1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mega: Massive Kritik an der…

Mega: Massive Kritik an der Verschlüsselung

Nach dem Start von Kim Dotcoms Sharehosting-Angebot Mega wird die verwendete Verschlüsselung von mehreren Seiten kritisiert. Dotcom gelobt Besserung und lädt Hacker ein, das System zu knacken.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Suche nach Raubkopien jetzt eh schon schwer genug 4

    renegade334 | 26.01.13 12:22 29.01.13 13:42

  2. Was mich ja richtig schokiert...   (Seiten: 1 2 ) 40

    snoogie2k | 23.01.13 16:27 27.01.13 19:44

  3. Dedublizierung 4

    ArnoNymous | 25.01.13 14:43 25.01.13 23:56

  4. Passwort kann nicht verloren gehen... 1

    azeu | 24.01.13 19:55 24.01.13 19:55

  5. Achneee, verlorenes Passwort verlorene Daten 2

    dabbes | 24.01.13 11:10 24.01.13 18:12

  6. Kein Passwort = keine Daten = kein Problem! 2

    /mecki78 | 24.01.13 16:18 24.01.13 18:09

  7. Mega will doch gar nicht 100% sicher sein... 4

    Leviath4n | 23.01.13 17:37 24.01.13 17:59

  8. kim schmitz alias dotcom ist irgendwie "blind" ? 2

    Anonymer Nutzer | 24.01.13 16:29 24.01.13 17:57

  9. Wer uns nicht vertraut, soll sich nicht bei uns einloggen. 20

    cry88 | 23.01.13 20:27 24.01.13 17:47

  10. insidemega.com 1

    floo | 24.01.13 15:37 24.01.13 15:37

  11. Es gibt schon in DE für B2B 2

    devhd | 23.01.13 22:30 24.01.13 15:13

  12. keine Kontrolle mehr möglich = "massive Kritik" 3

    hw75 | 24.01.13 12:04 24.01.13 14:35

  13. Massive Kritik an Automobilindustrie 2

    Frankenwein | 24.01.13 13:21 24.01.13 13:27

  14. @golem 6

    telico | 24.01.13 09:47 24.01.13 12:47

  15. Verlorenes Passwort, verlorene Daten 12

    zZz | 23.01.13 23:07 24.01.13 11:47

  16. ids=immerdasselbe 1

    Anonymer Nutzer | 24.01.13 11:29 24.01.13 11:29

  17. Kritik teilweise überzogen 19

    Schattenwerk | 23.01.13 16:26 24.01.13 11:27

  18. Kann man wenigstens die Verschlüsselung auch deaktivieren? 2

    Der Spatz | 24.01.13 10:11 24.01.13 10:22

  19. Defamierungskampange oder Beta-Status einer neuen Idee? 2

    9life-Moderator | 24.01.13 07:32 24.01.13 09:46

  20. GESCHWINDIGKEIT 19

    zwangsregistrierter | 23.01.13 17:21 24.01.13 09:37

  21. Anfängerfehler... 3

    it5000 | 23.01.13 20:17 24.01.13 08:06

  22. @redaktion 2

    laserjet3000 | 23.01.13 21:10 24.01.13 07:31

  23. Was denn nun? Schwachstellen oder Daten unwiederbringlich weg? 3

    Augenwurst | 23.01.13 16:39 23.01.13 20:25

  24. MS blockiert Mails von Mega 2

    Wuestenschiff | 23.01.13 17:42 23.01.13 19:27

  25. Megafail... 2

    Philax | 23.01.13 17:46 23.01.13 18:26

  26. Deduplizierung 8

    snoogie2k | 23.01.13 16:22 23.01.13 18:15

  27. Und wenn schon 1

    honk | 23.01.13 17:34 23.01.13 17:34

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stuxnet lässt grüßen: Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
Stuxnet lässt grüßen
Trojaner hat Unternehmen in großem Stil ausgespäht
  1. Sicherheitslücke BND will Zero Day Exploits einkaufen
  2. Malware Europol will Backdoors gegen Cyberkriminelle nutzen
  3. Kaspersky Lab Diebe spielen Malware über CD-Laufwerk auf Geldautomaten

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

  1. Kaspersky Lab: Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
    Kaspersky Lab
    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

    Regin kann Admin-Passwörter für Mobilfunk-Netzwerke auslesen und so Basisstationen angreifen. Zudem kann es wohl Geheimdienstschnittstellen nutzen. Die Cyberwaffe kam auch in Deutschland zum Einsatz.

  2. Halbleiterforschung: Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern
    Halbleiterforschung
    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

    Irische Wissenschaftler haben einen neuartigen Memristor entwickelt, dessen Widerstandswerte gezielt verändert werden können. Damit können in nur einem Bauteil zehn Werte gespeichert werden, was sich für völlig neuartige Computer nutzen lassen könnte.

  3. Transpiler: Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code
    Transpiler
    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

    Um native iOS- und Android-Apps sowie die Web-App für Inbox möglichst gemeinsam weiter zu entwickeln, setzt Google auf Transpiler, die Java in Javascript und Objective-C übersetzen.


  1. 19:05

  2. 18:23

  3. 18:07

  4. 17:44

  5. 17:00

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:35