1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia Xpress Browser: Nokia…

Browser also defacto nicht SSL-Fähig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor petameter 11.01.13 - 09:22

    Das heisst im Prinzip, dass der Browser kein SSL kann, weil er es nicht nutzt.

    Wenn ich das richtig einschätze, werden hier einfach HTTPS-Requests zugunsten von HTTP-Anfragen ersetzt und entsprechende Verbindugnen aufgebaut.

    Stellt sich die Frage, was mit Diensten ist, die ausschliesslich HTTPS-Verbindungen erlauben... ob die verschlüsselt durchgehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor y.m.m.d. 11.01.13 - 09:39

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heisst im Prinzip, dass der Browser kein SSL kann, weil er es nicht
    > nutzt.
    >
    > Wenn ich das richtig einschätze, werden hier einfach HTTPS-Requests
    > zugunsten von HTTP-Anfragen ersetzt und entsprechende Verbindugnen
    > aufgebaut.
    >
    > Stellt sich die Frage, was mit Diensten ist, die ausschliesslich
    > HTTPS-Verbindungen erlauben... ob die verschlüsselt durchgehen?

    Wenn du z.B. Google verschlüsselt aufrufst läuft das ungefähr so:
    Browser -> (unverschlüsselt?) Nokia Server -> (verschlüsselt) Google Server -> (verschlüsselt) Nokia Server -> (unverschlüsselt) Browser

    Zwischen Browser und dem Nokia Server läuft die Verbindung unverschlüsselt, ab dem Nokia Server ist die Verschlüsselung dann aber aktiv.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor zonk 11.01.13 - 09:43

    Ich denke nicht. IMHO wird der Stream bei Nokia entschluesselt komprimiert/dekomprimiert (je nach Richtung) und dann wieder verschluesselt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor whamster 11.01.13 - 10:11

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das richtig einschätze

    Und wenn du es nicht richtig einschätzt, wird sowohl zwischen dem Browser und Nokia als auch zwischen Nokia und der Website HTTPS eingesetzt. Technisch überhaupt kein Problem. Und die Website merkt davon auch nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor Klausens 11.01.13 - 11:14

    Die einzige Stelle, die unverschlüsselt ist ist INNERHALB des Nokia-Servers.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor mxcd 11.01.13 - 11:24

    Also ist das Ganze eine permanente Man-in-the-middle-attacke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor Klausens 11.01.13 - 11:47

    Sieht so aus, ja.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. doch

    Autor HerrMannelig 11.01.13 - 21:10

    Nein, Nokia liest den Schlüssel mit, der zum Entschlüsseln und Verschlüsseln nötig ist. Es wird also wahrscheinlich verschlüsselt zu Nokia geschickt, dann verschlüsselt weiter an den Webserver, dieser schickt wieder verschlüsselt an Nokia, Nokia entschlüsselt, komprimiert, verschlüsselt und sendet dann an den Browser.

    Infos zu SSL/TLS gibt's hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Transport_Layer_Security



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.13 21:10 durch HerrMannelig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Sony Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen
  2. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  3. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. Icann: Länderdomains sind kein Eigentum
    Icann
    Länderdomains sind kein Eigentum

    Die Icann betont, dass Länderdomains kein Eigentum seien und deshalb auch nicht an Dritte übergeben werden könnten. Kläger in den USA wollten die Domains von Syrien, Iran und Nordkorea beschlagnahmen lassen.

  2. LG: Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen
    LG
    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

    LG hat mit der Verteilung eines Updates begonnen, das den Abschaltfehler des G3 endgültig beseitigen soll. Mit einer vorangegangenen Aktualisierung sollte bereits die Akkulaufzeit verbessert werden, gegen den Abschalt-Bug half diese allerdings nicht.

  3. Square Enix: Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos
    Square Enix
    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

    Abenteuer in der Welt von Eorzea lassen sich zwei Wochen lang kostenlos testen: Publisher Square Enix öffnet die PC-Version seines MMORPGs Final Fantasy 14 für Probespieler.


  1. 18:09

  2. 17:18

  3. 16:24

  4. 16:05

  5. 15:38

  6. 15:29

  7. 14:36

  8. 14:32