1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mega: Massive Kritik an der…

Anfängerfehler...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anfängerfehler...

    Autor: it5000 23.01.13 - 20:17

    sieht heise.de an mega. Ich kenne mich da ja nicht aus. Aber das hört sich schon ziemlich peinlich für mega an:

    "Bereits erste Analysen offenbaren Anfängerfehler bei der Benutzung von Krypto-Funktionen. So lädt Mega Code von externen Systemen eines Content Distribution Networks nach. Statt dessen dessen Integrität mit einer der üblichen Hash-Funktionen wie SHA256 zu überprüfen, setzt es eine Funktion ein, die für diesen Einsatzzweck überhaupt nicht geeignet ist. Zum Einsatz kommt CBC-MAC mit einem im JavaScript-Code fest einprogrammierten Schlüssel (111111, 222222, 333333, 444444).

    Sogar die Beschreibung der CBC-MAC bei Wikipedia enthält einen deutlichen Hinweis darauf, dass diese Message Authentication Codes bei bekanntem Schlüssel einfach zu fälschen sind (unter: Using the same key for encryption and authentication). In der Folge kann jeder, der einen dieser CDN-Server kontrolliert – oder den Betreiber zur Mithilfe bewegen kann – den nachgeladenen Code ganz einfach manipulieren, ohne dass dies einen Fehler hervorruft. Damit wäre dann die gesamte Mega-Infrastruktur kompromittiert und Anwender ließen sich beliebig ausspionieren. Derartige Anfängerfehler lassen auch für den Rest der Krypto-Infrastruktur nichts Gutes ahnen."

    http://www.heise.de/security/artikel/Mega-Facts-1789018.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 20:18 durch it5000.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Anfängerfehler...

    Autor: Themenzersetzer 23.01.13 - 20:41

    Alles von hier:

    http://fail0verflow.com/blog/2013/megafail.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Anfängerfehler...

    Autor: Maxiklin 24.01.13 - 08:06

    Ich verstehe die Aufregung überhaupt nicht. Wer bei Mega sowas wie Sicherheit erwartet, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Für den Erschaffer der größten illegalen Filesharingplattform dieser Erde ist Sicherheit der Nutzer etwa so wichtig, wie für Banken faire und gute Kundenberatung :D

    Kim Schmitz interessieren genau zwei Dinge: So schnell wie möglich so viel Kohle wie möglich zu machen und so bekannt/berühmt wie möglich zu werden. Sein Ego ist größer als sein Bauchumfang und das heißt schon was :) Mega ist ein Fest für alle Rechtsverdreher, die sich im Internet tummeln und Filesharer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

  1. Sony-Hack: Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea
    Sony-Hack
    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

    Anhand von IP-Adressen will das FBI Nordkorea als Urheber der Hackerangriffe auf Sony Pictures ausgemacht haben. Diese Adressen sind jedoch weltweit verteilt und keine führt eindeutig in das abgeschottete Land. Manche bezweifeln daher die Schuldzuweisung der US-Bundespolizei.

  2. FreeBSD-Entwickler: Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative
    FreeBSD-Entwickler
    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative

    Die NTP-Standardimplementierung ist zu alt, zu groß und schlecht gepflegt. Die Linux-Foundation finanziert deshalb seit Monaten eine mögliche Neuentwicklung durch einen bekannten FreeBSD-Entwickler. Erster Code steht nun bereit.

  3. Telefonabzocke: Kaum weniger Beschwerden trotz hoher Bußgelder
    Telefonabzocke
    Kaum weniger Beschwerden trotz hoher Bußgelder

    Eine Gesetzesänderung sollte unerwünschte Werbung und Abzocke per Telefon eindämmen. Da die Beschwerden immer noch sehr zahlreich sind, fordern die Grünen eine weitere Gesetzesverschärfung.


  1. 14:14

  2. 13:59

  3. 13:49

  4. 13:32

  5. 12:16

  6. 12:01

  7. 12:01

  8. 12:00