Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: Accounts von…

Brace yourself

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brace yourself

    Autor: bärllorT 29.11.12 - 11:46

    "Man spart soviel gegenüber SMS/MMS"-Kommentare are coming!

  2. Re: Brace yourself

    Autor: xviper 29.11.12 - 11:57

    und die "Ist doch eh nur unwichtige Kommunikation"-, "interessiert doch keinen"-Kommentare auch.
    Nicht zu vergessen die "aber an die IMEI kommt man auch nicht einfach ran"- und "alles andere ist zu kompliziert"-Kommentare.

  3. Re: Brace yourself

    Autor: bärllorT 29.11.12 - 12:04

    Und "man muss sich keinen extra Konto anlegen = Vorteil" Kommentare.

  4. Re: Brace yourself

    Autor: ibsi 29.11.12 - 12:07

    Du hast das Bashing außer acht gelassen! In der Meldung steht dass das iPhone sicher wäre. Da wird auch noch gebasht gegen Android.

  5. Re: Brace yourself

    Autor: bärllorT 29.11.12 - 12:30

    Nene.
    Ich bin gerade nur im WhatsApp Thema.
    Hatte da in letzter Zeit zwei Plattformen bei denen gefühlt über 9000 Leute immer noch mit SMS argumentierten und dabei gekonnt mehrfach Kommentare mit alternativen Messengern überlesen haben.

  6. Re: Brace yourself

    Autor: wmayer 29.11.12 - 13:49

    Die auch die Rufnummer als (externe) ID nutzen?

  7. Kapier ich nicht...

    Autor: Andre S 29.11.12 - 14:26

    Genau genommen ist das doch ein Chat-Programm.
    Wie schwer kann es sein diese hochmoderne und noch nie dagewesense komplizierte Technologie einigermassen sicher und verschlüsselt zu bekommen...

  8. Re: Brace yourself

    Autor: bärllorT 29.11.12 - 14:30

    Nein, sonst wären es ja keine guten Alternativen.
    Rufnummer als ID bedeutet immer das man einen potenziellen Chatpartner direkt auch als Telefon-Partner hat.
    Ich möchte da lieber differenzieren, denn jemand der meine Handynummer hat kann mir weitaus mehr auf die Nerven gehen als wenn er nur eine Chat ID hat.
    Das hat schon Ewigkeiten mit ICQ so funktioniert, also sollte das auch weiterhin machbar sein.

    TL:DR
    ID > Rufnummer

  9. Re: Brace yourself

    Autor: BenediktRau 29.11.12 - 17:44

    Dafür nervt ICQ mit Täglichen russischen Freundesanfragen weil das Konzept Nutzername = Nummer von 1000 bis 999.999.999 dämlich ist.

    Skype lobe ich mir als IM und Sprach Konferenz Tool, hat ICQ und TS bei mir schon lange abgelöst.

    Sollte dir ein Kontakt in WhatsApp auf die nerven gehen kannst du ihn mit 2 Klicks blockieren, das gleiche wenn er dich nicht anrufen soll. Wo ist das Problem?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Koblenz
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen
  3. Robert Bosch GmbH, Bühl
  4. über Robert Half Technology, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20