Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handheld: Nintendo 3DS offenbar…

Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: Spaghetticode 01.01.13 - 01:54

    Manche Plattformen besitzen gar keine Regionalsperre: http://en.wikipedia.org/wiki/Parallel_importing_in_video_games#Region-free_consoles
    Und Publisher verzichten größtenteils auf Regionalsperren bei PC- und PS3-Spielen. Bei Blu-Ray-Filmen wird auch größtenteils auf Regionalsperren verzichtet.

    Offensichtlich gibt es die Regionalsperre nur, um den Kunden zu ärgern. Die aus dem Urlaub mitgebrachten DVDs können beispielsweise zu Hause nicht abgespielt werden. Oder das Musikvideo auf Youtube kann in Deutschland nicht angesehen werden.

    Da kann man es doch nur positiv sehen, dass die Regionalsperre beim Nintendo 3DS geknackt wurde. Endlich kann sich der Kunde dagegen wehren, dass er geärgert wird.

  2. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: 476f6c656d 01.01.13 - 13:32

    Ich könnte mir vorstellen, das es die Regionalsperre deswegen gibt, um aus einem reichen Land die Spiele nicht aus ärmeren Ländern zu beziehen.

  3. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: nille02 01.01.13 - 14:46

    476f6c656d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte mir vorstellen, das es die Regionalsperre deswegen gibt, um aus
    > einem reichen Land die Spiele nicht aus ärmeren Ländern zu beziehen.

    Man möchte halt die Vorteile der Globalisierung nutzen, aber unter keinen Umständen weitergeben.

  4. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 01.01.13 - 15:37

    Wer Produkte der Contentmafia kauft ist selber Schuld und darf sich nicht darüber aufregen. Des Rätsels Lösung ist der Boykott.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: forenuser 01.01.13 - 22:16

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Produkte der Contentmafia kauft ist selber Schuld und darf sich nicht
    > darüber aufregen. Des Rätsels Lösung ist der Boykott.

    wenn mit boykott wirklich boykott gemeint ist dann OK.
    leider meinen die allermeisten wohl, dass kopieren auch boykott bedeutet.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  6. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: derKlaus 02.01.13 - 11:06

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich gibt es die Regionalsperre nur, um den Kunden zu ärgern. Die
    > aus dem Urlaub mitgebrachten DVDs können beispielsweise zu Hause nicht
    > abgespielt werden. Oder das Musikvideo auf Youtube kann in Deutschland
    > nicht angesehen werden.
    Den Youtube Kram lass ich jetzt mal weg. Das ist dank der Gema geschichte ein anderes Thema,

    Ländercodes haben schon einen Sinn, der aus Kundesicht jedoch die Sache nicht unbedingt angenehmer oder Sinnvoller macht. Bei Filmen ist es am einfachsten zu erklären:
    Ein Studio produziert einen Film. Dieser muss ja in irgendeiner Art und Weise vertrieben werden, und dafür wendet man sich an einen Filmverleih. dieser übernimmt dann entsprechend den Vertrieb, Marketing und gegebenenfalls auch andere Posten wie beispielsweise die Synchronisation. Jetzt kann es vorkommen, dass ein Film in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Filmverleiher hat. Beispielsweise war Watchmen in den USA und dem englischsprachigen Raum bei Warner im Verleih, in Deutschland allerdings bei Paramount, die haben sich halt auch bei den Kosten für Synchronisation beteiligt. Da Paramount in Deutschland entprechende Kosten hatte, ist es eigentich nur fair, wenn die auch prmär die Möglichkeit haben, Geld zu verdienen, oder?

    > Da kann man es doch nur positiv sehen, dass die Regionalsperre beim
    > Nintendo 3DS geknackt wurde. Endlich kann sich der Kunde dagegen wehren,
    > dass er geärgert wird.
    Das hat nichts mit ärgern zu tun. klar ist es einfacher, wenn man Importe ohne Geeeier spielen kann. Lächerlich finde ich nur, dass diese Regionlock-Sachen immer als Verteidigung herhalten muss. Es ist doch logisch, dass es vielen Leuten (sicherlich nicht allen) primär darum geht, kostenfrei an Games zu kommen. Und bevor sich irgendwer angesprochen fühlt: Ich will da keinen irgendwie angreifen, ich bekomme das im Umfeld jedoch mehr als deutlich mit. Da sagt keiner 'Endlich kann ich die japanischen Spiele spielen' sondern eher 'Cool, jetzt kann ich endlich Spiele gratis runterladen'.

