Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java SE 7 Update 11: Oracle schließt…

Trotz Update unsicher

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trotz Update unsicher

    Autor: monettenom 14.01.13 - 09:27

    "Adam Gowdiak, a researcher with Poland's Security Explorations who has discovered several bugs in the software over the past year, said that the update from Oracle leaves unfixed several critical security flaws.

    "We don't dare to tell users that it's safe to enable Java again," said Gowdiak."

    http://www.reuters.com/article/2013/01/14/us-java-oracle-security-idUSBRE90C0JB20130114

  2. Re: Trotz Update unsicher

    Autor: S-Talker 14.01.13 - 16:26

    monettenom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Adam Gowdiak, a researcher with Poland's Security Explorations who has
    > discovered several bugs in the software over the past year, said that the
    > update from Oracle leaves unfixed several critical security flaws.
    >
    > "We don't dare to tell users that it's safe to enable Java again," said
    > Gowdiak."
    >
    > www.reuters.com

    Bei normaler Software geht man davon aus, dass sie sicher ist, bis das Gegenteil bewiesen ist. Im Grunde ist diese Annahme aber fernab der Realität. Bei Java ist es anders herum - prinzipiell der bessere Ansatz.

    Aber wirklich viel bringt uns diese Umkehrung auch nicht, denn die Sicherheit einer Software lässt sich nun mal nicht beweisen. Denn dazu müsste man 100% Testabdeckung (!=Codeabdeckung) allein durch statische Analyse erreichen können. Das ist praktisch unmöglich.

    Mal ganz abgesehen davon, dass viele Unternehmen statische Analysen ganz außen vor lassen. Es ist vlt nur Zufall, aber gerade in der Java Welt finde ich die Ergebnisse der Tools zu SCA nicht wirklich überzeugend.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Rimpl Consulting GmbH, Raum Köln-Bonn (Home-Office möglich)
  4. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 34,99€
  3. 14,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
    Gigaset Mobile Dock im Test
    Das Smartphone wird DECT-fähig

    Gigaset bietet ein Gerät an, mit dem sich alle Smartphone-Anrufe auf das heimische Festnetztelefon bringen lassen. Die Lösung soll vor allem bei schlechtem Mobilfunkempfang Abhilfe schaffen. Überzeugt sind wir vom Mobile Dock nach dem Test nicht.

  2. Fire TV: Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
    Fire TV
    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

    Erst kam der Rausschmiss, dann die Wiederaufnahme: Amazon hat die Downloader-App wieder freigegeben. Sie ist wieder über den App-Shop verfügbar. Damit wird das Sideloading von Apps auf einem Fire TV vereinfacht.

  3. Wechselnde Standortmarkierung: GPS-Probleme beim iPhone 7
    Wechselnde Standortmarkierung
    GPS-Probleme beim iPhone 7

    Springende Standortmarkierungen und im Vergleich zu älteren iPhones abweichende Streckenaufzeichnungen verärgern einige Besitzer des iPhone 7 und des iPhone 7 Plus. Solche Probleme hatten iPhones schon früher. Sie ließen sich per Software-Update beheben.


  1. 09:10

  2. 08:29

  3. 07:49

  4. 07:33

  5. 07:20

  6. 17:25

  7. 17:06

  8. 16:53