Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mega: Massive Kritik an der…

Dedublizierung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dedublizierung

    Autor: ArnoNymous 25.01.13 - 14:43

    Hehe das war auch das erste was mir einfiel. Um die TB Preise pro Nutzer zu halten ist es wahrscheinlich, dass es benutzt wird. Entweder für jede Datei generell. Oder wenigstens unter Freunden die die gleiche Datei untereinander freigeben und verschlüsseln.

    Entweder guckt mega sich also vor der Verschlüsselung den Hash wert an. Oder zumindest Freunde haben gegenseitig systemintern Zugriff auf den gegenseitigen Schlüssel. Man behalte dieses 5 oder 7 Ecken Prinzip im Auge nachdem jeder mit jedem über die entsprechende Anzahl Peers verbunden ist.

    Nichts desto trotz ein Geschäftsmodell das funktioniert und das vom "Markt" gewünscht wird. Ich gehe davon aus, dass Herr Schmitz bzw. Com hier mitleist - da hier nicht unerheblich Meinung gebildet wird. Grüße an der der Stelle aus dem ehemaligen P2P Bereich :c)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dedublizierung

    Autor: Husare 25.01.13 - 15:32

    ArnoNymous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hehe das war auch das erste was mir einfiel. Um die TB Preise pro Nutzer zu
    > halten ist es wahrscheinlich, dass es benutzt wird. Entweder für jede Datei
    > generell. Oder wenigstens unter Freunden die die gleiche Datei
    > untereinander freigeben und verschlüsseln.

    Wenn man einem Freund eine Freigabe auf eine Datei gibt, wofür auch ein Passwort benötigt wird, dann ist das sicherlich nur eine Referenz auf die Datei und keine echte Kopie. Wenn aber zwei Freunde zufällig die selbe Datei auf ihre Konten hochladen, dann sind das jeweils unabhängige Kopien.
    Zudem ist es nicht nur "wahrscheinlich, dass es [Deduplizierung] benutzt wird", sondern Mega hat auch gesagt das blockweise Deduplizierung nach der Verschlüsselung verwendet wird. Außerdem werden gleiche Dateien innerhalb eines Kontos auch nur referenziert mit Hilfe von Hashes.

    > Entweder guckt mega sich also vor der Verschlüsselung den Hash wert an.
    > Oder zumindest Freunde haben gegenseitig systemintern Zugriff auf den
    > gegenseitigen Schlüssel. Man behalte dieses 5 oder 7 Ecken Prinzip im Auge
    > nachdem jeder mit jedem über die entsprechende Anzahl Peers verbunden ist.

    Wieso all diese Mutmaßungen? Warst du auf der Seite von Mega und hast du dich überhaupt informiert?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dedublizierung

    Autor: razer 25.01.13 - 20:41

    Husare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem ist es nicht nur "wahrscheinlich, dass es benutzt wird", sondern
    > Mega hat auch gesagt das blockweise Deduplizierung nach der Verschlüsselung
    > verwendet wird.

    öhm, wenn ich ein bild rauflade, und du das exakt selbe, ist der code nach der verschlüsselung doch ein anderer, richtig? somit können dateien eigentlich garnicht dedupliziert werden.. und blockweise wäre ja eine enorme fragmentierung, zahlt sich das da überhaupt noch aus?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dedublizierung

    Autor: Husare 25.01.13 - 23:56

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > öhm, wenn ich ein bild rauflade, und du das exakt selbe, ist der code nach
    > der verschlüsselung doch ein anderer, richtig?

    Exakt, deswegen schrieb ich ja folgendes:
    "Wenn aber zwei Freunde zufällig die selbe Datei auf ihre Konten hochladen, dann sind das jeweils unabhängige Kopien."

    > somit können dateien
    > eigentlich garnicht dedupliziert werden..

    dazu schrieb ich das:
    "Wenn man einem Freund eine Freigabe auf eine Datei gibt, wofür auch ein Passwort benötigt wird, dann ist das sicherlich nur eine Referenz auf die Datei und keine echte Kopie."
    "Außerdem werden gleiche Dateien innerhalb eines Kontos auch nur referenziert mit Hilfe von Hashes."
    Bei gleichem Schlüssel für zwei identische Dateien müssten auch die verschlüsselten Dateien gleich sein, was heißt, dass man nur eine Datei zu speichern braucht und die andere durch eine Referenz auf die Kopie verweist.

    > und blockweise wäre ja eine
    > enorme fragmentierung, zahlt sich das da überhaupt noch aus?

    Ja das kann schon sein, das muss eben Mega abwägen was besser ist, Speicher oder Performance. Aber gibt es blockweise Deduplizierung nicht schon länger und damit auch ausgereifte Lösungen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH & Co. KG, Rosenfeld
  2. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. HALLHUBER GmbH, München
  4. WITZENMANN GmbH, Pforzheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,98€
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  2. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  3. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google

  1. Layer-2-Bitstrom: Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro
    Layer-2-Bitstrom
    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

    Beim Layer-2-Bitstromzugang soll die Telekom ihren Konkurrenten einen 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro anbieten, schlägt die Bundesnetzagentur vor. Die Anbindung eines Kabelverzweigers mit unbeschalteter Glasfaser kostet künftig 46,76 Euro.

  2. Thomson Reuters: Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden
    Thomson Reuters
    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

    Eine umstrittene Datenbank mit Informationen über die Geldgeschäfte terrorverdächtiger Personen ist offenbar im Netz zugänglich. Der Betreiber, eine Nachrichtenagentur, hat das mittlerweile bestätigt. Auf der Liste sollen zahlreiche unschuldige Personen stehen.

  3. Linux-Distribution: Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
    Linux-Distribution
    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

    Dass die Linux-Distribution die Unterstützung des 32-Bit-Befehlssatzes für x86-Chips einstellt, ist aus Sicht der Ubuntu-Entwickler nur noch eine Frage der Zeit. Um den richtigen Zeitpunkt zu wählen, werden nun auch die Nutzer befragt.


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11