Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notfallpatch: Java-Update wegen…

und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: Hanmac 02.02.13 - 00:46

    das ist der einzige Grund warum die keine Qualitätssicherung mehr macht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: kn3rd 02.02.13 - 00:52

    ohja, mit was man sich als Windowsnutzer bei Installationen alles rumärgern darf ^^ ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: Kugelfisch_dergln 02.02.13 - 01:27

    Ich raffs nicht.

    Ist die im Offline-Installer einfach nicht mit verpackt oder warum hab ich damit noch nie Probleme gehabt ?

    Bei diesem Update wie bei allen vorher: Keine Prozesse mehr @bg, keine Ask-Kacke auf dem System.
    Daher vermute ich mal dass das nur in die Onlinevariante gepackt wurde ?

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: Der Supporter 02.02.13 - 05:04

    Genau. Und da die allermeisten Javanutzer das automatische Prüfen auf Updates in Java aktiviert haben, nutzen sie auch die Online-Variante, bei der Oracle versucht, die Malware "Ask Toolbar" zu installieren.

    Eine Frechheit sondergleichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: msdong71 02.02.13 - 06:48

    Also selbst bei der online Installation werd ich immer gefragt ob ich die will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: jaggy 02.02.13 - 08:18

    Ja auch Orakel brauchen Geld ;)=

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: Endwickler 02.02.13 - 08:19

    msdong71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also selbst bei der online Installation werd ich immer gefragt ob ich die
    > will.

    Logisch, denn soweit ich alle verstehe: Man wird nur bei der Onlineinstallation gefragt, wobei dieses Installationswindow bei mir unter aller Sau, irgendwie wie eine Zeichnung eines dreijährigen Kindes, aussieht.

    Edit:
    Die Oracleseite zeigt auch ganz genau, wieso die dort anscheinend immer wieder Probleme bekommen werden. Ein störendes Popup, das mich zwischen Cookies setzen erlaubt und Cookies setzen erlaubt wählen lässt, ist schon eine üble Sache. Wenn man sich dazu mehr Informationen anschaut anzeigen lässt, dann stellen die dort per Default die niedrigste Cookiestufe ein, die absolut alle Cookies erlaubt. Mit so einem Denken geht es, zumindest bei mir, nicht vorwärts zu einer positiveren Einstellung gegenüber Oracle.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.13 08:28 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: Der Supporter 02.02.13 - 12:23

    Hier im Detail, wie der Ask-Toolbar die User betrügt. Zum Beispiel absichtliche schlechtere Suchresultate, damit die Nutzer mehr auf Werbung klicken.

    http://www.benedelman.org/news/012213-1.html

    Bei ZDnet:

    http://www.zdnet.com/a-close-look-at-how-oracle-installs-deceptive-software-with-java-updates-7000010038/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: paradigmshift 02.02.13 - 12:25

    Und auch hier nochmal zu dem Gerücht der Installer würde einem eine Toolbar aufschwatzen:
    [forum.golem.de]
    Wenn man es richtig macht und den offline installer nutzt: EBEN NICHT.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: Der Supporter 02.02.13 - 12:29

    Klar, aber bei der automatischen Suche nach Updates, die von Oracle empfohlen wird und die nach einer Installation defaultmässig gesetzt ist, eben doch. Da wird nicht auf einen Standalone-Installer verwiesen,

    Oder willst du das bestreiten?

    Lies doch bitte nochmals: http://www.zdnet.com/a-close-look-at-how-oracle-installs-deceptive-software-with-java-updates-7000010038/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: paradigmshift 02.02.13 - 12:33

    Ich berichtete dir von meinen Erfahrungen mit Java. Bei mir ist das nicht der Fall.

    Ich empfehle dir das hier:
    Ein Soziologe, ein Physiker und ein Mathematiker sehen während einer Zugfahrt ein schwarzes Schaf:
    Soziologe: "Wir können jetzt annehmen, dass alle Schafe in diesem Land schwarz sind."
    Physiker: "Nein, das ist falsch. Wir können lediglich behaupten, dass ein Schaf in diesem Land schwarz ist."
    Mathematiker: "Auch das ist falsch. Wir können lediglich sagen, dass es in diesem Land ein Schaf gibt, dass von mindestens einer Seite schwarz ist."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: Der Supporter 02.02.13 - 12:34

    Nette Geschichte, aber Java ist Müll und Oracle eine Betrügerfirma.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: paradigmshift 02.02.13 - 12:37

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nette Geschichte, aber Java ist Müll und Oracle eine Betrügerfirma.

    Ich bin mit den Enterprise-Lösungen von Java im hochprofessionellen Business Segment zufrieden.

    Erzähl mal deinem Kaffeevollautomaten oder deinem BluRay-Player, dass du Java als "Müll" empfindest. Wenn sie _könnten_, würden sie dich auslachen und sofort den Dienst verweigern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: androidfanboy1882 02.02.13 - 12:50

    Lass ihn halt schreien. Orcale macht das schon seit Jahren, aber er und Zdnet haben das erst im Januar 2013 rausgefunden und müssen jetzt nen riesen Fass aufmachen *augenroll*

    Man hat während der Installation die Wahl ob die askbar installiert wird. Jeder hat die Wahl..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: xviper 02.02.13 - 12:58

    ...und bei jedem Update wieder.
    DAS ist doch genau, was kritisiert wird. Praktisch jede andere Software installiert bei einem automatischen Update nicht mehr, als bei der Erstinstallation gewählt wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: paradigmshift 02.02.13 - 13:07

    Chrome versucht sich auch bei vielen Anwendungen mitzuinstallieren. Da meckert auch keiner.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: kn3rd 02.02.13 - 13:08

    Bei welchen denn?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: rbs90 02.02.13 - 13:14

    avast zum Beispiel...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor: renegade334 02.02.13 - 13:19

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welchen denn?
    > paradigmshift schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------------
    > > Chrome versucht sich auch bei vielen Anwendungen mitzuinstallieren. Da
    > > meckert auch keiner.
    Ubuntu: sudo apt-get install lxde

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. PLANET SPORTS GmbH, München
  2. Planet Sports GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Der unglaubliche Hulk, Nightcrawler, Olympus Has Fallen, Die Verurteilten...
  2. 35,19€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  1. Quadro P6000/P5000: Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an
    Quadro P6000/P5000
    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

    Satte 3.840 Shader-Einheiten und 24 GByte GDDR5X-Videospeicher: Die Quadro P6000 könnte die schnellste Grafikkarte überhaupt werden, noch spricht Nvidia aber nicht über Taktraten. Dafür gibt es viele Neuerungen bei der Software, etwa bei Iray.

  2. Jahresgehalt: Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro
    Jahresgehalt
    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

    Laut einer Erhebung beziehen Softwareentwickler selbst nach vielen Jahren Berufserfahrung moderate Gehälter. Doch auch bis dahin ist es ein langer Weg: IT-Berufseinsteiger mit maximal drei Jahren Berufserfahrung und abgeschlossener Ausbildung kommen auf durchschnittlich 31.000 Euro.

  3. Sync 3: Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle
    Sync 3
    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

    Der US-Hersteller Ford hat angekündigt, in den USA alle Modelle des Jahres 2017 mit seinem Car-Entertainment-System Sync 3 anzubieten - das sowohl Apples Carplay als auch Android Auto unterstützt. Die Chancen auf eine gute Verfügbarkeit in Europa dürften damit ebenfalls steigen.


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32