1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM Research: Nanorods gegen…

Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: flasherle 05.12.12 - 10:30

    "Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist"

    Aha und wie soll man daran dann ein gefälschten schuh erkennen, wenn selbst bei den orginalen die farben jedes mal anders sind?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: tomate.salat.inc 05.12.12 - 10:35

    Ganz einfach: Der Hersteller speichert das Muster in der Datenbank. Vermutet man eine Fälschung, dann wird das Muster eingescannt und in der Datenbank gesucht. Ist es dort nicht hinterlegt -> Fälschung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: dontcare 05.12.12 - 10:36

    Nachdem das Muster auf dem Orginal aufgetragen worden ist wird es eingescannt und in eine Datenbank gespeichert. Will man jetzt prüfen ob es sich um ein Orginal handelt scannt man das Muster vom Produkt wieder ein prüft ob dieses ebenfalls in der DB ist.

    Nicht in der DB => Raubmordfälschungskopierer
    In der DB => Alles OK.

    Wäre jetzt meine spontane Idee gewesen :O

    Edit: Damn it, 1min zu spät :<



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.12 10:37 durch dontcare.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: flasherle 05.12.12 - 10:47

    ja gute idee, da hab ich nicht dran gedacht, wäre aber ein riesen aufwand für den zoll, erst einen mikroskopscan machen, dann auch noch in einer datenabnk mit 100 millionen z.B. schuhen nach dem muster suchen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: Nephtys 05.12.12 - 10:52

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja gute idee, da hab ich nicht dran gedacht, wäre aber ein riesen aufwand
    > für den zoll, erst einen mikroskopscan machen, dann auch noch in einer
    > datenabnk mit 100 millionen z.B. schuhen nach dem muster suchen


    Passende Mikroskope und automatische suche in der Datenbank. Kein großer Aufwand, weniger als derzeit

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: John2k 05.12.12 - 11:00

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Passende Mikroskope und automatische suche in der Datenbank. Kein großer
    > Aufwand, weniger als derzeit

    Es ist schon erstaunlich womit wir Menschen unsere Lebenszeit verschwenden. Die einen Erfinden Aussperrmechanismen, die andern knacken diese wieder und der Rest muss unter dieser zusätlichen Belastung leiden. Wie sinnvoller man diese verschwendeten Ressourcen doch für schönere DInge einsetzen könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: FlowPX2 05.12.12 - 11:20

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nephtys schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Passende Mikroskope und automatische suche in der Datenbank. Kein großer
    > > Aufwand, weniger als derzeit
    >
    > Es ist schon erstaunlich womit wir Menschen unsere Lebenszeit verschwenden.
    > Die einen Erfinden Aussperrmechanismen, die andern knacken diese wieder und
    > der Rest muss unter dieser zusätlichen Belastung leiden. Wie sinnvoller man
    > diese verschwendeten Ressourcen doch für schönere DInge einsetzen könnte.

    Ja, Haustürschlüssel sind echt eine dämliche Erfindung :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: modd 05.12.12 - 11:26

    > Es ist schon erstaunlich womit wir Menschen unsere Lebenszeit verschwenden.
    > Die einen Erfinden Aussperrmechanismen, die andern knacken diese wieder und
    > der Rest muss unter dieser zusätlichen Belastung leiden. Wie sinnvoller man
    > diese verschwendeten Ressourcen doch für schönere DInge einsetzen könnte.

    das musst du mir jetzt aber genauer erklären, was ist den verschwendete lebenszeit ein geldschein oder pass fälschungssicher sicher zu machen. Oder auch wenn ich als kunde ein bestimmtes produkt will, mir garantiert wird das es auch dieses produkt ist und keine billig fälschung für viel geld. Oder ich nachvollziehen kann das der diamant auf dem ring für meine frau nicht aus einem kinderarbeitslager in afrika stammt und den dortigen kriegsbaronen zu gute kommt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wobei die Anordnung der Farben komplett zufällig und nicht kontrollierbar ist

    Autor: John2k 05.12.12 - 11:51

    modd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das musst du mir jetzt aber genauer erklären, was ist den verschwendete
    > lebenszeit ein geldschein oder pass fälschungssicher sicher zu machen. Oder
    > auch wenn ich als kunde ein bestimmtes produkt will, mir garantiert wird
    > das es auch dieses produkt ist und keine billig fälschung für viel geld.
    > Oder ich nachvollziehen kann das der diamant auf dem ring für meine frau
    > nicht aus einem kinderarbeitslager in afrika stammt und den dortigen
    > kriegsbaronen zu gute kommt

    Indem immer versucht wird irgendwas zu kontrollieren. Sei es durch Geld oder durch Schutzmaßnahmen. Aber das jetzt weiter auszuführen würde zu weit vom ursprünglichen Thema abweichen. Naja, tuts ja sowieso :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

E-Sport im Fußballstadion: Größer, professioneller - und weiter weg
E-Sport im Fußballstadion
Größer, professioneller - und weiter weg
  1. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  2. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention
  3. E-Sport The International legt los

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

Airbus E-Fan 2.0: Elektromobilität geht auch in der Luft
Airbus E-Fan 2.0
Elektromobilität geht auch in der Luft
  1. Oneweb Airbus baut gigantische Internet-Satelliten-Konstellation
  2. Raumfahrt Airbus entwickelt wiederverwendbares Raketentriebwerk
  3. Airbus Flugzeugtragflächen sollen mit Piezoelementen Strom erzeugen

  1. BND-Sonderermittler Graulich: Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner
    BND-Sonderermittler Graulich
    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

    Der pensionierte Verwaltungsjurist Kurt Graulich soll für den NSA-Ausschuss die umstrittenen Selektorenlisten einsehen. Die Opposition will gegen dessen Ernennung so schnell wie möglich klagen.

  2. 5G-Norma-Projekt: Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen
    5G-Norma-Projekt
    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

    5G soll ein weltweiter Mobilfunkstandard werden, bei dem alle Mobilfunkausrüster und -betreiber gleichberechtigt mitmachen. Doch Nokia Networks setzt auf einen Alleingang.

  3. Oberlandesgericht: Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden
    Oberlandesgericht
    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

    Youtube muss laut dem Oberlandesgericht Hamburg illegale Videos nach einem Hinweis sofort sperren und Vorsorge treffen, dass es möglichst nicht zu weiteren Verletzungen kommt. Was das konkret bedeutet, ist noch unklar.


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04