Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia Xpress Browser: Nokia…

Browser also defacto nicht SSL-Fähig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: petameter 11.01.13 - 09:22

    Das heisst im Prinzip, dass der Browser kein SSL kann, weil er es nicht nutzt.

    Wenn ich das richtig einschätze, werden hier einfach HTTPS-Requests zugunsten von HTTP-Anfragen ersetzt und entsprechende Verbindugnen aufgebaut.

    Stellt sich die Frage, was mit Diensten ist, die ausschliesslich HTTPS-Verbindungen erlauben... ob die verschlüsselt durchgehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: y.m.m.d. 11.01.13 - 09:39

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heisst im Prinzip, dass der Browser kein SSL kann, weil er es nicht
    > nutzt.
    >
    > Wenn ich das richtig einschätze, werden hier einfach HTTPS-Requests
    > zugunsten von HTTP-Anfragen ersetzt und entsprechende Verbindugnen
    > aufgebaut.
    >
    > Stellt sich die Frage, was mit Diensten ist, die ausschliesslich
    > HTTPS-Verbindungen erlauben... ob die verschlüsselt durchgehen?

    Wenn du z.B. Google verschlüsselt aufrufst läuft das ungefähr so:
    Browser -> (unverschlüsselt?) Nokia Server -> (verschlüsselt) Google Server -> (verschlüsselt) Nokia Server -> (unverschlüsselt) Browser

    Zwischen Browser und dem Nokia Server läuft die Verbindung unverschlüsselt, ab dem Nokia Server ist die Verschlüsselung dann aber aktiv.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: zonk 11.01.13 - 09:43

    Ich denke nicht. IMHO wird der Stream bei Nokia entschluesselt komprimiert/dekomprimiert (je nach Richtung) und dann wieder verschluesselt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: whamster 11.01.13 - 10:11

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das richtig einschätze

    Und wenn du es nicht richtig einschätzt, wird sowohl zwischen dem Browser und Nokia als auch zwischen Nokia und der Website HTTPS eingesetzt. Technisch überhaupt kein Problem. Und die Website merkt davon auch nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: Klausens 11.01.13 - 11:14

    Die einzige Stelle, die unverschlüsselt ist ist INNERHALB des Nokia-Servers.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: mxcd 11.01.13 - 11:24

    Also ist das Ganze eine permanente Man-in-the-middle-attacke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: Klausens 11.01.13 - 11:47

    Sieht so aus, ja.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. doch

    Autor: HerrMannelig 11.01.13 - 21:10

    Nein, Nokia liest den Schlüssel mit, der zum Entschlüsseln und Verschlüsseln nötig ist. Es wird also wahrscheinlich verschlüsselt zu Nokia geschickt, dann verschlüsselt weiter an den Webserver, dieser schickt wieder verschlüsselt an Nokia, Nokia entschlüsselt, komprimiert, verschlüsselt und sendet dann an den Browser.

    Infos zu SSL/TLS gibt's hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Transport_Layer_Security



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.13 21:10 durch HerrMannelig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die IT-technische Unterstützung der Haushaltsabteilung im Referat II A 7
    Bundesministerium der Finanzen, Berlin
  2. Referent Datenbank (m/w)
    Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Software für den Bereich Firmware Smart-TV-Anwendung
    Metz Consumer Electronics GmbH, Zirndorf Raum Nürnberg
  4. Requirements Engineer / Business Analyst (m/w)
    afb Application Services AG, München

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...
  2. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  3. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Elite Bundle Xbox One startet ein bisschen schneller
  2. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  3. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Lenovo Yoga Tab 3 Pro: 10-Zoll-Tablet mit eingebautem 70-Zoll-Projektor
    Lenovo Yoga Tab 3 Pro
    10-Zoll-Tablet mit eingebautem 70-Zoll-Projektor

    Ifa 2015 Als Nachfolger des Yoga Tablet 2 Pro hat Lenovo das Yoga Tab 3 Pro vorgestellt. Das neue Modell hat ein kleineres Display, aber der eingebaute Pico-Projektor schafft eine größere Projektionsfläche. Auch die normalen Yoga-Tablets legt Lenovo neu auf.

  2. Smartwatches: Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
    Smartwatches
    Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor

    Ifa 2015 Wie erwartet hat Motorola die neue Version der Moto 360 präsentiert: Auch das neue Modell ist rund, beim Kauf über den Moto Maker kann der Nutzer das Design beeinflussen. Die neue Moto 360 Sport richtet sich explizit an Sportler.

  3. Umfrage: Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming
    Umfrage
    Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming

    Streaming wird von fast allen Internetnutzern genutzt. Aber viele klagen über Probleme bei der Wiedergabe und mit dem Urheberrecht.


  1. 22:20

  2. 21:45

  3. 21:17

  4. 18:20

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 17:24

  8. 16:45