1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Street View: Google erhält Strafe für…

Blöd gelaufen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blöd gelaufen...

    Autor: doctorseus 13.03.13 - 20:42

    Sogar Google hätte klar sein müssen, dass sie das nicht dürfen. Selber Schuld, jetzt können sie die Daten nicht mehr nutzen. Dabei hätte man schon mit dem Abgreifen der SSID, Verschlüsselungsart und Empfangsstärke viel anfangen können.
    Hätt ich ein Auto und würd damit in der Stadt rumfahren, hätte ich das schon längst gemacht. Is sicher lustig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.13 20:42 durch doctorseus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Blöd gelaufen...

    Autor: Schattenwerk 13.03.13 - 21:01

    Bei einem mehrstelligem Milliardengewinn tut Google die 7 Mio natürlich sehr weh. Dafür haben sie die MAC-Adressen vieler vieler WLAN-Netze und können Benutzer genauer Orten.

    Find den Trade für Google gelungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Blöd gelaufen...

    Autor: theonlyone 13.03.13 - 21:11

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem mehrstelligem Milliardengewinn tut Google die 7 Mio natürlich
    > sehr weh. Dafür haben sie die MAC-Adressen vieler vieler WLAN-Netze und
    > können Benutzer genauer Orten.
    >
    > Find den Trade für Google gelungen.

    Um ein echtes "mitlesen" des WLANs ging es dabei ja auch garnicht.

    Es ging nur darum ein WLAN zu erfassen um eine genauere Standortbestimmung von Wohnungen etc. zu machen.

    Wenn diese dabei einfach "offen" sind ist das ja wohl lächerlich genug, jeder standard Router hat ja sein Passwort und WLAN verschlüsselung sollten ja echt standard sein.


    Die WLANs die wirklich komplett "offen" sind, sind sowieso wie Hotspots.


    Aber naja, für Google ist das keine "Strafe".

    Die 7 millionen verdient man in ca. 7 stunden sowieso und damit hat sich das.

    Vor allem wird die "aufklärungskampagne" sowieso wieder zur Werbung für Google und am Ende nutzt ja sowieso jeder GoogleMaps und co. der Mehrwert ist also durchaus da.

    Mit dem Auto rumfahren und nach offenen WLANs suchen (mit Laptop der einfach an ist) ist ja schließlich nicht illegal, aber naja was soll der Mist, 7 millionen sind nix für Google und damit ist das sowieso Kinderkram.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Blöd gelaufen...

    Autor: Groundhog Day 13.03.13 - 22:46

    Naja was wollten sie denn mit den Traffic-Mitschnitten? Also wenn zufällig in dem abgegriffenen Datenstrom jemand gegoogelt hat und seinen Google-Cookie mitgeschickt hat, dann können sie den User wohl recht gut verorten.... Und weiter? Passwörter etc. werden sie wohl kaum selbst nutzen wollen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. "Is sicher lustig."

    Autor: fratze123 14.03.13 - 08:32

    Ja total. Hast du nichts besseres zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: "Is sicher lustig."

    Autor: muhzilla 14.03.13 - 11:29

    Mal wieder ein Spitzenkommentar von dir. In der Tat ist es recht spannend Wardriving zu betreiben und die empfangenen Netze auch mal grafisch darzustellen auf einer Karte. Wenn du damit nichts anfangen kannst, ist das dein Problem, aber kein Grund andere dafür dumm anzumachen, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Blöd gelaufen...

    Autor: Phreeze 14.03.13 - 14:01

    WEN wollen sie denn tracken ??? Es ist bei weitem einfacher eine IP zu tracken...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

LG G4 im Hands On: Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
LG G4 im Hands On
Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  1. Smartphone Der Snapdragon 808 hat kaum Hitzeprobleme
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Test Broken Age: Tolles Kinderbuch-Adventure mit wenigen Knobel-Blockaden
Test Broken Age
Tolles Kinderbuch-Adventure mit wenigen Knobel-Blockaden

Schützen, laden, stylen: Interessantes Zubehör für die Apple Watch
Schützen, laden, stylen
Interessantes Zubehör für die Apple Watch
  1. Taptic Engine Defektes Bauteil der Apple Watch verantwortlich für Lieferengpass
  2. Smartwatch-Probleme Apple Watch saugt iPhone-Akkus leer und lädt nicht
  3. iFixit-Teardown Herz der Apple Watch lässt sich nicht wechseln

  1. Android-Entwicklung: Sony-Smartphones können jetzt direkt in Recovery booten
    Android-Entwicklung
    Sony-Smartphones können jetzt direkt in Recovery booten

    Bis jetzt konnten Programmierer und Custom-ROM-Nutzer ihre Sony-Smartphones nicht direkt in ein Recovery-System booten - das ändert Sony offenbar gerade. Auf die ersten vier Geräte kann der neue Bootloader bereits installiert werden.

  2. Musik-Streaming: Simfy ist offenbar am Ende
    Musik-Streaming
    Simfy ist offenbar am Ende

    Seit dem 1. Mai bietet Simfy ein dermaßen eingeschränktes Musikangebot an, dass zahlreiche Kunden verwaiste Playlists haben. Die verärgerten Nutzer wurden über diesen Schritt erst kurz vorher informiert - im Bundesanzeiger hingegen wird Simfy seit Ende April bereits als liquidiert geführt.

  3. Trine 3 angespielt: Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer
    Trine 3 angespielt
    Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer

    Die Finnen von Frozenbyte wollen es wissen: Trine 3 The Artifacts of Power erweitert das bisherige 2D-Sidescroller-Gameplay um eine dritte Dimension. Der Early Access bei Steam soll zeigen, ob die Neuerung bei den Spielern ankommt. Wir zumindest sind angetan - meistens.


  1. 12:30

  2. 11:05

  3. 10:00

  4. 09:26

  5. 11:50

  6. 11:29

  7. 16:30

  8. 15:42