Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ransomware: Datenkidnapping nach AES…

Ransomware: Datenkidnapping nach AES-256

Erpressungsschadsoftware oder Ransomware verschlüsselt alle persönlichen Daten auf einem befallenen Rechner und gibt sie erst gegen eine Zahlung wieder frei. Dabei verwendet aktuelle Ransomware professionelle Verschlüsselungsalgorithmen und asymmetrische Schlüssel.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Mal eine Frage an die nicht Windows Nutzer.... 19

    gardwin | 01.02.13 21:50 07.02.13 02:27

  2. Wer hat schon wichtige Daten auf einem Internetrechner? 15

    NeverDefeated | 01.02.13 22:39 06.02.13 19:14

  3. Ransomware für Linux? 12

    Atalanttore | 01.02.13 17:33 05.02.13 09:39

  4. Der Mac mit OS X ist wieder nicht betroffen 20

    Der Supporter | 01.02.13 21:40 04.02.13 16:35

  5. Technisch Falsch! 7

    for great justice | 01.02.13 21:12 02.02.13 18:49

  6. Der Trojaner ist kompatibel zum neuen Windows 8??? 14

    Anonymer Nutzer | 01.02.13 16:26 02.02.13 15:30

  7. golem da haben wir aber geschlafen.... oder es nicht verstanden 2

    gardwin | 01.02.13 21:20 02.02.13 04:03

  8. MACHT BACKUPS 3

    Moe479 | 01.02.13 21:06 01.02.13 22:15

  9. Crypto-API 5

    x2k | 01.02.13 17:14 01.02.13 20:26

  10. "Ransom" - dem englischen Wort für Erpressung... 5

    Groundhog Day | 01.02.13 15:35 01.02.13 20:22

  11. Wieso verschlüsseln wenn man die Schlüssel nicht rausgibt? 8

    ThiefMaster | 01.02.13 15:01 01.02.13 18:33

  12. Fehler 5

    qew4785 | 01.02.13 15:36 01.02.13 17:04

  13. Patentantrag 6

    yeti | 01.02.13 15:34 01.02.13 16:40

  14. "Solche Erpressungsschadsoftware tauchte erstmals Mitte 2012 auf." 5

    fratze123 | 01.02.13 14:42 01.02.13 15:42

  15. @golem. 2

    Klausens | 01.02.13 15:20 01.02.13 15:30

  16. "generiert einen asymmetrischen Schlüssel" 1

    Klausens | 01.02.13 14:58 01.02.13 14:58

  17. @golem Typo 2

    nobs | 01.02.13 14:48 01.02.13 14:54

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Client Solution Architect (m/w)
    PAY.ON AG, München
  2. Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. IT-Anwendungsmanager (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld
  4. Datenbankadministrator (m/w) Controlling
    opta data Abrechnungs GmbH, Essen

 

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. NEU: Spiele für Nintendo 3DS reduziert
  2. NEU: Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis
  3. NEU: Far Cry 3 - Digital Deluxe Edition [PC Download]
    7,65€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 2 im Hands On: Das Flagship-Killerchen
Oneplus 2 im Hands On
Das Flagship-Killerchen
  1. Oneplus-One-Nachfolger Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
  2. Two-Smartphone Oneplus verspricht vereinfachtes Einladungssystem
  3. Smartphone Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Pixars Inside Out im Dolby Cinema Was blenden soll, blendet auch
  3. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung

New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

  1. Freies Büropaket: Libreoffice springt auf Version 5.0
    Freies Büropaket
    Libreoffice springt auf Version 5.0

    Libreoffice feiert den Sprung auf die Versionsnummer 5.0. Es gibt zwar einige optische Änderungen und eine neue Windows-Version, die meisten Arbeiten haben die Entwickler aber in die Restrukturierung des Codes gesteckt.

  2. Hoverboard: Lexus hebt ab
    Hoverboard
    Lexus hebt ab

    Supraleiter und Magneten im Boden lassen das Hoverboard schweben, das Forscher aus Dresden für den japanischen Autohersteller Lexus entwickelt haben. Das ungewöhnliche Verhalten des Boards fordert selbst einem Profi-Skater einiges ab.

  3. Netzpolitik.org und Landesverrat: Wie viel Leaken ist erlaubt?
    Netzpolitik.org und Landesverrat
    Wie viel Leaken ist erlaubt?

    Netzpolitik.org ist mehr als eine Plattform für Netzaktivisten. Das Blog hat sich im vergangenen Jahr zu einem Enthüllungsportal für Internetthemen entwickelt. Nun stellt sich die Frage, wo die Grenzen der Leaks liegen können und wie man Ärger mit der Justiz vermeiden kann.


  1. 12:00

  2. 11:51

  3. 10:30

  4. 09:30

  5. 08:32

  6. 07:59

  7. 07:35

  8. 07:23