  7. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: derKlaus 02.01.13 - 11:09

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 476f6c656d schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich könnte mir vorstellen, das es die Regionalsperre deswegen gibt, um
    > aus
    > > einem reichen Land die Spiele nicht aus ärmeren Ländern zu beziehen.
    >
    > Man möchte halt die Vorteile der Globalisierung nutzen, aber unter keinen
    > Umständen weitergeben.
    Magst Du das ein wenig konkreter formulieren? Das kann doch so keiner in irgendeinen Kontext bringen :)

  8. Das ist nicht dein Ernst, oder? :)

    Autor: fratze123 02.01.13 - 11:13

    Die Hersteller nutzen die Globalisierung, um dort zu produzieren, wo es am billigsten ist.
    Damit der Konsument nicht beim Kauf ähnlich handelt, wird er mit Regionalsperren gegängelt. Das ist doch schon seit Jahrzehnten so.

  9. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: Spaghetticode 02.01.13 - 11:23

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in Deutschland
    > allerdings bei Paramount, die haben sich halt auch bei den Kosten für
    > Synchronisation beteiligt. Da Paramount in Deutschland entprechende Kosten
    > hatte, ist es eigentich nur fair, wenn die auch prmär die Möglichkeit
    > haben, Geld zu verdienen, oder?
    Tja, aber auf der US-Version dürfte keine deutsche Synchronisation drauf sein? Also nutzen die US-Versionsnutzer nicht die Leistungen von Paramount. Außerdem, wenn die US-DVD nicht einmal einen deutschen Untertitel enthält, dann dürfte sie doch für die meisten Deutschen nicht in Frage kommen.

    > Da sagt keiner 'Endlich kann ich die japanischen
    > Spiele spielen' sondern eher 'Cool, jetzt kann ich endlich Spiele gratis
    > runterladen'.
    Da frage ich mich nur, wie das gehen soll. Das Nintendo 3DS soll ja auch wie der Gameboy Steckmodule haben.

  10. Re: Das ist nicht dein Ernst, oder? :)

    Autor: derKlaus 02.01.13 - 12:09

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hersteller nutzen die Globalisierung, um dort zu produzieren, wo es am
    > billigsten ist.
    War das nicht schon immer so?

    > Damit der Konsument nicht beim Kauf ähnlich handelt, wird er mit
    > Regionalsperren gegängelt. Das ist doch schon seit Jahrzehnten so.
    Exakt, seit Jahrzehnten. Globalisierung ist ein Modewort, welches in deln letzten zehn bis 15 Jahren kam. Und da auch mein NES mitte der 80er Made in China war, sehe ich da nichts, aber auch nichts verwerfliches.

    Ich finde es lächerlich hier mit Globalisierung zu kommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 12:16 durch derKlaus.

  11. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: derKlaus 02.01.13 - 12:15

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derKlaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in Deutschland
    > > allerdings bei Paramount, die haben sich halt auch bei den Kosten für
    > > Synchronisation beteiligt. Da Paramount in Deutschland entprechende
    > Kosten
    > > hatte, ist es eigentich nur fair, wenn die auch prmär die Möglichkeit
    > > haben, Geld zu verdienen, oder?
    > Tja, aber auf der US-Version dürfte keine deutsche Synchronisation drauf
    > sein? Also nutzen die US-Versionsnutzer nicht die Leistungen von Paramount.
    Der deutsche Ton könnte enthalten sein um bei dem Besipeil zu bleiben, wenn Warner dafür zahlen würde (an Paramount). Umgekehrt hat Warner viele Katalogzitel auf BluRay veröffentlicht, die auch in den USA deutschen Ton haben. Habe mir aus den USA 'V for Vendetta' mit deutschem Ton besorgt. Den hat Warner weltweit im Verleih gehabt.

