1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Miniduke: Trojaner greift unbemerkt…

Code von damals... sicher?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Code von damals... sicher?

    Autor: Mixermachine 28.02.13 - 07:56

    Assembler läuft ja praktisch auf dem Prozessor.
    Kenn mich nicht genau aus, aber heißt es nicht
    neue Prozessorgeneration = Code muss umgeschrieben werden?

    Aber bis dahin: Respekt. War sicher ein gutes Stück arbeit sowas zu programmieren

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Code von damals... sicher?

    Autor: dasfuxx 28.02.13 - 08:10

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neue Prozessorgeneration = Code muss umgeschrieben werden?

    Ganz klares nein =)

    Das x86 steht für die Gesamte Baureihe und Garantiert damit Aufwärtskompatibilität. Sicherlich kann ein 80286 die AES Instruction von aktuellen Intel Prozessoren nicht verstehen, aber jegliche Befehle die es unter dem 80286 gab, sind auch heute im i7 vorhanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Code von damals... sicher?

    Autor: Mixermachine 28.02.13 - 09:14

    Ok :)
    Wusste ich nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Code von damals... sicher?

    Autor: tunnelblick 28.02.13 - 09:29

    um es nochmal zu verdeutlichen: die gemeinsame menge wird häufig als "isa" (instruction set architecture) bezeichnet (hat natürlich nichts mit dem alten interface zu tun): http://de.wikipedia.org/wiki/Befehlssatz

    "we have computers, which can beat your computers"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Code von damals... sicher?

    Autor: Nephtys 28.02.13 - 11:27

    dasfuxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mixermachine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neue Prozessorgeneration = Code muss umgeschrieben werden?
    >
    > Ganz klares nein =)
    >
    > Das x86 steht für die Gesamte Baureihe und Garantiert damit
    > Aufwärtskompatibilität. Sicherlich kann ein 80286 die AES Instruction von
    > aktuellen Intel Prozessoren nicht verstehen, aber jegliche Befehle die es
    > unter dem 80286 gab, sind auch heute im i7 vorhanden.

    Aber dann kann der Code doch garnicht hardwarebeschleunigt werden! :/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Code von damals... sicher?

    Autor: dasfuxx 28.02.13 - 12:09

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dasfuxx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mixermachine schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > neue Prozessorgeneration = Code muss umgeschrieben werden?
    > >
    > > Ganz klares nein =)
    > >
    > > Das x86 steht für die Gesamte Baureihe und Garantiert damit
    > > Aufwärtskompatibilität. Sicherlich kann ein 80286 die AES Instruction
    > von
    > > aktuellen Intel Prozessoren nicht verstehen, aber jegliche Befehle die
    > es
    > > unter dem 80286 gab, sind auch heute im i7 vorhanden.
    >
    > Aber dann kann der Code doch garnicht hardwarebeschleunigt werden! :/

    Wohl war =D Man muss halt manchmal verzichten =D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Schützen, laden, stylen: Interessantes Zubehör für die Apple Watch
Schützen, laden, stylen
Interessantes Zubehör für die Apple Watch
  1. Taptic Engine Defektes Bauteil der Apple Watch verantwortlich für Lieferengpass
  2. Smartwatch-Probleme Apple Watch saugt iPhone-Akkus leer und lädt nicht
  3. iFixit-Teardown Herz der Apple Watch lässt sich nicht wechseln

Nexus Player im Test: Zu wenige Apps, zu viele Probleme
Nexus Player im Test
Zu wenige Apps, zu viele Probleme
  1. Update Android 5.1.1 für das erste Gerät veröffentlicht
  2. Fire-TV-Konkurrenz Googles Nexus Player kostet 100 Euro
  3. Landesanstalt für Kommunikation TV-Werbezeitbeschränkung ist wegen Amazon & Co. überholt

Die Woche im Video: Microsofts Build, LGs neues Smartphone und viel Open Source
Die Woche im Video
Microsofts Build, LGs neues Smartphone und viel Open Source
  1. Die Woche im Video Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick
  2. Die Woche im Video Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  3. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode

  1. Windows Server 2016: Azure Stack kommt für das eigene Rechenzentrum
    Windows Server 2016
    Azure Stack kommt für das eigene Rechenzentrum

    Ignite 2015 Microsoft gibt für Windows Server 2016 Azure für die Kunden direkt frei. Azure Stack heißt das Produkt, das Microsoft nur leicht abwandelt. Unternehmen sollen damit mehr Kontrolle über Cloud-Anwendungen unter Linux und Windows bekommen.

  2. GE: Siri-gesteuerte LEDs sollen für Wohlbefinden sorgen
    GE
    Siri-gesteuerte LEDs sollen für Wohlbefinden sorgen

    General Electric hat LED-Lampen angekündigt, die ähnlich wie Philips' Hue die Farben ändern können. Das System wird über Sprachkommandos mit iOS gesteuert und ist Homekit-kompatibel. Die Lichtsteuerung soll gesundheitsfördernde Aspekte haben.

  3. Lightvibes: Philips entwickelt Ambilight für Kinosäle
    Lightvibes
    Philips entwickelt Ambilight für Kinosäle

    Lightvibes heißt die Technik, mit der Philips künftig auch Kinosäle während des Films beleuchten will. Dabei werden passend zum Film auf den Seitenwänden des Kinos Lichteffekte erzeugt, die den Zuschauer stärker ins Leinwandgeschehen einbeziehen sollen.


  1. 08:58

  2. 08:44

  3. 08:17

  4. 07:53

  5. 06:01

  6. 20:17

  7. 18:12

  8. 16:53