Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Betrugsmasche: IT-Kriminelle…

Computer endlich sicher! :-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Computer endlich sicher! :-)

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.12.12 - 16:33

    In letzter Zeit tauchen immer wieder Nachrichten auf, die irgendwie den Schluss zulassen, dass Betriebssysteme und kritische Anwendungen mittlerweile ja ziemlich sicher sein müssten. Zumindest gewinnt man den Eindruck, wenn man immer wieder liest, dass die Betrüger nur noch / immer öfter mit Social Engineering weiterkommen. Da liest man von E-Mails in schlechtem Deutsch, die zu Überweisungen ins Ausland auffordern, von Popups, die sich als Virenscanner tarnen und Anrufern, die sich als Helfer ausgeben (ich lasse doch auch keinen nicht bestellten Klempner in meine Wohnung).

    Wird Software also immer sicher oder die Anwender nur immer leichtgläubiger?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Computer endlich sicher! :-)

    Autor: ternes3 12.12.12 - 17:21

    Ich denke definitiv leichtgläubiger.
    Deshalb entsteht auch der Gedanke, das alles sicher wird. Falsch gedacht ! Die Betrüger machen sich überhaupt nicht mehr die mühe, weil es einfacher ist übers Telefon oder schlechten Mails Geld zumachen .

    mfg ternes3



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.12 17:21 durch ternes3.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Computer endlich sicher! :-)

    Autor: caso 12.12.12 - 18:33

    Die Sicherheitslücke ist jetzt auf der anderen Seite des Bildschirms...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Computer endlich sicher! :-)

    Autor: MDeavy 13.12.12 - 08:44

    Da bin ich doch immer wieder froh zu Linux gewechselt zu haben :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Computer endlich sicher! :-)

    Autor: Wechselgänger 13.12.12 - 09:09

    ternes3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Betrüger machen sich überhaupt nicht mehr die mühe, weil es einfacher
    > ist übers Telefon oder schlechten Mails Geld zumachen .

    Emails kann man zu hunderttausenden fast umsonst und ohne das Risiko der Rückverfolgung raushauen.
    Webseiten zu kompromittieren um dann Schadcode auf den Rechnern von Usern einzuschleusen passiert bedeutet wenig Aufwand.

    Aber jedes potentielle Opfer einzeln anzurufen und x Minuten aufzuwenden, um es zum Download der Fernsteuerungssoftware zu bewegen und dann den Angriff durchzuführen kostet Zeit. Und man hat sicher eine Erfolgsquote von unter 50%.
    Telefonnanrufe bedeuten Manpower, bedeuten Mehrkosten.

    Das ist definitiv nicht die einfachere Variante.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Computer endlich sicher! :-)

    Autor: caso 13.12.12 - 16:30

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist definitiv nicht die einfachere Variante.


    Das ist technisch einfacher und kurzfristig auch erfolgreicher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler (m/w) ASP.NET
    Softship AG, Hamburg
  2. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. IT Anwendungsentwickler / Supporter (m/w) MES Umfeld
    Endress+Hauser Wetzer GmbH + Co. KG, Nesselwang
  4. Produktmanager (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser-Ges. Schultheiss GmbH + Co., Hürth

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  2. DANK IOS-APP ANDROID WEAR JETZT AUCH IPHONE-KOMPATIBEL: LG Watch Urbane Smartwatch
    259,00€
  3. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada
  2. Smartwatches Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
  3. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C