Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paypal: "Diese Phishing-Mail ist…

Die Unternehmen sind mit Schuld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: Andreas2k 08.01.13 - 13:42

    Viele große Unternehmen haben sich angewöhnt eMails von diversen Domains zu verschicken statt über die Hauptdomain die sofort erkennbar ist.

    Was soll der Mist? Dadurch wird der Kunde doch nur unnötig verwirrt und fällt auf solche Pseudo Domains rein.

    Ein paar Beispiele (ausgedachte):

    Ich habe ein Konto bei paypal.de

    Ich bekomme eMails von
    vertrieb@markeing-paypal.de
    service@support-paypal.com
    info@paypal-europe.de
    billing@paypal-service.com
    usw. usw...

    Klar kann ein normaler Kunde da irgendwann nicht mehr den Überblick behalten, was jetzt wirklich zu paypal gehört. Genau dieses Verhalten habe ich bei diversen großen Unternehmen festgestellt. Ständig wechselnde Domainnamen anstatt alles unter der Hauptdomain laufen zu lassen.

  2. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: Johnny Cache 08.01.13 - 13:48

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele große Unternehmen haben sich angewöhnt eMails von diversen Domains zu
    > verschicken statt über die Hauptdomain die sofort erkennbar ist.

    Spontan fällt mir da z.B. auch DHL ein, welche in einer Phistingmail die Umstellung auf die mTAN angekündigt haben, und das ausgerechnet mit einer Domain die ich bisher noch nicht kannte.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: zonk 08.01.13 - 13:55

    was bitte ist ein phisting mail :D schreibt man das nicht mit F ^^

  4. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: BlackPhantom 08.01.13 - 14:02

    Es wäre tatsächlich sinnvoller, alles unter der Hauptdomain laufen zu lassen.

    MFG :-)

  5. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: boiii 08.01.13 - 14:03

    Also meine Mail zum mTan kam von

    paket@info.dhl.de über mailer-service.de

    Wer Gmail nutzt kann übigens in den Google Labs das Feature "Überprüfte Absender mit Symbol kennzeichnen" aktivieren. Dann werden die Absender geprüft und falls sie von Paypal oder Ebay kommen mit einmel Schlüssel gekennzeichnet. ;)

  6. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: berritorre 08.01.13 - 14:14

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bekomme eMails von
    > vertrieb@markeing-paypal.de
    > service@support-paypal.com
    > info@paypal-europe.de
    > billing@paypal-service.com

    Wenn das wirklich so umgesetzt sein würden, dann wäre das schon sehr dämlich. Bei Webseiten ist das ja noch irgendwie ok (aber auch da sollte man sich schon mal überlegen ob das sinnvoll ist), aber bei Emails sollte alles über eine Domain laufen. Zur not könnte man ja noch mit Subdomains arbeiten.

    Aber die werden sich schon was dabei denken... oder auch nicht.

  7. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: Johnny Cache 08.01.13 - 14:31

    zonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was bitte ist ein phisting mail :D schreibt man das nicht mit F ^^

    Egal, sind beide für den Arsch. XD

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  8. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: Tantalus 08.01.13 - 14:32

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal, sind beide für den Arsch. XD

    Knapp daneben. :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: Sharra 08.01.13 - 16:04

    Ja, die denken sich was bei.
    Zum einen will jeder Verantwortliche wichtig sein, und besteht auf einer eigenen Domain.
    Zum anderen ist es intern auch leichter festzustellen, aus welcher Abteilung der Kram dann gekommen ist. Nicht dass es noch andere Möglichkeiten dafür gäbe...

  10. Re: Die Unternehmen sind mit Schuld

    Autor: Spaghetticode 08.01.13 - 18:52

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Gmail nutzt kann übigens in den Google Labs das Feature "Überprüfte
    > Absender mit Symbol kennzeichnen" aktivieren. Dann werden die Absender
    > geprüft und falls sie von Paypal oder Ebay kommen mit einmel Schlüssel
    > gekennzeichnet. ;)

    Im Webmail von Web.de, GMX und Freenet.de geht es angeblich auch („E-Mail-Siegel“). Nur nutze ich bei meinem Web.de-Postfach kein Webmail, sondern Thunderbird. Und der kann das nicht. Und ein GMX oder Freenet-Postfach habe ich nicht.

    Wird eigentlich mal Zeit, dass alle E-Mail-Programme (auch Webmail) Signatur und Verschlüsselung unterstützen und die kryptografische Signatur von den „Massenmailversendern“ auch eingesetzt wird. Die entsprechenden Standards S/MIME und OpenPGP gibt es schon seit (über zehn) Jahren. Leider muss man in dieser Hinsicht zweigleisig fahren, denn angeblich sollen beide Standards üblich sein (konkret weiß ich das nicht, denn ich habe außer von mir selbst noch nie eine signierte/verschlüsselte E-Mail bekommen).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. Signavio GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

  1. Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
    Super Mario Bros. (1985)
    Fahrt ab auf den Bruder!

    Golem retro_ Was so ein Sprung alles auslösen kann - im Fall von Super Marios erstem Hüpfer war es der Durchbruch für ein ganzes Genre: Das Jump-'n'-Run.

  2. Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
    Canon EOS 5D Mark IV im Test
    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

    Die Canon 5D Mark IV ist ein Profiwerkzeug mit leistungsfähiger Autofokus-Hardware und hoher Lichtempfindlichkeit, hat aber leichte Probleme im Videobereich. Richtig warmgeworden sind wir mit der neuen DSLR nicht.

  3. PSX 2016: Sony hat The Last of Us 2 angekündigt
    PSX 2016
    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

    Die Hauptfiguren Ellie und Joel aus dem ersten The Last of Us treten auch in der Fortsetzung auf. Neben dem zweiten Teil des Actionspiels hat Sony außerdem ein frisches Abenteuer in der Welt von Uncharted sowie eine Reihe weiterer Neuheiten angekündigt.


  1. 08:59

  2. 08:00

  3. 00:03

  4. 15:33

  5. 14:43

  6. 13:37

  7. 11:12

  8. 09:02