1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java: Erfolgreicher Angriff auf Apple

Könnte genauso auch mit HTML5/JavaScript passieren

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnte genauso auch mit HTML5/JavaScript passieren

    Autor: Surtalnar 20.02.13 - 11:49

    Die Firmen (Apple usw.) sind selbst Schuld, wenn sie ihre Java-Version nicht rechtzeitig aktualisieren. Mit der aktuellen Java-Version hätte die Lücke nicht ausgenutzt werden können. Und die Browserhersteller sind beileibe nicht schneller beim Beheben ihrer Sicherheitslücken als Oracle.

    Warum sollte das Java-Plugin also abgeschafft werden? Es läuft auf jedem Windows und Unix/Linux, und ist auch auf jedem Windows-Rechner installiert, nur ein paar Möchtegern-Sicherheitsprofis deaktivieren es. Des weiteren ist es offen, also nicht so eine Schande wie Adobe Flash. Ich brauche es weiterhin, sonst könnte ich nicht weiter gemütlich Drakensang Online im Browser spielen. :D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 11:52 durch Surtalnar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Könnte genauso auch mit HTML5/JavaScript passieren

    Autor: Noppen 20.02.13 - 12:26

    Inzwischen liegt die Aktualisierungspflicht bei Oracle. Das steigert prinzipiell die Sicherheit, ohne Anpassungen seitens Apple kann man mit dem Blödsinn aber nicht mal Dateien aus einem Ordner mit Umlauten auswählen. Stichwort "Geschäftliches/" für die Auswahl seines Zertifikates bei Elster.

    Nee, Java (als Plugin wohlgemerkt) gehört - genau wie Flash, Silverlight und der restliche Quatsch - nicht mehr ins Jahr 2013.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Könnte genauso auch mit HTML5/JavaScript passieren

    Autor: OSX808 20.02.13 - 15:04

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inzwischen liegt die Aktualisierungspflicht bei Oracle. Das steigert
    > prinzipiell die Sicherheit, ohne Anpassungen seitens Apple kann man mit dem
    > Blödsinn aber nicht mal Dateien aus einem Ordner mit Umlauten auswählen.
    > Stichwort "Geschäftliches/" für die Auswahl seines Zertifikates bei
    > Elster.
    >
    > Nee, Java (als Plugin wohlgemerkt) gehört - genau wie Flash, Silverlight
    > und der restliche Quatsch - nicht mehr ins Jahr 2013.

    1++

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
BND-Selektorenaffäre
Die Hasen vom Bundeskanzleramt
  1. Ex-Minister Pofalla NSA-Affäre war doch nicht beendet
  2. BND-Sonderermittler Graulich Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner
  3. Innenminister de Maizière "BND ist zu 100 Prozent für Fehler verantwortlich"

Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  2. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz
  3. Umfrage E-Personalausweis im Internet kaum genutzt

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

  1. Spieleentwicklung: "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"
    Spieleentwicklung
    "Free-to-Play ist das beste Geschäftsmodell für E-Sport"

    Free-to-Play-Spiele seien die besseren E-Sport-Titel, findet Branchenveteran Jens Hilgers. Im Gespräch mit Golem.de erklärt er, was ein gutes E-Sport-Spiel ausmacht, und warum Activision mit Call of Duty den falschen Weg geht.

  2. Hohe Reichweite: 5er BMW mit Wasserstoffantrieb kommt 500 km weit
    Hohe Reichweite
    5er BMW mit Wasserstoffantrieb kommt 500 km weit

    BMW hat auf seinen Innovationstagen 2015 einen BMW 5er Gran Turismo vorgestellt, der mit einem Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb läuft. Damit will BMW zeigen, wie es sich die Zukunft dieser Technologie für seine Marke vorstellt.

  3. Patentantrag: Apple Pay von Nutzer zu Nutzer denkbar
    Patentantrag
    Apple Pay von Nutzer zu Nutzer denkbar

    Zum Zahlen per Apple Pay ist bisher ein Kassenterminal erforderlich. Das könnte sich ändern, wenn Apple seine Idee realisiert, Transaktionen zwischen iPhones zuzulassen. Einen entsprechenden Patentantrag hat Apple bereits gestellt.


  1. 09:05

  2. 08:57

  3. 08:10

  4. 07:41

  5. 14:50

  6. 14:34

  7. 12:32

  8. 12:17