1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notfallpatch: Java-Update wegen…

und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor Hanmac 02.02.13 - 00:46

    das ist der einzige Grund warum die keine Qualitätssicherung mehr macht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor kn3rd 02.02.13 - 00:52

    ohja, mit was man sich als Windowsnutzer bei Installationen alles rumärgern darf ^^ ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor Kugelfisch_dergln 02.02.13 - 01:27

    Ich raffs nicht.

    Ist die im Offline-Installer einfach nicht mit verpackt oder warum hab ich damit noch nie Probleme gehabt ?

    Bei diesem Update wie bei allen vorher: Keine Prozesse mehr @bg, keine Ask-Kacke auf dem System.
    Daher vermute ich mal dass das nur in die Onlinevariante gepackt wurde ?

    .............................................................................................................................................
    Burps. Ülps.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor Der Supporter 02.02.13 - 05:04

    Genau. Und da die allermeisten Javanutzer das automatische Prüfen auf Updates in Java aktiviert haben, nutzen sie auch die Online-Variante, bei der Oracle versucht, die Malware "Ask Toolbar" zu installieren.

    Eine Frechheit sondergleichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor msdong71 02.02.13 - 06:48

    Also selbst bei der online Installation werd ich immer gefragt ob ich die will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor jaggy 02.02.13 - 08:18

    Ja auch Orakel brauchen Geld ;)=

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor Endwickler 02.02.13 - 08:19

    msdong71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also selbst bei der online Installation werd ich immer gefragt ob ich die
    > will.

    Logisch, denn soweit ich alle verstehe: Man wird nur bei der Onlineinstallation gefragt, wobei dieses Installationswindow bei mir unter aller Sau, irgendwie wie eine Zeichnung eines dreijährigen Kindes, aussieht.

    Edit:
    Die Oracleseite zeigt auch ganz genau, wieso die dort anscheinend immer wieder Probleme bekommen werden. Ein störendes Popup, das mich zwischen Cookies setzen erlaubt und Cookies setzen erlaubt wählen lässt, ist schon eine üble Sache. Wenn man sich dazu mehr Informationen anschaut anzeigen lässt, dann stellen die dort per Default die niedrigste Cookiestufe ein, die absolut alle Cookies erlaubt. Mit so einem Denken geht es, zumindest bei mir, nicht vorwärts zu einer positiveren Einstellung gegenüber Oracle.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.13 08:28 durch Endwickler.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor Der Supporter 02.02.13 - 12:23

    Hier im Detail, wie der Ask-Toolbar die User betrügt. Zum Beispiel absichtliche schlechtere Suchresultate, damit die Nutzer mehr auf Werbung klicken.

    http://www.benedelman.org/news/012213-1.html

    Bei ZDnet:

    http://www.zdnet.com/a-close-look-at-how-oracle-installs-deceptive-software-with-java-updates-7000010038/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor paradigmshift 02.02.13 - 12:25

    Und auch hier nochmal zu dem Gerücht der Installer würde einem eine Toolbar aufschwatzen:
    [forum.golem.de]
    Wenn man es richtig macht und den offline installer nutzt: EBEN NICHT.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor Der Supporter 02.02.13 - 12:29

    Klar, aber bei der automatischen Suche nach Updates, die von Oracle empfohlen wird und die nach einer Installation defaultmässig gesetzt ist, eben doch. Da wird nicht auf einen Standalone-Installer verwiesen,

    Oder willst du das bestreiten?

    Lies doch bitte nochmals: http://www.zdnet.com/a-close-look-at-how-oracle-installs-deceptive-software-with-java-updates-7000010038/

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor paradigmshift 02.02.13 - 12:33

    Ich berichtete dir von meinen Erfahrungen mit Java. Bei mir ist das nicht der Fall.

