1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kim Dotcom: Verschlüsselter…

MEGA Reseller gehackt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MEGA Reseller gehackt

    Autor: floo 27.01.13 - 16:58

    Die Jungs haben einfach mal die Reseller gehackt :)

    http://insidemega.com/megas-instras-sql-injection-fail/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: MEGA Reseller gehackt

    Autor: Lord Gamma 27.01.13 - 17:08

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: MEGA Reseller gehackt

    Autor: ploedman 27.01.13 - 18:03

    Vom welchem Film ist das Bild?
    ( Es geht mir nicht um dem Text )

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: MEGA Reseller gehackt

    Autor: deutscher_michel 27.01.13 - 18:07

    Das ist krass..aber letztendlich nicht MEGA's schuld.. dass kann ungefähr auf jedem Shop passieren.. Profis scheinen sie bei Instra aber nicht zu sein - zumal es keine Verbindung zu Account gibt wenn ich das richtig verstanden habe.. da hat Sony letztes Jahr wesentlich schlimmere Erfahrungen gemacht.. *g*

    Über die Resesller kommt man aber immerhin weder ans Passwort, Account Daten oder die Daten selber ran...

    ..ich vertrau trotzdem nur meinen eigenen Servern... ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: MEGA Reseller gehackt

    Autor: Th3Dan 27.01.13 - 18:22

    Entweder ist man beim zusammenbasteln einer Query aufmerksam und prüft jeden Paramter von außen ob er Escaped ist bzw escaped ihn im Zweifelsfall vor der Query, oder man nutzt MySQLi mit prepared statements.
    Wenn man es dann immer noch schafft irgendwo SQLIs reinzuhauen ist das einfach nur pure Dummheit, sorry.

    Sony war wieder eine andere Baustelle, das war endlos Dummheit im Quadrat.
    So ziemlich jedes Freeware-CMS speichert Passwörter mit Salt gehasht ab.
    Von einem großen Unternehmen sollte man erwarten, dass man sich damit nicht zufrieden gibt und für alle Fälle noch weitergeht als es ein durchschnittlicher Administrator tut.
    Ich mochte Sony bis dahin, aber sowas geht mal gar nicht. Dafür sollte man die Verantwortlichen in eine Gummizelle stecken, sowas hat in nix mehr in der Gesellschaft verloren.

    Aber zurück zum Thema:
    Mega wird im Vergleich zu Sony kaum etwas dafür können.
    Es handelt sich ja nur um einen Reseller, der wird gegenüber Mega bei seiner Bewerbung wohl einen guten Eindruck gemacht haben und nicht direkt im 1. Satz darin etwas wie "Ich bin ein unfähiger Programmierer und habe lauter SQLIs in meinen Scripten" erwähnt haben.
    Der Reseller hat im Prinzip nichts mit Mega zutun, es besteht nur eine Vereinbarung zwischen beiden, sodass der Reseller prozentual an jedem Verkauf beteiligt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: MEGA Reseller gehackt

    Autor: Somberland 27.01.13 - 18:30

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom welchem Film ist das Bild?
    > ( Es geht mir nicht um dem Text )


    The Monster Squad

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: MEGA Reseller gehackt

    Autor: ploedman 27.01.13 - 19:12

    Danke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Palinopsia Bug: Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen
    Palinopsia Bug
    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

    Aus dem VRAM einiger Grafikkarten lassen sich Bilder des Desktops eines Rechners auslesen. Das funktioniert selbst nach einem Neustart. So lassen sich auch Fensterinhalte anzeigen.

  2. Die Woche im Video: Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
    Die Woche im Video
    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben in dieser Woche gleich zwei Topsmartphones getestet, über Autos debattiert, die sich selbstständig ans Tempolimit halten - und gebastelt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Xbox One: Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole
    Xbox One
    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

    Microsoft arbeitet an der nächsten Version seiner Firmware für die Xbox One. Die soll neben aussagekräftigeren Erfolgsmeldungen auch Sprachnachrichten sowie dedizierte Server für den Gruppenchat mitbringen.


  1. 10:55

  2. 09:02

  3. 17:09

  4. 15:52

  5. 15:22

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 13:45