Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notfallpatch: Java-Update wegen…

Berichterstattung Einseitig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Berichterstattung Einseitig?

    Autor: Dadie 02.02.13 - 12:20

    Irgendwie bin ich doch etwas verwirrt. Finde die Berichterstattung zu den Java-Sicherheitslücken gut und nützlich. Aber irgendwie verwirrt mich der allgemeine Tone der klingt als wenn die Welt bald untergehen würde, wegen einem unsicheren Java.

    Sehr viele PCs haben aktuell eine unsichere Java-Version. Es wird über Sicherheitslücken berichtet, über Updates. Es haben sich einige Leute dazu geäußert, es gab Notfall-Sitzungen. Es wird über Orcale und Java gemeckert. Und nun noch ein Patch heraus.

    Aber auf der anderen Seite schaue ich neben meinem PC auf mein Android Handy welches keine Updates (innerhalb der Gewährleistung) bekommt und dessen aktuelle Version extrem viele öffentlich bekannte Sicherheitslücken hat und niemanden scheint es zu interessieren.

    Ich will nicht meckern, will den Betroffenen ins Gedächtnis rufen, dass Oracle (so sehr einige auch schimpfen) noch zu den besseren Herstellern von Software gehört die sich zumindest um ihre Software kümmern.

    Ich mag auch Java und Orcale nicht leiden (Mag OOP, VMs und Orcale nicht), dennoch bieten sie einen nicht perfekten aber ein weit über durchschnittlichen Support an. Mag vielleicht sein, dass Orcale so gut erscheint weil der Rest so schlecht ist. Aber ich bin hier eher positiv beeindruckt das Orcale wirklich was tut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: Der Supporter 02.02.13 - 12:26

    Ja, Oracle gehört zu den "besseren" Herstellern und will nur unser Bestes indem sie betrügerische Crapware (Ask-Toolbar) auf unseren System installieren.

    http://www.zdnet.com/a-close-look-at-how-oracle-installs-deceptive-software-with-java-updates-7000010038/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: paradigmshift 02.02.13 - 12:30

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Oracle gehört zu den "besseren" Herstellern und will nur unser Bestes
    > indem sie betrügerische Crapware (Ask-Toolbar) auf unseren System
    > installieren.
    >
    > www.zdnet.com

    Du hast das bereits 8x gepostet. Warum?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: Der Supporter 02.02.13 - 12:33

    Weil du es offenbar noch nicht zur Kenntnis genommen hast und hier Oracle als "nett" herausstellst, obwohl sie aktiv versuchen Betrügersoftware bei den unbedarften Nutzern zu installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: paradigmshift 02.02.13 - 12:40

    Was möchtest du von mir hören? Das Sun damals viel besser war und seit 2010 alles den Bach runter geht? Meinetwegen, ist sogar wirklich so. Aber bei weitem nicht so schlimm, wie du den Eindruck erwecken willst ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: motzerator 02.02.13 - 14:14

    paradigmshift schrieb:
    -------------------------------
    >> www.zdnet.com
    > Du hast das bereits 8x gepostet. Warum?

    Ich habe es gerade zum ersten mal gelesen. Ich finde es gut, das diese wichtige Information verbreitet wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: bstea 02.02.13 - 17:18

    Den Crapware Einsatz hat aber Sun eingeführt, ob nun Ask, McAfee, msn oder die Google toolbar.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: Dadie 02.02.13 - 17:43

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Oracle gehört zu den "besseren" Herstellern und will nur unser Bestes
    > indem sie betrügerische Crapware (Ask-Toolbar) auf unseren System
    > installieren.
    >
    > www.zdnet.com

    Erstens hat wie schon erwähnt Sun die Sache angeleiert. Und sicherlich ist sind diese Toolbars nicht wirklich toll. Gibt aber schlimmeres. Habe die Tage mal Daemontools installieren wollen. Ich musste 2 tools bars und 3 "Wir machen ihren PC schneller" tools wegklicken mit teilweisen gemeinem "klicken sie auf 'nein' wenn sie das Programm installieren wollen" Dialogen.

    Ich will Oracle nicht in den Schutz nehmen. Aber das Niveau auf dem hier bezüglich Java gejammert wird, für dieses Niveau würden die meisten Benutzer einiges geben. Wenn ich mir meine Software so anschaue. Oracle ist mir da echt noch der liebste.

    Ich finde derartiges darf man eben nicht vergessen. Das ist wie dieses Anti-Microsoft gejammer. Wie scheiße doch alles ist und wie toll [Anderes OS] ist. Man erkennt nicht die ganzen guten Dinge sondern schaut nur auf der schlecht und jammert herum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Berichterstattung Einseitig?

    Autor: non_sense 02.02.13 - 18:05

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens hat wie schon erwähnt Sun die Sache angeleiert. Und sicherlich ist
    > sind diese Toolbars nicht wirklich toll. Gibt aber schlimmeres. Habe die
    > Tage mal Daemontools installieren wollen. Ich musste 2 tools bars und 3
    > "Wir machen ihren PC schneller" tools wegklicken mit teilweisen gemeinem
    > "klicken sie auf 'nein' wenn sie das Programm installieren wollen"
    > Dialogen.

    Schon mal es eh totaler Quark ist. Man kann bei der Java-Installation das Häkchen bei der Ask-Toolbar auch entfernen. Dann wird sie nicht mitinstalliert. Wer einfach wie ein Geisteskranker auf "weiter" klickt, hat selbst schuld. Solche Toolbars kennt man auch noch von zig anderen Freeware-Tools.

    Viel schlimmer finde ich eigentlich das, was Adobe mit Flash abzieht, wo man noch vor dem Runterladen auswählen muss, ob man Chrome mitinstallieren möchte oder nicht, und dann wird die Option in der eigentlichen Installation nicht mehr erwähnt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Produktmanager industrielle Datenkommunikation (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Projektmanager Einkauf/IT (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. IT-Systemkauffrau / -mann oder Informatiker (m/w) zur Systemadministration
    Chirurgische Klinik München-Bogenhausen GmbH, München
  4. Client Services Software Support (m/w)
    State Street Bank International GmbH, Frankfurt

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  2. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  3. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Gehalt.de: Was Frauen in IT-Jobs verdienen
    Gehalt.de
    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

    Bei den wenigen Frauen in der Informationstechnologie wirkt sich die Lohnlücke im Vergleich zu Männern nicht so stark aus. Wenn sich weibliche Beschäftigte hier durchsetzen, bekommen sie ein überdurchschnittlich hohes Gehalt.

  2. Kurzstreckenflüge: Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord
    Kurzstreckenflüge
    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

    Der neue Onboard-Internet-Dienst der Lufthansa ist zugelassen worden. Voraussichtlich ab Oktober werden Fluggäste das Angebot nutzen können, auf Kurz- und Mittelstreckenflügen.

  3. Anonymisierungsprojekt: Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?
    Anonymisierungsprojekt
    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

    Wie umgehen mit Ex-Geheimdienstmitarbeitern in Open-Source-Projekten? Darüber mussten sich Mitarbeiter des Tor-Projektes klarwerden, nachdem ein Ex-CIA-Mitarbeiter eingestellt wurde. Ein Mitarbeiter schrieb in der Diskussion, er habe den Irakkrieg beendet.


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47