Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Security Essentials 4 ist…

OT: Bing Desktop?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Bing Desktop?

    Autor: SkyBeam 26.04.12 - 14:42

    Die Security Essentials werden ja nur zur Installation angeboten wenn kein Virenscanner auf dem System gefunden wurde und Microsoft hält niemanden davon ab dieses zu deinstallieren oder einen anderen Scanner zu verwenden. Kostenlose Virenscanner gab es auch schon vorher. Deshalb sehe ich hier nicht wirklich eine Wettbewerbsverzerrung.

    Was mich mehr stört ist, dass ich seit Gestern in Windows Update (Win 7 Pro) ein Update namens "Bing Desktop" sehe. Installiert man es, dann landet eine sehr penetrante Bing-Suchleiste (kann auch mit Win+H aufgerufen werden) auf dem Desktop. Standardmässig übernimmt dieses Ding dann auch noch den täglichen Hintergrund der Bing Suche auf meinen Desktop.
    Das Tool wird dann auch automatisch beim Windows-Start geladen. Da dies über HKLM\...\Run geschieht kann ein normaler User ohne Adminrechte dann auch nichts dagegen unternehmen.

    Noch merkwürdiger finde ich, dass Bing Desktop einen eigenen Updater Service installiert. Immerhin wird das Ding über Windows-Update verteilt und könnte sich so auch problemlos aktivieren. Wozu man hier noch einen weiteren Update-Dienst braucht weiss ich nicht. Die Diskussion warum Microsoft Windows-Update nicht für Dritthersteller öffnet ist ja schon ewig lang. Neu ist aber schon, dass nicht einmal Microsoft diese Möglichkeit nutzt und mein System mit zusätzlichen Diensten voll stopft.

    Bisher habe ich noch keine Möglichkeit gefunden über die command-line oder ählnichem das Update auszublenden. Einzig das Update manuell zu verstecken bleibt. Das ist natürlich blöd wenn man bei einer Routine-Kontrolle eines PC gleich alle Updates installiert und einem dabei noch solche penetrante Werbe-Software (nichts anderes ist dieses Bing Desktop) installiert wird. Deinstalliert man Bing Desktop taucht es gleich wieder als optionales Update auf.
    Wenn man man in den Windows Update Einstellungen unter "Microsoft Update" die Updates für optionale Microsoft Software ausschaltet, dann verschwindet auch Bing Desktop aber möglicherweise noch weitere Microsoft Updates. Einen "Bing Desktop Blocker" wie für die Service Packs bekannt konnte ich nicht finden.


    Etwas erstaunt war ich auch über die Security-Essentials Oberfläche. Sieht jetzt wieder aus wie die erste Edition, ohne Hintergrundbild im GUI.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: OT: Bing Desktop?

    Autor: !amused 27.04.12 - 07:58

    Merci für die ausführliche Analyse und die Infos!

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ibau GmbH, Münster
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. FERCHAU Engineering GmbH, Chemnitz (Home-Office möglich)
  4. WEMACOM Telekommunikation GmbH, Schwerin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (täglich neue Deals)
  3. (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Bildbearbeitung unmöglich: Lightroom-App für Apple TV erschienen
    Bildbearbeitung unmöglich
    Lightroom-App für Apple TV erschienen

    Adobe hat seine erste Apple-TV-App vorgestellt. Lightroom kommt auf den heimischen Fernseher. Anders als sich vermuten lässt, ist eine Bildbearbeitung nicht integriert.

  2. Quartalszahlen: Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein
    Quartalszahlen
    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

    Apple hat erneut einen schweren Einbruch bei Umsatz und Gewinn erlitten, weil der unaufhaltsame Aufstieg des iPhones vorerst beendet ist. Doch die Analysten hatten noch Schlimmeres erwartet, der Einbruch erfolgte auf sehr hohem Niveau.

  3. SSD: Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte
    SSD
    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

    Bisher war sie nur mit 750 GByte Kapazität erhältlich: Crucial hat die MX300-SSD mit 275 und 525 GByte sowie mit 1 TByte Speicherplatz im 2,5-Zoll-Formfaktor vorgestellt; die M.2-Varianten folgen.


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52