1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RFID: Ein Großteil der…

Guthaben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guthaben

    Autor triplekiller 30.12.12 - 19:05

    Heisst das, dass ich meine Mensakarte ohne Geldscheine oder Bankkarte aufladen kann? Wenn ja wie? Woher weiss ich, ob ich nicht ein DESFire-Besitzer bin?

    Das ist keine so blöde Frage! Die Mensen haben ein Sicherheitsproblem, soviel steht fest, aber wie löst man das Problem?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Guthaben

    Autor JulesCain 30.12.12 - 19:35

    Ja genau dass heißt das. Ein paar Kollegen der technischen Informatik haben das schon kurze Zeit nach der Einführung des Karten-System an unserer Uni rausgefunden...nicht das dass je einer ausgenutzt hätte...;)

    Welche Karte du hast, kannst du mit Sicherheit bei deinem Campus erfragen. Bei uns findet man die Info sogar auf der Homepage :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.12 19:38 durch JulesCain.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Guthaben

    Autor theonlyone 30.12.12 - 19:51

    Ging bei unseren Karten auch (geht effektiv bei jeder).

    Als Antwort haben sie bei uns nochmal extra im System selbst den letzten betrag gespeichert der auf der Karte war (sobald man da mal bezahlt hatte).


    Ist eben nicht wirklich "sicher" das ganze, die nicht Informatik Bereiche dürften aber sowieso zu Fachfremd sein das auszunutzen ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Guthaben

    Autor foo 30.12.12 - 21:12

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Antwort haben sie bei uns nochmal extra im System selbst den letzten
    > betrag gespeichert der auf der Karte war (sobald man da mal bezahlt
    > hatte).

    Das ist auch das übliche Vorgehen.
    Unsichere aber günstige Karte + Zusätzliche Daten auf den Server.
    Sobald Ungereimtheiten auftauchen, weil Jemand dran rumgespielt hat den ganzen Account erstmal sperren. Dadurch entschärft sich die ganze Problematik deutlich.

    Kritisch ist dann nur noch das Klonen im Fall, dass die Karte zur Zugangskontrolle eingesetzt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Guthaben

    Autor theonlyone 31.12.12 - 03:11

    foo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theonlyone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Antwort haben sie bei uns nochmal extra im System selbst den letzten
    > > betrag gespeichert der auf der Karte war (sobald man da mal bezahlt
    > > hatte).
    >
    > Das ist auch das übliche Vorgehen.
    > Unsichere aber günstige Karte + Zusätzliche Daten auf den Server.
    > Sobald Ungereimtheiten auftauchen, weil Jemand dran rumgespielt hat den
    > ganzen Account erstmal sperren. Dadurch entschärft sich die ganze
    > Problematik deutlich.
    >
    > Kritisch ist dann nur noch das Klonen im Fall, dass die Karte zur
    > Zugangskontrolle eingesetzt wird.

    Naja "zugangskontrolle" für Labore usw. ist ja im Prinzip total ok, selbst wenn die geklaut ist, da hat so oder so jeder Student zugang und so wirklich mega Sicherheitsrelevant ist das ja auch nicht.


    Ich meine in den Betrieben in denen ich bissher gearbeitet habe waren die Bereiche der Programmierer immer mit Chipkarten "gesichert" , die kann man natürlich genauso kopieren und umschreiben, gerade wenn man ein paar der Details kennt.

    Der wirkliche Sinn der Chipkarten ist eher irgendwelche "random" leute fern zu halten und das funktioniert eigentlich ziemlich gut.

    Den jeder der sich auskennt kommt so oder so auch in diese Bereiche rein.


    Eine echte Sicherheit findet man dann doch nur in Server Zentren, da wird man richtig "gewogen" beim reingehen und muss durch Sicherheitsschleusen und ständiger Kamera Überwachung etc. pp.

    Aber das dürfte an Hochschulen und an den meisten arbeitsplätzen ja der totale Overkill sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Cyberith Virtualizer ausprobiert: Virtuelles Laufen ist anstrengend
Cyberith Virtualizer ausprobiert
Virtuelles Laufen ist anstrengend
  1. Cyberith Virtualizer In die Socken, Kickstart, los!
  2. Gear VR Samsungs VR-Brille soll auf der Ifa vorgestellt werden
  3. Virtual Reality Samsung entwickelt VR-Brille gemeinsam mit Oculus

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  3. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"

  1. 360-Grad-Panorama-App: Googles Photo Sphere gibt es jetzt für iOS
    360-Grad-Panorama-App
    Googles Photo Sphere gibt es jetzt für iOS

    Die in Android integrierte Panorama-Fotofunktion von Google namens Photo Sphere wurde nun auch für iOS veröffentlicht. Seit Android 4.2 beziehungsweise Ende 2012 gibt es Photo Sphere.

  2. Autonomes Fahren: Googles fahrerlose Autos übertreten die Geschwindigkeit
    Autonomes Fahren
    Googles fahrerlose Autos übertreten die Geschwindigkeit

    Googles autonome Autos müssen im Verkehr Entscheidungen treffen, die dafür sorgen, dass die Insassen sicher zum Ziel kommen und keine Verkehrsregeln übertreten werden. Manchmal ist letzteres aber aus Sicherheitsgründen notwendig, und dann fahren auch Googles Autos zu schnell.

  3. Snap: Sky reagiert auf Netflix-Einstieg mit Preissenkung
    Snap
    Sky reagiert auf Netflix-Einstieg mit Preissenkung

    Sky senkt den Preis für seine Online-Videothek Snap auf 3,99 Euro im Monat. Das geschieht offenbar im Hinblick auf den bevorstehenden Marktstart von Netflix in Deutschland. Bislang kostete Sky Snap monatlich 9,90 Euro.


  1. 07:56

  2. 07:31

  3. 07:11

  4. 22:03

  5. 18:54

  6. 18:41

  7. 17:50

  8. 16:42