Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kollateralschaden: Stuxnet infizierte…

programmierfehler

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. programmierfehler

    Autor: smueller 09.11.12 - 16:26

    "Die Schadsoftware hatte sich von Iran aus über das Internet verbreitet und andere Computer infiziert. Grund war wahrscheinlich ein Programmierfehler."

    ich finde das immer wieder lustig. ein programmierfehler.
    ein programmierfehler führt dazu das eine software abstürzt oder darstellungsfehler auftreten oderso. aber nicht irgendetwas anderes macht wie sich zufällig übers internet zu verbreiten..

    ein programierfehler in einer rackete bewirkt auch das diese explodiert, (link nicht gerade im kopf) aber sicher nicht das die auf einmal umkehrt, landet und dabei noch ein paar videos per funk an die zentrale streamt und fragt ob der kaffe schon aufgesetzt wurde..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 16:28 durch smueller.

  2. Re: programmierfehler

    Autor: kazhar 09.11.12 - 16:41

    smueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde das immer wieder lustig. ein programmierfehler.
    > ein programmierfehler führt dazu das eine software abstürzt oder
    > darstellungsfehler auftreten oderso. aber nicht irgendetwas anderes macht
    > wie sich zufällig übers internet zu verbreiten..

    wenn die Abfrage "liegt mein Ziel noch im ausgewähltem Firmennetz?" fehlerhaft TRUE ergibt, dann ist das auch ein Programmierfehler...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 16:41 durch kazhar.

  3. Re: programmierfehler

    Autor: honk 09.11.12 - 17:56

    Vermutlich hat die Regierung in die Leistungsbeschreibung für den Virus geschrieben, das er nur böse iranische Rechner befallen darf. Und jetzt das. Ganz klar ein Programmierfehler.

  4. Re: programmierfehler

    Autor: tingelchen 09.11.12 - 20:20

    Ja, das ist richtig. Aber ein solcher Fehler sollte in einer Qualitätsprüfung schon auffallen. Es sei denn die Entwickler führen ihren eigenen Code nicht mehr aus um zu sehen ob er überhaupt läuft ;)

  5. Re: programmierfehler

    Autor: KleinerWolf 10.11.12 - 09:58

    testen? wtf, wenn der Compiler keinen Fehler findet und das Programm übersetzt, passt das schon.

  6. Re: programmierfehler

    Autor: smueller 10.11.12 - 18:59

    da gebe ich dir ja recht.
    aber jetzt fragen wir uns wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das in einer solchen meisterleitstung ein solcher banaler fehler steckt..

    also gehe ich von einer dummen ausrede aus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  2. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Deichmann SE, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-80%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

  1. Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
    Super Mario Bros. (1985)
    Fahrt ab auf den Bruder!

    Golem retro_ Was so ein Sprung alles auslösen kann - im Fall von Super Marios erstem Hüpfer war es der Durchbruch für ein ganzes Genre: Das Jump-'n'-Run.

  2. Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
    Canon EOS 5D Mark IV im Test
    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

    Die Canon 5D Mark IV ist ein Profiwerkzeug mit leistungsfähiger Autofokus-Hardware und hoher Lichtempfindlichkeit, hat aber leichte Probleme im Videobereich. Richtig warmgeworden sind wir mit der neuen DSLR nicht.

  3. PSX 2016: Sony hat The Last of Us 2 angekündigt
    PSX 2016
    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

    Die Hauptfiguren Ellie und Joel aus dem ersten The Last of Us treten auch in der Fortsetzung auf. Neben dem zweiten Teil des Actionspiels hat Sony außerdem ein frisches Abenteuer in der Welt von Uncharted sowie eine Reihe weiterer Neuheiten angekündigt.


  1. 08:59

  2. 08:00

  3. 00:03

  4. 15:33

  5. 14:43

  6. 13:37

  7. 11:12

  8. 09:02