Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia Xpress Browser: Nokia…

Browser also defacto nicht SSL-Fähig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: petameter 11.01.13 - 09:22

    Das heisst im Prinzip, dass der Browser kein SSL kann, weil er es nicht nutzt.

    Wenn ich das richtig einschätze, werden hier einfach HTTPS-Requests zugunsten von HTTP-Anfragen ersetzt und entsprechende Verbindugnen aufgebaut.

    Stellt sich die Frage, was mit Diensten ist, die ausschliesslich HTTPS-Verbindungen erlauben... ob die verschlüsselt durchgehen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: y.m.m.d. 11.01.13 - 09:39

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heisst im Prinzip, dass der Browser kein SSL kann, weil er es nicht
    > nutzt.
    >
    > Wenn ich das richtig einschätze, werden hier einfach HTTPS-Requests
    > zugunsten von HTTP-Anfragen ersetzt und entsprechende Verbindugnen
    > aufgebaut.
    >
    > Stellt sich die Frage, was mit Diensten ist, die ausschliesslich
    > HTTPS-Verbindungen erlauben... ob die verschlüsselt durchgehen?

    Wenn du z.B. Google verschlüsselt aufrufst läuft das ungefähr so:
    Browser -> (unverschlüsselt?) Nokia Server -> (verschlüsselt) Google Server -> (verschlüsselt) Nokia Server -> (unverschlüsselt) Browser

    Zwischen Browser und dem Nokia Server läuft die Verbindung unverschlüsselt, ab dem Nokia Server ist die Verschlüsselung dann aber aktiv.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: zonk 11.01.13 - 09:43

    Ich denke nicht. IMHO wird der Stream bei Nokia entschluesselt komprimiert/dekomprimiert (je nach Richtung) und dann wieder verschluesselt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: whamster 11.01.13 - 10:11

    petameter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das richtig einschätze

    Und wenn du es nicht richtig einschätzt, wird sowohl zwischen dem Browser und Nokia als auch zwischen Nokia und der Website HTTPS eingesetzt. Technisch überhaupt kein Problem. Und die Website merkt davon auch nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: Klausens 11.01.13 - 11:14

    Die einzige Stelle, die unverschlüsselt ist ist INNERHALB des Nokia-Servers.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: mxcd 11.01.13 - 11:24

    Also ist das Ganze eine permanente Man-in-the-middle-attacke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Browser also defacto nicht SSL-Fähig

    Autor: Klausens 11.01.13 - 11:47

    Sieht so aus, ja.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. doch

    Autor: HerrMannelig 11.01.13 - 21:10

    Nein, Nokia liest den Schlüssel mit, der zum Entschlüsseln und Verschlüsseln nötig ist. Es wird also wahrscheinlich verschlüsselt zu Nokia geschickt, dann verschlüsselt weiter an den Webserver, dieser schickt wieder verschlüsselt an Nokia, Nokia entschlüsselt, komprimiert, verschlüsselt und sendet dann an den Browser.

    Infos zu SSL/TLS gibt's hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Transport_Layer_Security



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.13 21:10 durch HerrMannelig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  2. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Software-Architekt (m/w)
    Concardis GmbH, Eschborn

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. TIPP: Fallout 4 Uncut [PC] UK 18
    nur 24,99€ + 5,00€ Versand (Bestpreis!)
  2. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Hitman: Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus
    Hitman
    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

    Parallel zur Sapienza-Episode wurde Hitman kaputt gepatcht: Bei vielen Spielern startet der Titel im D3D12-Modus nicht mehr. Zudem gibt es immer noch Probleme mit der Videospeicherverwaltung.

  2. Peter Molyneux: Lionhead-Studio ist Geschichte
    Peter Molyneux
    Lionhead-Studio ist Geschichte

    Eine Dekade mit und ohne Peter Molyneux: Microsoft hat das Lionhead-Studio geschlossen. Durch Black & White bekannt geworden, wurde zuletzt Fable Legends noch in der Alpha-Phase eingestellt.

  3. Deskmini: Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor
    Deskmini
    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

    Früher 5x5, heute Mini-STX: In Asrocks Deskmini genanntem System steckt ein extrem kleines Mainboard mit gesockeltem Skylake-Chip. Es soll daher einer der schnellsten Mini-PCs am Markt sein.


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43