1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kollateralschaden: Stuxnet infizierte…

Bis heute ist mir nicht klar, ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis heute ist mir nicht klar, ...

    Autor: fratze123 09.11.12 - 16:14

    was Atomanlagen am Internet zu suchen haben.
    Spinnen die alle ein bisschen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bis heute ist mir nicht klar, ...

    Autor: kazhar 09.11.12 - 16:43

    War da nicht mal was mit am Parkplatz ausgestreuten USB Sticks?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bis heute ist mir nicht klar, ...

    Autor: msdong71 09.11.12 - 16:48

    Na da hat wohl die landesfirewall nicht richtig funktioniert. Mal sehen welche Firma demnächst dafür verklagt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bis heute ist mir nicht klar, ...

    Autor: KleinerWolf 10.11.12 - 09:56

    d.h die haben auf einem Parkplatz USB Sticks in der Hoffnung, das einer davon aufgehoben wird und innerhalb der Firma eingesteckt wird?

    Klingt wie aus einem schlechten Film, aber wir wissen ja mittlerweile, das die meisten Action Filme gar nicht so weit von der Realität weg sind ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bis heute ist mir nicht klar, ...

    Autor: Casandro 10.11.12 - 10:26

    a) Im besten Falle damit die ihre Sicherheitsupdates bekommen.
    b) In diesem Falle war es aber das Einspielen eines Lizenzschlüssels per USB-Stick, somit haben die Leute "alles richtig" gemacht.

    Das wirkliche Frage muss lauten, warum da hoch komplexe Systeme zum Einsatz kommen, die Größenordnungen komplexer sind als notwendig.
    Warum darf auf solch einem System ein SQL-Server laufen? => Warum hat der ein Standardpasswort?
    Warum wird ein System verwendet, von dem bekannt ist, dass es beim Einstecken eines USB-Sticks in der Verzeichnisansicht Symbole darstellt, und dazu auch mal die Symbole aus .dll Dateien lädt, wozu dann auch der Stub-Code der .dll Datei ausgeführt wird? Das steht in der Dokumentation! Das ist schon seit Windows 3.1 so. (Damals mit .pif-Dateien)

    Es ist beispielsweise bekannt, dass praktisch niemand es schafft ein Windows-System so zu betreiben, dass es halbwegs sicher ist. Warum setzt man dann auf Windows für solche Systeme? Es ist weiter bekannt, dass niemand es schafft DCOM sicher und funktionsfähig zum Laufen zu kriegen, trotzdem ist DCOM eine der Grundlagen von OPC (OLE for Process Control, ja das OLE das unter Windows immer zu Abstürzen in Corel Draw führte)

    In der Welt der Automatisierung wurde ziemlich viel von ziemlichen Idioten gemacht. Das sind die Leute, die irgendwo, beispielsweise in Microsoft Devcast (war mal eine Art Fernsehsender) eine Produkt-Demo sehen und dann glauben, _das_ wäre es jetzt, dann bei der ersten Version sagen, "Ahh das wird schon noch" und bis zur Abkündigung des Produktes glaube, dass ihr Produkt, das darauf basiert, irgendwann mal funktionieren wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Tales from the Borderlands: Witze statt Waffen
Test Tales from the Borderlands
Witze statt Waffen
  1. Spieldesign Kampf statt Chaos
  2. Swatting Bombendrohung bei Gearbox

Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

  1. Speedport Hybrid: Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung
    Speedport Hybrid
    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

    Die Telekom macht ihren Tarif Magenta Zuhause Hybrid mit passendem Router in großen Teilen des Landes verfügbar. Der Tarif ist auch beim Mobilfunk ohne Drosselung und kostet 40 Euro beziehungsweise 44,95 Euro im Monat für 100 MBit/s. Dazu kommt eine LTE-Anbindung mit 100/40 MBit/s.

  2. Docker-Alternative: Spoon bietet virtualisierte Container für Windows
    Docker-Alternative
    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

    Noch gibt es keine nativen Container-Techniken in Windows, deshalb stellt Spoon diese nun selbst für seinen Container-Dienst über eine minimale virtuelle Maschine bereit. Die Technik unterscheidet sich dabei wesentlich von Docker.

  3. Überbewertete Superrechner: Quantencomputer hätten kaum was zu tun
    Überbewertete Superrechner
    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

    Superrechner, die fast alles können, aber zu nichts zu gebrauchen sein werden? Weltweit arbeiten Forscher an der Entwicklung von Quantencomputern. Schneller als herkömmliche Rechner sollen sie jede Rechenaufgabe erledigen können. Doch das ist ein Missverständnis.


  1. 16:39

  2. 16:33

  3. 11:59

  4. 11:40

  5. 11:25

  6. 11:13

  7. 11:04

  8. 10:14