Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Gefährliche Lücke im Linux…

DAs ist nicht die einzige Lücke die Root-Rechte gibt.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DAs ist nicht die einzige Lücke die Root-Rechte gibt.

    Autor: Kernschmelze 16.05.13 - 16:25

    Wenn ich daran denke wie viele Jahre der eine Win16 Microsoft-Bug die Tore öffnete , dann wird mir klar, dass es so ziemlich egal ist ob man Updates fährt oder einen Antivirensoftware laufen hat. Wer ins System rein will, der kommt rein.

    Der einzige Schutz ist nicht online zu gehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: DAs ist nicht die einzige Lücke die Root-Rechte gibt.

    Autor: 476f6c656d 16.05.13 - 17:37

    Man kann nur dafür sorgen, das man ein eher weniger lohnenswertes Ziel ist. Ist vielleicht nicht die beste Lösung, aber die einzige die wir haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.13 17:38 durch 476f6c656d.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: DAs ist nicht die einzige Lücke die Root-Rechte gibt.

    Autor: Rulf 16.05.13 - 20:22

    oder man wendet ganz andere strategien an(honeypod, überzeugende täuschung, etc), wobei von allzu aggressiven abzuraten ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: DAs ist nicht die einzige Lücke die Root-Rechte gibt.

    Autor: Kernschmelze 17.05.13 - 07:56

    Mit meiem OS X bin ich erst mal aus der gröbsten Schusslinie raus. Aber auch hier kommt mit Sicherheit jeder rein, wie bei Linux und Windows halt auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Senior JavaEE-Softwareentwickler (m/w)
    SEEBURGER AG, Bretten bei Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler (m/w)
    KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Wuppertal
  3. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Solution Consultant (m/w)
    GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg (Home-Office möglich)

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

  1. USA: Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen
    USA
    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

    Die US-Filmindustrie will verhindern, dass der Zwang zur Nutzung bestimmter Set-Top-Boxen im TV-Kabelnetz aufgehoben wird. Denn das führe zum Einsatz von Popcorn Time auf künftigen Geräten, glaubt Bob Goodlatte, Chairman eines Ausschusses des US-Repräsentantenhauses.

  2. Unplugged: Youtube will Fernsehprogramm anbieten
    Unplugged
    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

    Youtube verhandelt mit großen US-Fernsehsendern über ein eigenes Fernsehangebot als Streamingdienst. Unplugged könnte über VPN auch aus Deutschland abrufbar sein.

  3. Festnetz: Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz
    Festnetz
    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

    Telekom-Chef Timotheus Höttges kündigt für 2018 mit Super-Vectoring Bandbreiten bis zu 250 MBit/s im Kupfernetz an. Mit der nächsten Technologie, G.fast, seien bis zu 500 MBit/s möglich.


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26