Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Einbruch in FreeBSD…

Wo ist der lustige Typ? :D

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist der lustige Typ? :D

    Autor: hackCrack 19.11.12 - 17:31

    Wo ist jetzt der Typ mit seiner lustigen FreeBSD signatur hin wenn man ihn mal braucht? ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wo ist der lustige Typ? :D

    Autor: Rainer Tsuphal 19.11.12 - 17:45

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist jetzt der Typ mit seiner lustigen FreeBSD signatur hin wenn man ihn
    > mal braucht? ^^

    Er setzt seine Rechner neu auf.

    http://www.freebsd.org/news/2012-compromise.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wo ist der lustige Typ? :D

    Autor: Salzbretzel 19.11.12 - 17:52

    Mit der Frage nach der Gemeinsamkeit von BSD und einem Sonnensturm?
    Zur Querinfo: Am 19.09.2012 gab es gerade keinen Sonnensturm :-(

    Vielleicht liefen die Server ja mit Linux? :-P

    Scherz beiseite - absolut sicher ist im besten Fall nur der Tod. Irgendwann ist die Wahrscheinlichkeit groß das es auch FreeBSD erwischen musste. Nicht schön, dafür wird es mitgeteilt und vermutlich auch in Zukunft vermieden. Mehr kann man doch eigentlich nicht erwarten.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wo ist der lustige Typ? :D

    Autor: blackout23 19.11.12 - 19:28

    Ich hab die News die ich schon vor 2-3 Tagen gelesen habe nur überflogen.
    Aber ist ein entwenderter SSH Key überhaupt hacken? Wenn ich mich an ein PC setze und die Passwörter auf der Rückseite der Mauspads stehen bin ich dann ein l33t Hax0r?!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wo ist der lustige Typ? :D

    Autor: bstea 19.11.12 - 22:13

    Wenn dafür ein Hack auf dem Rechner des Key Besitzers notwendig ist. dann ja.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wo ist der lustige Typ? :D

    Autor: satriani 20.11.12 - 01:14

    Ich stehe weiterhin zu meiner Signatur. Das war kein Hack, sondern die Entwendung eines SSH-Keys. Alle ports, sowie Systemänderungen werden mittels Checksumme und weiteren Mitteln permanent geprüft, so dass mein System weiterhin mit Abstand das sicherstes bleibt ;)
    Das Verhalten des Entwicklerteams ist lobenswert. Unverzüglich nach der Entdeckung wurden alle User gewarnt. Den Entwicklern war der Image nicht wichtiger als die Sicherheit der Nutzer.

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht liefen die Server ja mit Linux? :-P

    Wie war das nochmal?

    > Scherz beiseite - absolut sicher ist im besten Fall nur der Tod. Irgendwann
    > ist die Wahrscheinlichkeit groß das es auch FreeBSD erwischen musste. Nicht
    > schön, dafür wird es mitgeteilt und vermutlich auch in Zukunft vermieden.
    > Mehr kann man doch eigentlich nicht erwarten.

    Auch der Tod ist nicht sicher mein Freund. Warten wir mal ab bis alles vollständig geprüft ist (da vergeht nicht nur eine Woche), dann reden wir mal weiter. Und wer meine Signatur buchstäblich ernst nimmt, der hat wohl seine Komplexe :-P

    LG, der lustige Typ mit FreeBSD unterwegs.

    ╔═══════════════════════════════════════════╗
      Was hat FreeBSD mit einem massiven Sonnensturm gemeinsam?
      Das Aus für Hacker !
    ╚═══════════════════════════════════════════╝

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Thesis "Efficient Invariant Deep Models for Computer Vision" PhD Position at the MPI for Intelligent Systems
    Robert Bosch GmbH, Tübingen, Leonberg
  2. Senior Java-Entwickler (m/w)
    SoftProject GmbH, Ettlingen
  3. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in beim Deutschen Literaturarchiv
    Deutsche Schillergesellschaft e.V. Deutsches Literaturarchiv Marbach, Marbach
  4. Entwicklungsingenieur Ethernet (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. Gehäuselüfter im Wert von bis zu 19,99 EUR gratis beim Kauf ausgewählter Fractal-Design-Gehäuse
  2. TV- oder Haushaltsgrossgerät kaufen und bis zu 100 Euro Media-Markt-Geschenkkarte erhalten
  3. Alle PCGH-PCs mit Nvidia-Karte jetzt inkl. Vollversion von Rise of the Tomb Raider

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

  1. Umbau: Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline
    Umbau
    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

    Cloud-Umbau bei der Deutschen Telekom: Nutzer können auf die Mediencenter Cloud derzeit nicht zugreifen. Der Bereich wird bald MagentaCloud heißen, wann es weitergeht, ist noch unklar.

  2. Fertigungstechnik: Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie
    Fertigungstechnik
    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

    Globalfoundries und Suny Poly investieren eine halbe Milliarde US-Dollar in ein gemeinsames R&D-Zentrum, um die aufwendige und teure EUV-Lithographie schneller marktreif zu machen.

  3. Gehackte Finanzinstitute: Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an
    Gehackte Finanzinstitute
    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

    Eine russische Gruppe von Cyberkriminellen raubt in großem Stil Banken aus - mit Malware, Bankkarte und viel Laufeinsatz. Neu ist, dass nicht mehr nur die Konten einzelner Kunden kompromittiert werden, sondern die Infrastruktur selbst.


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19