1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skynet: Botnetz wird via Tor-Netzwerk…

"und betont, dass er die Bitcoins nicht direkt ein Geld verwandele, sondern nur weiterverkaufe."

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "und betont, dass er die Bitcoins nicht direkt ein Geld verwandele, sondern nur weiterverkaufe."

    Autor: fratze123 11.12.12 - 10:33

    Was nimmt er denn beim Verkaufen wenn nicht Geld? Kronkorken?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "und betont, dass er die Bitcoins nicht direkt ein Geld verwandele, sondern nur weiterverkaufe."

    Autor: Guardian 11.12.12 - 11:22

    Ja geld, aber die Aussage bleibt richtig.

    Er wandelt Bitcoins nicht direkt in geld um.

    Er verkauft bitcoins und bekommt dafür geld.

    Die Bitcoins existieren danach noch!

    Modernes Geld Drucken und waschen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "und betont, dass er die Bitcoins nicht direkt ein Geld verwandele, sondern nur weiterverkaufe."

    Autor: h4z4rd 11.12.12 - 14:40

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Modernes Geld Drucken und waschen

    Soweit ich das verstehe ist "Geld Drucken" hier der falsche vergleich.
    Das Mining bedeutet ja nur, dass er die Rechenleistung zur Verfügung stellt und dadurch BitCoins verdient. Es werden dabei ja keine BitCoins generiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: "und betont, dass er die Bitcoins nicht direkt ein Geld verwandele, sondern nur weiterverkaufe."

    Autor: AdmiralAckbar 11.12.12 - 16:14

    h4z4rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guardian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Modernes Geld Drucken und waschen
    >
    > Soweit ich das verstehe ist "Geld Drucken" hier der falsche vergleich.
    > Das Mining bedeutet ja nur, dass er die Rechenleistung zur Verfügung stellt
    > und dadurch BitCoins verdient. Es werden dabei ja keine BitCoins generiert.

    nope, Minig bedeutet das welche generiert werden.
    mehr dazu hier
    [de.wikipedia.org]

    MFG Mit freundlichen Grüßen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

  1. Dying Light: Performance-Patch reduziert Sichtweite
    Dying Light
    Performance-Patch reduziert Sichtweite

    Mehr Bilder pro Sekunde durch schlechtere Distanzdarstellung: Techlands Update für Dying Light verringert die Sichtweite und entlastet den Prozessor. Auf dem PC sieht das Zombie-Spiel weiterhin besser aus als auf den Konsolen, wo die Playstation 4 Vorteile hat.

  2. Project Tango: Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus
    Project Tango
    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

    Das Team von Project Tango wechselt von der Experimentierabteilung ATAP zum Google-Hauptkonzern: Damit dürfte die weitere Entwicklung von Smartphones und Tablets, die aktiv ihre Umgebung scannen und in Echtzeit darstellen, gesichert sein.

  3. Messenger: Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer
    Messenger
    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

    Erst der Web-Client, jetzt die Möglichkeit zu telefonieren: Offenbar erreicht die neue Telefoniefunktion von Whatsapp erste Nutzer. Das Feature wird allerdings nicht flächendeckend freigeschaltet, sondern wie Android-Updates schrittweise.


  1. 21:26

  2. 15:28

  3. 13:52

  4. 12:47

  5. 12:42

  6. 12:22

  7. 10:05

  8. 09:01