    Ich empfehle dir das hier:
    Ein Soziologe, ein Physiker und ein Mathematiker sehen während einer Zugfahrt ein schwarzes Schaf:
    Soziologe: "Wir können jetzt annehmen, dass alle Schafe in diesem Land schwarz sind."
    Physiker: "Nein, das ist falsch. Wir können lediglich behaupten, dass ein Schaf in diesem Land schwarz ist."
    Mathematiker: "Auch das ist falsch. Wir können lediglich sagen, dass es in diesem Land ein Schaf gibt, dass von mindestens einer Seite schwarz ist."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor Der Supporter 02.02.13 - 12:34

    Nette Geschichte, aber Java ist Müll und Oracle eine Betrügerfirma.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor paradigmshift 02.02.13 - 12:37

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nette Geschichte, aber Java ist Müll und Oracle eine Betrügerfirma.

    Ich bin mit den Enterprise-Lösungen von Java im hochprofessionellen Business Segment zufrieden.

    Erzähl mal deinem Kaffeevollautomaten oder deinem BluRay-Player, dass du Java als "Müll" empfindest. Wenn sie _könnten_, würden sie dich auslachen und sofort den Dienst verweigern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor androidfanboy1882 02.02.13 - 12:50

    Lass ihn halt schreien. Orcale macht das schon seit Jahren, aber er und Zdnet haben das erst im Januar 2013 rausgefunden und müssen jetzt nen riesen Fass aufmachen *augenroll*

    Man hat während der Installation die Wahl ob die askbar installiert wird. Jeder hat die Wahl..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor xviper 02.02.13 - 12:58

    ...und bei jedem Update wieder.
    DAS ist doch genau, was kritisiert wird. Praktisch jede andere Software installiert bei einem automatischen Update nicht mehr, als bei der Erstinstallation gewählt wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor paradigmshift 02.02.13 - 13:07

    Chrome versucht sich auch bei vielen Anwendungen mitzuinstallieren. Da meckert auch keiner.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor kn3rd 02.02.13 - 13:08

    Bei welchen denn?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor rbs90 02.02.13 - 13:14

    avast zum Beispiel...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: und wieder extra geld für Oracle dank Ask Toolbar

    Autor renegade334 02.02.13 - 13:19

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welchen denn?
    > paradigmshift schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------------
    > > Chrome versucht sich auch bei vielen Anwendungen mitzuinstallieren. Da
    > > meckert auch keiner.
    Ubuntu: sudo apt-get install lxde

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Elitepad 1000 G2 im Test: Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
HP Elitepad 1000 G2 im Test
Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
  1. Administrationswerkzeug HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert
  2. HP Proliant DL160 und 180 Mit neuen Einstiegsservern gegen Huawei und Supermicro
  3. Notebooks HP ruft wegen Brandgefahr Millionen Netzteilkabel zurück

Onlinebestellung: Media Markt eröffnet ersten Drive-in
Onlinebestellung
Media Markt eröffnet ersten Drive-in
  1. Preisvergleich Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig
  2. Prepaid Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

  1. Rocket Internet: Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?
    Rocket Internet
    Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?

    Anfang Oktober wollen die Samwers ihren Inkubator Rocket Internet an die Börse bringen. Golem.de ordnet die Pläne der Berliner ein, die für das systematische Klonen von Internet-Geschäftsideen bekannt sind.

  2. Pi Top: Laptop mit Raspberry Pi aus dem 3D-Drucker
    Pi Top
    Laptop mit Raspberry Pi aus dem 3D-Drucker

    Einen günstigen Laptop auf Raspberry-Pi-Basis hat eine Gruppe von Entwicklern aus London gebaut. Der Prototyp des Pi Top stammt aus dem 3D-Drucker. Der Rechner soll in Kürze als Bausatz erhältlich sein.

  3. Deutsche Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung
    Deutsche Telekom
    Umstellung auf VoIP oder Kündigung

    Die Telekom stellt die Inhaber von Festnetzanschlüssen vor die Entscheidung, auf VoIP umzustellen oder gekündigt zu werden. Einer Verbraucherzentrale liegen Schreiben an die Kunden dazu vor.


  1. 12:02

  2. 11:58

  3. 11:54

  4. 10:50

  5. 10:46

  6. 10:32

  7. 09:08

  8. 08:25