Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inception: System-Login auf…

Schnittstellen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schnittstellen

    Autor: smueller 10.01.13 - 15:07

    Können wir mal die verdächtigen Schnittstellen auflisten?

    Ich weiss nur von denen die schon im Artikel stehen:

    -Firewire
    -Thunderbolt

    Gibts noch mehr?
    wäre intressant..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.13 15:23 durch smueller.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schnittstellen

    Autor: smueller 10.01.13 - 15:31

    evt
    Infiniband??

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schnittstellen

    Autor: andreas12 10.01.13 - 18:35

    Es sind alle Schnittstellen betroffen, an die man FireWire-Adapter stecken kann, da der Angriff nur Firewire angreift.
    Darum lässt sich der Angriff auch leicht verhindern, indem man einfach alle FireWire-Treiber entfernt/deaktiviert...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schnittstellen

    Autor: chrulri 10.01.13 - 19:07

    andreas12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind alle Schnittstellen betroffen, an die man FireWire-Adapter stecken
    > kann, da der Angriff nur Firewire angreift.
    Käse? Der "Angriff" nutzt DMA, und Firewire ist nicht die einzige Schnittstelle die DMA unterstützt.

    > Darum lässt sich der Angriff auch leicht verhindern, indem man einfach alle
    > FireWire-Treiber entfernt/deaktiviert...
    Hilft dir bei Thunderbolt herzlich wenig. Ausser du magst vielleicht einen nutzlosen Anschluss haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schnittstellen

    Autor: andreas12 10.01.13 - 20:15

    @chrulri: dann schau dir doch mal das Github-Projekt an....
    "Inception is a FireWire physical memory manipulation and hacking tool exploiting IEEE 1394 SBP-2 DMA"

    Es werden also die DMA-Fähigkeiten von FireWire ausgenutzt. Dabei läuft wiederum alles durch den Treiber - lässt sich somit durch entfernen des Treibers unterbinden.

    Das alles ist FireWire spezifisch und hat mit DMA anderer Protokolle rein garnichts zu tun... (DMA ist nicht gleich DMA)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schnittstellen

    Autor: smueller 10.01.13 - 20:43

    Es geht mir darum welche Schnittstellen das DMA Problem haben, nicht welche dieses Tool jetzt unterstützt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schnittstellen

    Autor: andreas12 11.01.13 - 10:27

    smueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht mir darum welche Schnittstellen das DMA Problem haben, nicht welche
    > dieses Tool jetzt unterstützt.

    Dann sind es:
    - Firewire (kann nur 4GB zugreifen)
    - PCI und Ableger davon (PCMCIA, ...)
    - PCIe (kann via Thunderbolt auch von außen leicht zugreifbar sein)
    - USB 3 (kann wohl auch DMA)

    Dabei ist wie gesagt zu beachten, dass der Aufwand hier unterschiedlich groß ist, da DMA in jedem Protokoll anders funktioniert. Zumindest für PCI/PCIe muss man spezielle Hardware basteln (benötigt übrigens keine Treiber). Einfach zwei Rechner via Thunderbolt zu verbinden funktioniert übrigens NICHT (zumindest nicht ohne spezielle Treiber / Modifikation der Firmware)!

    Eingeschränkt bzw. verhindert werden könnte das ganze übrigens am einfachsten über eine IOMMU... (Die Idee ist hier jedem Gerät einen eigenen virtuellen Speicherbereich zuzuweisen - ein Zugriff auf beliebigen Speicher kann so verhindert werden)
    https://en.wikipedia.org/wiki/IOMMU

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, München
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Möns­heim bei Weiss­ach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Netzausbau: Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen
    Netzausbau
    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

    Um 5 Milliarden Euro für den Netzausbau zu erhalten, will die Telekom offenbar ihre Mobilfunkmasten verkaufen. Goldman Sachs und Morgan Stanley arbeiten an dem Prospekt.

  2. Bruno Kahl: Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren
    Bruno Kahl
    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

    Der BND bekommt heute einen neuen Chef. Der Beamte Bruno Kahl wird die Nachfolge von Gerhard Schindler antreten, der wegen der BND-Affäre seinen Posten räumen musste.

  3. Onlinehandel: Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen
    Onlinehandel
    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

    Amazon hat sich zum Thema Kontensperrungen ausführlich geäußert. Auch einige Leser berichten über ihre Erfahrungen mit Retouren und wie sie der Umgang damit verunsichert.


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56