Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mega: Massive Kritik an der…

Mega will doch gar nicht 100% sicher sein...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mega will doch gar nicht 100% sicher sein...

    Autor: Leviath4n 23.01.13 - 17:37

    ...es geht nur darum, sich durch die Verschlüsselung rechtlich abzusichern, indem man den Content für den Betreiber unsichtbar macht.

    Ob ein Hacker nun von außen trotzdem rankommen könnte, ist zumindest für die Betreiber wurst.

    Mega will sicher Geld verdienen ohne verklagt werden zu können und keine Bruce Schneier Hochburg sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mega will doch gar nicht 100% sicher sein...

    Autor: hairetic 24.01.13 - 10:28

    Der gute alte Bruce...

    aber du hast natürlich recht - die verschlüsselung ist für MEGA da - nicht für den Kunden.
    Mega bewirbt das nur als Feature :-)

    Es geht einzig und alleine um eine plausible deniability wie es auf neudeutsch so schön heisst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mega will doch gar nicht 100% sicher sein...

    Autor: BLi8819 24.01.13 - 17:54

    Wenn MEGA die Verschlüsslung aber nicht hinreichend implementiert, wird jedes Gericht 1 und 1 zusammenzählen können und die rechtliche Absicherung ist hinüber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mega will doch gar nicht 100% sicher sein...

    Autor: a user 24.01.13 - 17:59

    nö. was heißt denn nicht richtig? selbst wenn man mega grobe fahrlässigkeit deisbezüglich nachweisen könnte, so könnte mega immer noch nicht leicht den inhalt feststellen und wäre nicht in diese verantwortung zu nehmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. UX Designer (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. IT-(Teil-)Projektleiter/-in für die Digitale Fabrik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Mitarbeiter/in Systemadministration und Anwendersupport
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Teamleiter/-in (E4) Solution Architect Internet of Things @ Vans
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Xbox One Limited Edition Halo 5: Guardians Bundle
    499,00€
  2. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada
  2. Smartwatches Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
  3. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

  1. RSA-CRT: RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt
    RSA-CRT
    RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt

    Eine Optimierung von RSA-Signaturen kann bei fehlerhaften Berechnungen den privaten Schlüssel verraten. Bekannt ist dieser Angriff schon seit 1996, ein Red-Hat-Entwickler hat jetzt herausgefunden, dass es immer noch verwundbare Hard- und Software gibt.

  2. Runtastic Moment ausprobiert: Die Fitness-Tracker für Uhrenliebhaber
    Runtastic Moment ausprobiert
    Die Fitness-Tracker für Uhrenliebhaber

    Ifa 2015 Runtastic hat mit den Moment-Uhren eine Reihe von Fitness-Wearables vorgestellt, die aus dem üblichen Armband-Einerlei hervorstechen: Die Tracking-Sensoren sind in richtigen Uhren mit Zeigern untergebracht. Besonders gut finden wir die mehrmonatige Batterielaufzeit.

  3. Media Broadcast: DVB-T2-Endgeräte kommen schneller als gedacht
    Media Broadcast
    DVB-T2-Endgeräte kommen schneller als gedacht

    Ifa 2015 Der dritte Feldtest für DVB-T2 ist gestartet. Golem.de sprach mit Media Broadcast über neue Endgeräte und das Angebot von IP-Sendern, die über das Internet zum Zuschauer kommen.


  1. 14:13

  2. 14:00

  3. 13:46

  4. 12:59

  5. 12:37

  6. 12:12

  7. 12:10

  8. 12:01