lachen.

    Wenn ich Einfluss auf die Märkte und Finanzen der Staaten nehmen könnte, würde ich Insider-Informationen beschaffen und dann zig Hebel in Bewegung setzen. Danach würde ich mich entspannt zurück lehnen und meine geheime Komposition genießen, während man sich hier gegenseitig die Köpfe einschlägt.
    Dann sammel ich nur noch die Scherben auf und festige meine Bündnisse mit irgendwelchen halbgaren Zugeständnissen oder mime sogar den Helfer, indem ich die Nachrichtendienste mit regionalen, für mich völlig irrelevanten Informationen abspeise, damit die das Gefühl haben, ich wäre interessiert an ihrem Wohlergehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Mitarbeiter (m/w) IT-Support im Außendienst
    ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Technical Artist (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Elektronik
    Continental AG, Hannover
  4. Software Application Engineer (m/w) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
    Continental AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Playstation 4 500 GB Konsole
    275,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 315€)
  3. XCOM 2
    25,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Ersatz für MSDN und Technet: Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source
    Ersatz für MSDN und Technet
    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

    Mit einer komplett neuen Plattform für seine Dokumentation will Microsoft viele Probleme bei Technet und MSDN lösen. Sämtliche Einträge werden Open Source und ermöglichen Beiträge von Externen.

  2. Mitmachprojekt: Unser Leser messen bereits in über 100 Städten
    Mitmachprojekt
    Unser Leser messen bereits in über 100 Städten

    Wir haben unsere Leser dazu aufgerufen, Golem.de für ein Langzeitprojekt regelmäßig ihre Bürotemperatur zu übermitteln. Und unsere Leser machen tatsächlich mit! Ein erster Zwischenbericht.

  3. Steuern: Bürgermeister von Cupertino kritisiert die Macht von Apple
    Steuern
    Bürgermeister von Cupertino kritisiert die Macht von Apple

    Apple wolle keinen Cent für die Stadt Cupertino zahlen, wo der Konzern seinen Hauptsitz habe, kritisiert Bürgermeister Barry Chang. Er will eine höhere Steuer für große Unternehmen durchsetzen - doch der Stadtrat fürchte sich vor Apple.


  1. 13:06

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:50

  5. 11:32

  6. 11:09

  7. 11:03

  8. 10:44