    > Außerdem, wenn die US-DVD nicht einmal einen deutschen Untertitel enthält,
    > dann dürfte sie doch für die meisten Deutschen nicht in Frage kommen.
    Denen ist es dann jedoch auch egal, ob es den Film in den USA länger/billiger oder sonstwie gibt. Ohne deutschen Ton ist das dann egal. Ich kenne da eher die Fraktion die gerne Untertitel in der Originalsprache hat (vornehmlich natürlich Englisch), Also englishce Sprache und englische Untertitel. Da die Deutschen Untertitel sich immer am deutschen Dialogdrehbuch orientieren, sind deutsche Untertitel mit englsichem ton manchmal komplett weg vom Originaldialog.
    >
    > > Da sagt keiner 'Endlich kann ich die japanischen
    > > Spiele spielen' sondern eher 'Cool, jetzt kann ich endlich Spiele gratis
    > > runterladen'.
    > Da frage ich mich nur, wie das gehen soll. Das Nintendo 3DS soll ja auch
    > wie der Gameboy Steckmodule haben.
    R4 Module und SD Karten. Auslesen von den Roms geht immer irgendwie.

  12. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: Khazar 03.01.13 - 12:31

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da kann man es doch nur positiv sehen, dass die Regionalsperre beim
    > > Nintendo 3DS geknackt wurde. Endlich kann sich der Kunde dagegen wehren,
    > > dass er geärgert wird.
    > Das hat nichts mit ärgern zu tun. klar ist es einfacher, wenn man Importe
    > ohne Geeeier spielen kann. Lächerlich finde ich nur, dass diese
    > Regionlock-Sachen immer als Verteidigung herhalten muss. Es ist doch
    > logisch, dass es vielen Leuten (sicherlich nicht allen) primär darum geht,
    > kostenfrei an Games zu kommen. Und bevor sich irgendwer angesprochen fühlt:
    > Ich will da keinen irgendwie angreifen, ich bekomme das im Umfeld jedoch
    > mehr als deutlich mit. Da sagt keiner 'Endlich kann ich die japanischen
    > Spiele spielen' sondern eher 'Cool, jetzt kann ich endlich Spiele gratis
    > runterladen'.

    Ziemlich falsch, denn gerade durch Sperren werden die echten Kunden gegängelt und die gehackten Versionen funktionieren UND sind kostenfrei. Bestes Beispiel Left4Dead2 das ich erst Jaaaaahhhhrre später gekauft habe für'n Appel und'n Ei. (mehr ist mir cut nicht wert) Davor habe ich es gecrackt uncut genossen. Komisch, als cracker war ich glücklicher hm...
    Diese Regionsunterscheidung/-sperrung ist für mich auch die einzige Schwachstelle von Steam, aber ich leg mir irgwann einen US-Server zu, dann ist auch das gelöst. ^^

    P.S. Deutsche Synchro/Untertitel sind mir sowas von egal(und zuwider), da kann Paramount mich mal am Buckel kraulen. Regionlock ist nur Einschränkung, weil die Unternehmen Angst vor dem Markt haben.. und Kunden die Entscheidung zu überlassen, was sie selbst wollen, das ist sowieso uncool aus Unternehmersicht. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 12:33 durch Khazar.

  13. Re: Und was entsteht für ein Schaden, wenn man die Regionalsperre umgeht?

    Autor: Khazar 03.01.13 - 12:58

    P.S.S
    Deswegen sind die "ehrlichen Kunden"(TM) ja auch so angepisst, weil sie gegängelt werden und die die es kostenlos spielen/schauen, interessiert das NULL, was da so alles passiert an "Schutz/DRM"(Copyright), siehe Assassins Creed 2 -> Daueronlineschutz, DVDs/Blu-Rays -> Regionlock, diese Beschränkungen haben die, die es aus dem Netz ziehen nicht, wissen vllt sogar nichtmal, dass es sowas überhaupt/jemals gibt/gab. ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Berlin
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. K+S, Kassel
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Caseking
  3. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13