Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Verschlüsselter…

Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: spambox 27.01.13 - 18:50

    Herrn Schmitz sitzt permanent die Polizei im Nacken. Allein ein Ping gegen einen seiner Server macht mich doch quasi zum Mittäter. Nein danke! Meine IP oder andere persönliche Daten tauchen in keinem seiner Logs auf.

    #sb

  2. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: nudel 27.01.13 - 19:15

    bist schon ein bisschen paranoid, oder?

  3. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: Lord Gamma 27.01.13 - 19:54

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bist schon ein bisschen paranoid, oder?

    Laut des Artikels offensichtlich nicht nur er:
    Bislang habe Mega erst 50 Mitteilungen bekommen, Inhalte von den Servern zu entfernen, hieß es am 26. Januar 2013.

  4. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: genau-mein-Drehtisch 27.01.13 - 20:59

    Richtig ... Mega(upload) ist ein Synoym für Raubkopien und evtl. Online-Speicher für legale Daten von Leuten die als "echte Experten" durchehen.

    Codiertes Videostreaming -> wieder eindeutiger Schritt Richtung Raubkopie-Hoster.

  5. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: burzum 28.01.13 - 00:49

    genau-mein-Drehtisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig ... Mega(upload) ist ein Synoym für Raubkopien und evtl.
    > Online-Speicher für legale Daten von Leuten die als "echte Experten"
    > durchehen.

    Für die die es so sehen wollen... Persönlich finde ich das Verschlüsseln auf Clientseite interessant, vorallem da man ja schein (so weit ich es bisher mitbekommen habe) den Schlüssel eben nicht auf dem Server ablegen muß.

    > Codiertes Videostreaming -> wieder eindeutiger Schritt Richtung
    > Raubkopie-Hoster.

    Das kann Dir egal sein außer Du möchtest gerade mal den guten deutschen Moralapostel machen. Manchmal glaube ich Einige sind nur neidisch auf die gut laufenden Geschäfte... ;)

    Hier wird eine vollkommen legale Dienstleistung angeboten die jeder - ja auch für illegale Dinge - nutzen kann. Deiner queren Logik nach sollte man schließlich auch die Post verbieten oder das Briefgeheimnis. Immerhin werden mit der Post sicher auch Drogen und Diebesgut verschickt.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: Nekornata 28.01.13 - 03:21

    Nur das bei der Post der Zoll durchsuchen darf (bei Auslandspaketen usw.) und das die Post den kriminellen keine extra anreizte bietet. Also ganz schlechtes Beispiel.

    Und wer als "Experte" ernst genommen werden will, sollte auf SERIÖSE Dienste setzen. Seriosität hat nicht unbedingt etwas mit Legalität zu tun ;). (auch die Mafia betreibt viele legale Geschäfte in Italien ....)

  7. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: Trockenobst 28.01.13 - 04:50

    burzum schrieb:
    > schließlich auch die Post verbieten oder das Briefgeheimnis. Immerhin
    > werden mit der Post sicher auch Drogen und Diebesgut verschickt.

    Ja. Aber den Brief bei der Post schreibt du nicht "bernie" und die Post macht 1 Milliarde von Kopien von dem Brief und schickt sie an irgendwelche anderen Anonymen Leute.

    Die Post weiß sehr wohl der Brief hin geht und bei geschätzt 95% der Briefe hat sie auch einen Absender. Wenn Du das so vergleichen willst, sollten alle Leute die sich bei mega mit ihrem echten Namen und ihrer wahren Adresse anmelden :^)

    "Die Post hat das ja schließlich auch auf fast jedem Brief".

  8. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: IrgendeinNutzer 28.01.13 - 06:24

    genau-mein-Drehtisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig ... Mega(upload) ist ein Synoym für Raubkopien


    Und "Raubkopie" ist das weit verbreitete Synonym für Schwarzkopie. Wenn es nach der Contentmafia gehen würde, würde es sicherlich kein Stück freies Internet mehr geben, auf Filesharing ist die Todesstrafe gesetzt, und neben den monatlichen GEZ Gebühren darf man noch plötzlich diverse andere Firmen zwanghaft bezahlen. Zu dem Filesharing, das erinnert mich an diesen Artikel: http://www.golem.de/news/nach-megaupload-mediafire-und-weitere-filehoster-im-fokus-der-filmindustrie-1204-90893.html
    Gruseliges Bild...

  9. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: User2 28.01.13 - 07:58

    Nekornata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das bei der Post der Zoll durchsuchen darf (bei Auslandspaketen usw.)
    > und das die Post den kriminellen keine extra anreizte bietet. Also ganz
    > schlechtes Beispiel.
    >
    Gutes Beispiel. Denn bei OCH / Cloudhostern kann jeder (braindeadGuy_2010XxX oder der "Geile Peter55" mit solchen Namen sich in den Foren tummeln und nach diesen Videos und Software suchen, welche halt Rechtefrei hochgeladen wurden.

    > Und wer als "Experte" ernst genommen werden will, sollte auf SERIÖSE
    > Dienste setzen. Seriosität hat nicht unbedingt etwas mit Legalität zu tun
    Jeder Staat schützt sich mit dem, was er kriegt. Man muss eben seinen Feinden vorraus sein, gilt überall.

  10. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: spambox 28.01.13 - 09:59

    Nein, nur realistisch.

  11. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: redwolf 28.01.13 - 11:02

    Verschlüsselung!!!!11 Wieder mal ein Schritt Richtung Raubkopierhoster!!!111einself

    SSL, wiedermal ein schritt Richtung Raubkopierhoster!!!11einsdrölf

    Passworte!!!111 Wiedermal ein Schritt Richtung Raubmastubierhoster!!!!111einsdreizehn

  12. Re: Ganz ehrlich, MEGA ist mir zu heiß

    Autor: Hawkster 28.01.13 - 13:48

    Erstmal dies:
    Nur weil ich NICHT paranoid bin, heisste es nicht das mich keiner verfolgt. :D

    Und das mit der Post ist ein doch ehr schlechtes Beispiel solange man die Briefpost alleine nimmt. Dort braucht es einen echten Verdacht auf "was auch immer"...
    Nach dem was die USA da beschlossen haben können die auf alles zugreifen das ein Nicht-US-Bürger auf Cloud und Co. abgespeichert haben.
    Und Pakete werden eh gescannt, aber ehr auf BTM, Sprengstoffe uä

    "Raubkopie" ist eh der Bringer :D vor allem da ein entscheidendes Merkmal fehlt um ein Raub zu sein. Aber so viel besser ist "Schwarzkopie" auch nicht, denn nichts was illegal kopiert wird ist ausnahmlos schwarz oder wird es dann.
    Illegale Kopie ist was es trifft :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Dataport, Hamburg, Altenholz/Kiel
  4. Deutsche Telekom Regional Services and Solutions GmbH, Biere

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 43,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20