Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsungs Galaxy S3: Kritische…

Samsungs Galaxy S3: Kritische Sicherheitslücke in Android-Smartphones mit Exynos

In Android-Smartphones mit Samsungs ARM-Prozessor Exynos 4210 und 4412 steckt eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht, Daten auszulesen und eigenen Code auszuführen. Diverse Geräte sind betroffen, nicht nur von Samsung.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Sicherheitslücke bei einem SmartPhone? Guter Witz. 5

    NeverDefeated | 18.12.12 02:13 20.12.12 13:36

  2. Nicht nur Samsung Geräte? 3

    Smiled | 17.12.12 20:25 19.12.12 16:39

  3. Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an... 13

    Itchy | 17.12.12 07:43 18.12.12 10:38

  4. iPhone Bashing, oder... 15

    underlines | 17.12.12 09:14 17.12.12 22:00

  5. Und nu ... ? 11

    blaub4r | 17.12.12 08:30 17.12.12 15:15

  6. Die Community hats wiedermal gerichtet... 15

    Unwichtig | 17.12.12 10:07 17.12.12 15:02

  7. Warum sollte es nicht auch die Variante TI OMAP 4430 betreffen 2

    pleti | 17.12.12 10:11 17.12.12 14:14

  8. Absicht 2

    hei_zen | 17.12.12 09:07 17.12.12 11:54

  9. Hat vielleicht auch was Gutes 5

    WinSuck7 | 17.12.12 08:11 17.12.12 10:17

  10. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Eurit | 17.12.12 09:07 Das Thema wurde verschoben.

  11. Direkter Link zum Fix 1

    noneofthem | 17.12.12 08:49 17.12.12 08:49

  12. Re: Hört sich ja für mich fast schon nach einer Backdoor an...

    Vollpfosten | 17.12.12 09:02 Das Thema wurde verschoben.

  13. Doof und super zugleich 1

    EqPO | 17.12.12 08:13 17.12.12 08:13

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. IT-Referent (m/w)
    AOK-Bundesverband, Berlin
  3. Anwendungs- und Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Software-Entwickler (m/w) / Software-Ingenieur (m/w) für Mess- und Analysesysteme
    Müller-BBM VibroAkustik Systeme GmbH, Planegg bei München

 

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)
  2. Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch
  3. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    395,00€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Tor-Netzwerk: Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden
    Tor-Netzwerk
    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

    Geht es nach den Plänen des Library-Freedom-Projekts sollen künftig alle öffentlichen Bibliotheken in den USA einen Exit-Server für das Tor-Netzwerk bereitstellen.

  2. Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet
    Bitcoin
    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

    Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

  3. Windows 10: Microsoft gibt Enterprise-Version frei
    Windows 10
    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

    Kunden mit Volumenlizenzen können nun Windows 10 Enterprise nutzen. Außerdem gibt es eine 90-Tage-Testversion. Die Enterprise-Version bietet zudem Neuerungen wie Device Guard, mit denen die Auswirkungen von Zero-Day-Exploits minimiert werden sollen.


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26